Anzeige

Handschlag

OutSystems hat die ISD – Industrie Service für Datenverarbeitung GmbH, ein Beratungsspezialist und IT-Service-Provider für namhafte und global agierende Kunden, als Partner gewonnen.

Zusammen möchte man die Digitalisierungsvorhaben von Unternehmen aus den Brachen Automotive, Chemie, Engineering, Pharma sowie Public unterstützen. Aktuell kämpfen diese mit einem zunehmenden Innovationsstau, den es zu beheben gilt. Die Kunden von ISD profitieren von den Vorteilen einer Low-Code-Plattform: Denn mit Low-Code legt die Entwicklung von Web- und Mobile-Anwendungen deutlich an Geschwindigkeit zu. OutSystems beschleunigt die Anwendungsentwicklung, während ISD seine Kunden sowohl bei der Implementierung der Plattform als auch bei der Entwicklung von neuen Anwendungen unterstützt.

Innovationsstau beheben

Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Branchen Chemie, Automotive, Engineering, Pharma und Public stark. Sie vereint allerdings eine Gemeinsamkeit: alle kämpfen mit der Abarbeitung von stetig wachsenden Backlogs. Zum einen liegt das an der Herausforderung, geeignetes Fachpersonal zu finden, das die Unternehmen bei der Behebung des Innovationsstaus unterstützt. Zum anderen verfügen sie oft über eine stark veraltete IT-Infrastruktur, deren Betreuung und Wartung enorm viel Zeit frisst. Es bleibt also kaum noch Raum, um Innovationen voranzutreiben.

Dabei müssen sie schnellstens mit neuen Anwendungen auf den Markt gehen, um sich gegenüber der Konkurrenz einen Vorteil zu verschaffen. Mit Low-Code gelingt genau das. Während die Erstellung von Web- oder Mobile-Applikationen über traditionelle Entwicklungsmethoden teilweise Jahre benötigt, lässt sich dieser Aufwand mit Low-Code um das Vier- bis Fünffache reduzieren. „Es handelt sich bei der Zeitersparnis um kein leeres Versprechen“, sagt Ralf Trautz, Geschäftsführer von ISD. „Mit OutSystems ist es in der Tat keine Herausforderung mehr, den Weg von der Idee bis hin zu einer produktiven Applikation sehr schnell zu gehen. Damit lässt sich die Time-to-Market von neuen Anwendungen deutlich reduzieren, was für unsere Kunden ein großer Vorteil ist.“

Langfristige Partnerschaft geplant

Um möglichst stark von den Synergien zu profitieren, wünschen sich OutSystems und ISD eine möglichst langfristige Kooperation. „Mit Unternehmen aus dem DACH-Raum zu kooperieren, bietet uns eine tolle Möglichkeit, unseren Kunden die Vorteile von Low-Code zu verdeutlichen“, sagt Martin Otten, Regional Vice President Central Europe bei OutSystems. „Sie können damit ihr Geschäft durch fortschrittliche Lösungen und Produkte transformieren. OutSystems ist beispielsweise auch sehr gut dafür geeignet, veraltete Legacy-Systeme abzulösen und diese durch moderne, cloud-basierte Plattformen zu ersetzen.“ Trautz ergänzt: „Unsere Großkunden haben den Anspruch, direkt vom Hersteller betreut zu werden. Bisher konnten wir die Mitarbeiter von OutSystems immer problemlos in Projekte involvieren. Der Austausch mit OutSystems ist sehr fruchtbar und sowohl lösungs- als auch ergebnisorientiert. Der Low-Code-Markt ist für den DACH-Raum noch recht neu. Aber wir freuen uns, in diesem Bereich als Vorreiter zu agieren.“

www.outsystems.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

MobilePayment

Mobile Payment: So bezahlen Sie entspannt mit Ihrem Handy

Mobile Payment per Handy oder Smartwatch erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Insbesondere an Supermarktkassen können Nutzer dank der Unterstützung verschiedener Anbieter ihre Einkäufe kontaktlos bezahlen.
Gamer

Games: Spieler bevorzugen Audio-Werbung

Gamer bevorzugen bei mobilen Videospielen Audio-Werbung gegenüber Videos, die den Spielfluss unterbrechen. Letztere Anzeigen sind bei 86 Prozent der Gamer verhasst. Werbung, die Spieler nur hören können, sind weniger störend und haben einen positiveren Effekt.
Neues release

Neues Release - PostgreSQL 13

PostgreSQL 13 enthält Verbesserungen bei der Indizierung, einschließlich Platzersparnis und Leistungsgewinnen für Indizes, schnellere Antwortzeiten für Abfragen, sowie eine bessere Planung der Anfragen bei Verwendung erweiterter Statistiken. Zusammen mit…
E-Spionage

"Mole" macht Smartphone-User zu Spionen

Mit der neuen US-App "Mole" können User andere Menschen weltweit als Spione anheuern. Diese "Agenten" filmen dann mit ihren Smartphones ein bestimmtes Ziel und schicken dem Auftraggeber das Material als Stream. Die Anwendung ist als "Uber für die Augen"…
Hannover Messe

HANNOVER MESSE 2021: Analog. Digital. Hybrid.

Wenn die HANNNOVER MESSE im April 2021 ihre Tore öffnet, haben Unternehmen aus aller Welt wieder die Möglichkeit, ihre Produkte auf der weltweit wichtigsten Industriemesse erlebbar zu machen – analog, digital und hybrid. „Wirtschaft braucht Messen! Das haben…
Social-Media

Brands brauchen starke Social-Media-Identität

Ein Großteil der britischen Konsumenten kaufen lieber Marken, die auf Social Media eine ausgeprägte Persönlichkeit zeigen. Dabei ist Freundlichkeit das beliebteste Merkmal, Sarkasmus kommt bei Kunden oft sehr schlecht an. Geben sich Brands im Social Web…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!