Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

LIVE2019
28.05.19 - 28.05.19
In Nürnberg

Online B2B Conference
04.06.19 - 05.06.19
In Holiday Inn Westpark, München

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

WeAreDevelopers
06.06.19 - 07.06.19
In Berlin, Messe CityCube

Anzeige

Anzeige

Mobile Banking

Mobile Bankdienstleistungen werden für Verbraucher in Deutschland und Europa immer wichtiger. 2018 haben bereits 54 Prozent der deutschen Verbraucher ihre Bankgeschäfte schon einmal per Smartphone getätigt. 2014 waren es hingegen nur ein Drittel.

Dieser Trend wird auch europaweit deutlich: 2018 griffen 69 Prozent der Verbraucher bei Bankgeschäften zum Smartphone (2014: 38 Prozent). Dabei geben die Nutzer an, durch Mobile Banking einen besseren Überblick über ihre Finanzen zu erhalten, sich mehr Zeit für Finanzentscheidungen zu nehmen und weniger finanzielle Risiken einzugehen. Knapp 80 Prozent der Deutschen bewerten Banking per Smartphone als "einfach" und "angenehm". Die ING-Studie wurde Anfang 2019 in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA durchgeführt.

Zwar erledigen die meisten Verbraucher ihre Bankangelegenheiten immer noch am PC, allerdings holt das Banking per Smartphone auf. Europaweit wird das Handy schon fast genauso häufig wie der PC verwendet, um den Kontostand zu überprüfen. Auch in Deutschland greift bereits mehr als jeder Dritte Deutsche (39 Prozent) dafür auf Mobile Banking zurück.

Genutzte Geräte zur Durchführung verschiedener finanzieller Aktivitäten

"Das Smartphone wird auch in Deutschland immer beliebter, um Finanzen zu managen. Die anfängliche Skepsis ist gewichen und die meisten Verbraucher sehen Mobile Banking als einfach und sicher an", sagt Carsten Brzeski, Chefökonom der ING Deutschland. "Über kurz oder lang wird das Smartphone sicher auch hierzulande zum bevorzugten Mittel der Wahl, um Geldgeschäfte zu erledigen."

Mehr Durchblick bei Finanzen

Überall und jederzeit die Kontrolle über die eigenen Finanzen zu haben, wirkt sich positiv auf das Finanzverhalten der deutschen Verbraucher aus. So gaben knapp 50 Prozent der Befragten an, durch Mobile Banking klarere finanzielle Ziele zu haben. Mehr als 60 Prozent überprüfen ihren Kontostand öfter und um die 30 Prozent befassen sich intensiver mit Finanzen, als sie das früher getan haben. Zudem wird in Europa wie in Deutschland bei finanziellen Entscheidungen weniger Risiko in Kauf genommen.

Hintergrundinformationen:

Untersuchung von Ipsos im Januar und Februar 2019. Befragte: Finanzielle Entscheider ab 18 Jahren. Befragte International: 14.824, Befragte in Deutschland: 1.011

Die Studie steht hier zum Download bereit.

www.ing.de
 

GRID LIST
Fake News

EU-Kommissarin gibt bei Fake News im Wahlkampf keine Entwarnung

Rund um die Europawahl sind bisher keine so groß angelegten Fake-News-Kampagnen wie einst…
Huawei

Neue Rückschläge für Huawei

Für Huawei wird die Luft durch US-Sanktionen dünner. Angeblich verliert der chinesische…
Virus Alert

Signifikanter Rückgang an verbreiteter Malware

Die Virenanalysten von Doctor Web konnten im April 2019 einen signifikanten Rückgang an…
DSGVO

Die DSGVO sorgt für Boom bei Beratungen

Die Unsicherheit der einen ist das Geschäftsmodell der anderen: Seit die…
Autonomes Auto

Fahrerlose Autos bekommen sechsten Sinn

Einen sechsten Sinn wollen Forscher der Purdue University Drohnen und fahrerlosen Autos…
Tb W190 H80 Crop Int E9272d1b87f34f36c8a02e1a8aaa037d

Aufschub für Huawei-Kunden bei Google-Sperre

Nutzer von Huawei-Smartphones müssen sich zumindest bis Mitte August keine Gedanken über…