Cloud Expo Europe
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

Data Centre World
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

IT-Tage 2017
11.12.17 - 14.12.17
In Frankfurt, Messe Kap Europa

Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

Die Online-Plattform schuhe.de der ANWR GROUP wird einen gewerblichen Shop auf dem weltgrößten Online-Marktplatz eBay einrichten. Damit werden schon bald die Warenbestände der Partnerhändler von schuhe.de über eBay in Deutschland angeboten werden.

Die ANWR GROUP Tochtergesellschaft ANWR Media GmbH als Betreiberin von schuhe.de und eBay haben dafür jetzt einen Vertrag geschlossen. Die ersten Tests haben begonnen.

„Wir haben viel Entwicklungsarbeit in schuhe.de gesteckt und damit den der ANWR GROUP angeschlossenen Fachhändlern den Einstieg in den E-Commerce erleichtert. Mit dem schuhe.de-Shop auf eBay und auch mit der kürzlich bekannt gegebenen Zalando-Kooperation öffnen wir Absatzkanäle, die ohne großen Mehraufwand zu nutzen sind, unseren Händlern aber einen echten Mehrwert bieten und unseren Weg in die digitale Zukunft ebnen“, betont Günter Althaus, Vorstandsvorsitzender der ANWR GROUP: „Weitere Kooperationen werden in den nächsten Monaten folgen.“ Auch auf diesem Weg komme die ANWR GROUP ihrem originären Auftrag als Einkaufskooperation nach.

Sortiment sichtbar machen, wo Frequenzen sind

Zunehmend suchen Konsumenten online auf Plattformen nach passenden Artikeln. „Wenn unsere Händler weiterhin mit ihren stationären Sortimenten im Blickfeld des Verbrauchers sein wollen, sind die Partnerschaften, die wir erschließen, die logische Weiterentwicklung unseres bisherigen Angebots“, so Althaus weiter. Mit der Verfügbarkeit der Warenangebote aus den Reihen der ANWR GROUP auf weiteren reichweitenstarken Plattformen werden die Sortimente überall dort sichtbar, wo Frequenzen sind. „Wir nutzen die Kraft und die Vielfalt unserer Gemeinschaft, um über das umfassende Angebot Umsätze zu unseren Händlern zu führen.“

Einfache Steuerung der Vertriebskanäle

Bald werden die Partnerhändler von schuhe.de in der Lage sein, zentral im Händler-Cockpit von schuhe.de zu entscheiden, auf welchem Vertriebsweg sie ihre Ware verkaufen wollen. Berücksichtigt wird dabei, für welche Marke der Online-Verkauf über Plattformen wie beispielsweise eBay auszuschließen ist. „Wir respektieren die Einschränkungen einiger Lieferanten und werden die individuellen Absprachen zwischen der Industrie und dem Händler beachten“, betont der Geschäftsführer der ANWR Media, Alexander Hock.

Pilotphase läuft

Die Pilotphasen zur technischen Anbindung der Systeme von eBay und auch von Zalando haben mit ausgewählten Händlern begonnen. Nach erfolgreichem Abschluss haben alle Händler die Möglichkeit, die zusätzlichen Verkaufswege zu nutzen. Einzige technische Voraussetzung ist, dass ein Händler für den Verkauf seiner Produkte an schuhe.de angebunden ist. Das Team der ANWR Media wird im Herbst Schulungsveranstaltungen anbieten, die nicht nur den Umgang mit dem Steuerungstool von schuhe.de zeigen. Diskutiert wird auch, welche Sortimente wann auf welchem Kanal angeboten werden sollten, um besonders erfolgreich zu sein.

Digitales Schaufenster

Die Online-Plattform schuhe.de vernetzt den stationären Fachhandel und macht über 6.000 Fachgeschäfte aus dem Schuh-, Sport- und Lederwarenbereich, die Partner der ANWR GROUP sind, sichtbar. Die Schuh-Sortimente von über 1.450 Fachgeschäften sind bereits jetzt für die Kunden über ein sogenanntes digitales Schaufenster sichtbar, ein großer Teil davon bereits online bestellbar. Damit sind über 100.000 Modelle von mehr als 850 Marken auf der Plattform verfügbar. „In der Summe verfügen die der ANWR GROUP angeschlossenen Händler über das umfangreichste Sortiment im Markt“, fasst Günter Althaus das Ziel zusammen. „Mit jedem selbständigen Händler, der sein Sortiment mit schuhe.de verknüpft, wird die Leistungskraft unserer Gemeinschaft verstärkt.“

Weitere Informationen zur ANWR GROUP sind unter anwr-group.com abrufbar.
 

GRID LIST
Black Friday

Warnung vor Finanzdatendiebstahl an Black Friday und Cyber Monday

Black Friday und Cyber Monday sind vor allem dank Amazon längst keine Phänomene des…
Black Friday und Cyber Monday

Was Kunden wollen – Shopping am Black Friday und am Cyber Monday

Letztes Jahr haben Kunden am Cyber Monday online eine Rekordsumme von 3,45 Milliarden USD…
Smart City

Cisco kündigt Smart-Cities-Programm an

Die Vorteile von „Smart Cities“ für die Bürger liegen auf der Hand: weniger…
Data Protection

Datenschutzberater noch immer keine Selbstverständlichkeit

Werden in einem Unternehmen personenbezogene Daten verarbeitet und sind damit mehr als…
Helpful Tips

Uber-Datenleck: Tipps für Verbraucher

Über Nacht wurde bekannt, dass der Fahrdienstleister Uber von einem massiven…
Black Friday

Black Friday: Zu lahme Webseiten kosten Kunden

Mehr als die Hälfte der wichtigsten britischen Online-Händler ist schlecht auf den…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet