Anzeige

Quelle: Confare GmbH

"Viele Menschen wollen Außergewöhnliches erreichen, sind aber nur bereit Durchschnittliches zu leisten. Genau das funktioniert nicht. Wer Durchschnittliches leistet, wird auch immer nur Durchschnittliches erreichen." Frühaufsteher, Sportler und Bestseller-Autor Markus Czerner sagt Dinge, die nicht für jeden angenehm sind. 

"Wer Zeit hat, am Wochenende zu feiern und den Rausch auszuschlafen, der arbeitet nicht hart genug für seinen Erfolg!" Das was für Spitzensportler im Vorfeld von Wettkämpfen gilt, sollten sich laut Czerner auch Führungskräfte zu Herzen nehmen, die in Zeiten von Hyperwettbewerb und Transformation daran gehen, Unternehmen zu verändern. Sein Vortrag wird einer der Höhepunkte des Confare BeCIO Summit in Frankfurt, das am 26. September stattfindet, sein. Gerade wenn es um die Veränderung traditioneller Organisationsmodelle, das Schaffen neuer Geschäftsmodelle und um Innovation geht, ist es wichtig die ausgetretenen, einfachen Wege hinter sich zu lassen. 

Talente bewegen … be the influence lautet das Motto der Veranstaltung. Menschen, Organisationen und Unternehmen zu bewegen ist nur möglich, wenn man die eigene Komfortzone verlässt. Einfluss, den man haben will, muss man sich auch nehmen.

Das beweisen im hochkarätig besetzten Konferenzprogramm von Confare preisgekrönte IT-Manager aus Top Unternehmen. Der Digital Wake-up Call kommt von SPAR CIO Andreas Kranabitl, der mit seinem Innovationsteam den internationalen Handelskonzern zukunftsfähig macht. Gerade das IT-Management ist gefordert, den Digitalen Wandel von Unternehmen in die Hand zu nehmen. Dazu heißt es aber: Raus aus dem Rechenzentrum. Michael Fichtner, der maßgeblich die Digitalisierung beim FC Bayern München vorantreibt lebt es vor und sucht aktiv den Austausch mit Fachabteilungen und selbst mit den Fans. IT ist auch im Driver Seat, wenn sich einer von Deutschlands ältesten Maschinenbauern der Digitalen Transformation stellt. Stefan Heizmann hat den klaren Auftrag und das Ziel die traditionsreichen Heidelberger Druckmaschinen in die Digitale Zukunft zu führen. Das sind nur drei der Erfolgsberichte, die das Confare BeCIO Summit zu bieten hat.

Dass mutige Schritte auch Spaß machen, demonstriert Motivations-Expertin Monika Herbstrith aus Wien, die Humor als Führungsinstrument vorstellt. Charisma Trainerin Martina Gleissenebner-Teskey gibt den Teilnehmern Tipps für ein Auftreten, das Menschen bewegt.

Michael Ghezzo

Schließlich werden auf dem Event die #IDEAwards 2019 an Digitale Vorzeigeprojekte vergeben. Nominiert wurde mit Hilfe einer Künstlichen Intelligenz, die in Zusammenarbeit mit dem Startup EnliteAI umgesetzt wurde. Moderiert wird die Veranstaltung von Confare Gründer Michael Ghezzo: „Die IT kann das entscheidende digitale Talent des Unternehmens sein. Es gilt den Wandel jetzt aktiv zu gestalten, bevor das andere übernehmen.“ (Bild: Confare GmbH)

Für IT-Manager ist die Teilnahme nicht mit Kosten verbunden. Anmeldungen unter www.becio.de  
 


Weitere Artikel

Cybercrime

Cyberattacke auf IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin

Update Mo, 18.10.2021, 16:42 UhrWieder mehr Dienstleistungen der Greifswalder Verwaltung verfügbar.
Android

Heimliches Datensammeln auf Android belegt

Googles mobiles Betriebssystem Android sammelt eifrig Daten seiner Besitzer und teilt diese sogar mit anderen Unternehmen wie Microsoft, LinkedIn und Facebook - insbesondere bei den europäischen Geräten von Samsung, Xiaomi, Huawei und Realme ist dies der…
Cybersecurity

Zscaler tritt der CrowdStrike CrowdXDR Alliance bei

Zscaler erweitert die Integrationen mit CrowdStrike. Durch eine der Integrationen kann Zscaler ZIA™ die Bewertung der Geräte durch CrowdStrike Falcon ZTA (Zero Trust Assessment) für die Konfiguration von Zugriffsrichtlinien nutzen.
Authentifizierung

Kundenauthentifizierung braucht innovative Lösungen

Im Rahmen der IT-Security-Messe it-sa 2021 wurde die neue Studie „CIAM 2022“ im Auftrag vom Identitätsanbieter Auth0 in Zusammenarbeit mit IDG Research Services vorgestellt. Auth0 fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen.
Cyberattack

Firmen sehen steigende Gefahr durch Cyberattacken

Die Sorge deutscher Firmen vor Cyberangriffen und Datenklau wächst. Jedes dritte Unternehmen geht davon aus, dass das Risiko in der Corona-Pandemie zugenommen hat, in der die Arbeitswelt digitaler geworden ist, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie…
Schloss

Unternehmen nehmen Cyber-Risiko zu lax

Die Mehrheit der Unternehmen hat die Cyber-Risiken durch Drittanbieter nicht im Griff - Risiken, die durch die Komplexität ihrer Geschäftsbeziehungen und Lieferantennetzwerke verschleiert werden.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.