Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

ELO Solution Day Hannover
13.03.19 - 13.03.19
In Schloss Herrenhausen, Hannover

Anzeige

Anzeige

Tibco Software Inc., ein Anbieter von Integrations-, API-Management- und Analysesoftware, meldet die Übernahme von Nanoscale.io, einem Anbieter von innovative Microservices-Technologien und -Tools. 

Mit dem Deal untermauert Tibco seine Führungsposition bei der Entwicklung von Microservices und APIs für ein vernetztes, integriertes Unternehmen und ergänzt das Portfolio der Tibco Connected Intelligence-Plattform um eine umfangreichere on-premise bzw. hybride Cloud-Umgebung.

„Die nächste Phase der digitalen Erfahrung wird durch Microservices-Architekturen geprägt sein, die für Entwickler erhebliche Herausforderungen und Komplexitäten bergen“, erklärt Rajeev Kozhikkattuthodi, Vice President Product & Strategy von Tibco. „Wir werden unsere starken Wurzeln und unsere Expertise in Connected Intelligence und API Management mit Technologien wie beispielsweise die bahnbrechenden Anwendungstools für Microservices von nanoscale.io weiter ausbauen. Diese Lösungen verschaffen unseren Kunden einen entscheidenden Vorsprung bei ihrer digitalen Transformation und ermöglichen uns, den Entwicklern erstklassige Funktionalitäten in diesem Segment bereitzustellen.“

„Bring your own Code“

Die Microservices-Entwicklungskompetenzen von Nanoscale.io in Verbindung mit dem bewährten API-Management von Tibco Mashery unterstützen das Motto „Bring your own Code“ bei der Entwicklung von Microservices. Dieses ermöglicht Entwicklern, beliebige Programmiersprachen zu nutzen und sogar diese in einer polyglotten Umgebung zu kombinieren. Nanoscale.io-Tools beschleunigen die Entwicklungsarbeit und ermöglichen die konkurrenzlos schnelle Generierung von Microservices und deren Assemblierung in APIs. Genauso schnell können die Microservices in nahezu jeder Umgebung implementiert werden, sei es on-premise, mobil, in der Cloud oder in einem IoT Edge Device. Das sorgt für mehr Agilität und höhere Geschwindigkeit.

Durch die Aufnahme von nanoscale.io in das Tibco-Portfolio können Tibco-Kunden an neuesten Entwicklungen wie Serverless Computing und FaaS (Function as a Service) teilhaben. Durch effizientere Nutzung von Microservices können diese Technologien die Betriebskosten erheblich senken. Dies gilt insbesondere für Edge- und IoT-Anwendungen, wo vergleichsweise viele Rechenoperationen auf dem lokalen Gerät stattfinden.

GRID LIST
Voreingestelltes Bild

Hans Nipshagen wird Head of EMEA Channels and Alliances bei Akamai

Akamai hat die Ernennung von Hans Nipshagen zum Head of EMEA Channels and Alliances…
Samsung Galaxy Fold

Smartphone und Tablet in einem - Das neue Samsung Galaxy Fold

„Die Zukunft entfaltet sich“, so könnte man das Motto des neuen Galxy Fold beschreiben.…
Craig Charlton

SugarCRM ernennt Craig Charlton zum neuen CEO

SugarCRM Inc., das mit seinen Lösungen Unternehmen hilft, bessere Geschäftsbeziehungen…
Digital-Marketing

Digitalwerbung lässt traditionelle alt aussehen

Die Werbebranche wird 2019 einen lange erwarteten Meilenstein erreichen: erstmals werden…
Digitale Schule

Kommentar zur Einigung beim Digitalpakt für Schulen

Zur Einigung im Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern auf eine…
Tokyo, Japan, Crosswalk at Shibuya

Cyber Security mal ganz anders: Japan hackt Bürger und Firmen

Der 20. Februar dürfte in die Geschichte des Internets eingehen: Zum ersten Mal überhaupt…
Smarte News aus der IT-Welt