Anzeige

Yogesh GuptaProgress hat den Software-Veteranen Yogesh Gupta zum neuen Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Der bisherige CEO Phil Pead zieht sich von seinem Posten zurück, bleibt aber als Mitglied des Progress Board of Directors weiterhin für das Unternehmen tätig.

Pead fungierte seit Dezember 2012 als CEO von Progress und leitete das Unternehmen durch seine strategische Transformation zu einem weltweit führenden Anbieter im Bereich der Anwendungsentwicklung.

Der neue CEO Yogesh Gupta war vor seinem Wechsel zu Progress von 2013 bis 2015 President und Chief Executive Officer von Kaseya, einem Anbieter von Software für cloudbasiertes IT-Management. Als CEO von Kaseya entwarf Gupta eine neue Wachstumsstrategie und verantwortete eine komplette Produkt- und Geschäftstransformation. Er implementierte einen Hochgeschwindigkeits-Verkaufsprozess, der es dem Unternehmen ermöglichte, sein 80 Millionen US-Dollar schweres On-Premise-Geschäft mit unbefristeten Lizenzen in ein Abonnement-basiertes Cloud-Geschäft zu überführen.

Vor seiner Tätigkeit bei Kaseya war Gupta CEO von FatWire Software. Diese Position bekleidete er von 2007 bis zur Akquisition des Unternehmens durch Oracle im Jahr 2011. Unter der Leitung Guptas entwickelte sich FatWire zu einem führenden Anbieter von Web-Experience-Management-Software. Geführt von Gupta konnte das Unternehmen durch innovative neue Produkte für das Management von Social-Web- und mobilen Auftritten sowie neue Cloud-basierte Angebote seinen Umsatz in drei Jahren um 100 Prozent steigern. Vor seiner Beschäftigung bei FatWire fungierte Gupta als Chief Technology Officer (CTO) und Chefstratege bei Computer Associates. Für diese Unternehmen war er von 1989 bis 2007 tätig.

"Yogesh Gupta ist eindeutig die richtige Führungsfigur für die Zukunft von Progress", sagt John R. Egan, Chairman des Board of Directors. "Wir haben im Board sowohl interne als auch externe Kandidaten als neuen CEO in Erwägung gezogen, um die ideale Lösung für unser Unternehmen, seine Mitarbeiter, Kunden, Partner und Anteilseigner zu finden. Mit Yogesh Gupta stießen wir dabei auf eine Persönlichkeit, die nachweislich äußerst erfolgreich dabei war, durch innovative Wachstumsstrategien und ihre konsequente Umsetzung außergewöhnliche Anlegerrenditen zu ermöglichen. Damit ist er prädestiniert dafür, das Unternehmen als CEO auf das nächste Level zu heben."

"Im Namen des Boards und des Unternehmens möchte ich Phil Pead für seine vielen wertvollen Beiträge danken und ganz besonders für seine Führungsarbeit in Zeiten bedeutender Veränderungen", so Egan. "Ich freue mich sehr darüber, dass er weiterhin im Board of Directors aktiv ist. Dort wird er für Yogesh Gupta von unschätzbarem Wert sein und seine umfassenden Erfahrungen als Board-Mitglied einbringen."

Im Zusammenhang mit seiner Ernennung zum CEO wählte das Board of Directors Gupta auch zu seinem Mitglied. Yogesh Gupta ist nicht verwandt mit Ram Gupta, der ebenfalls Mitglied im Board of Directors von Progess ist.

"Im Lauf der letzten vier Jahre haben wir Progress neu ausgerichtet und damit eine solide strategische Basis für Wachstum gelegt", sagt Phil Pead. "Die Entscheidung, sich zurückzuziehen fällt einem nie leicht. Aber die Gewissheit, dass die Fähigkeiten und Erfahrungen von Yogesh Gupta perfekt zu uns passen, und die Tatsache, dass wir uns auf den Abschluss des Geschäftsjahres 2016 vorbereiten, brachten mich zu der Überzeugung, dass es die richtige Zeit ist, meinen Abschied zu beschleunigen und Yogesh Gupta für die nächste Wachstumsphase unseres Unternehmens zu engagieren. Deshalb bin ich begeistert, dass er unser neuer CEO ist. Dem Board von Progress bleibe ich erhalten und ich freue mich darauf zu sehen, wie die Dynamik des Unternehmens unter der Führung von Yogesh Gupta weiter zunehmen wird."

"Ich freue mich sehr darüber, Teil des Progress-Teams zu werden", so Yogesh Gupta. "Das Unternehmen verfügt über eine außerordentlich seltene Kombination: eine engagierte Kunden- und Partnerbasis, führende Produkte, talentierte Mitarbeiter, eine Hingabe an technologische Innovation und eine große Dynamik im Markt. Wir werden unseren Lösungen neue Funktionen für unsere Kunden und Partner bereitstellen, die Präsenz des Unternehmens weiter erhöhen sowie weiter in die Cloud expandieren – und dabei unserer Mission treu bleiben: Entwicklern ermöglichen, die Anwendungen von morgen zu erschaffen. Anwendungen, die eine überzeugende User Experience bieten, Unternehmensdaten optimal einsetzen und auf der skalierbarsten und verlässlichsten Plattform der Branche aufsetzen."

www.progress.de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Handschlag

CrowdStrike gibt Übernahme von Preempt Security bekannt

CrowdStrike, ein Anbieter von Cloud-basiertem Endpunktschutz, gab die Übernahme von Preempt Security bekannt, einem Anbieter von Zero Trust- und Conditional Access-Technologie für Echtzeit-Zugriffskontrolle und Bedrohungsabwehr. Laut Vereinbarung wird…
TikTok

Tiktok will einstweilige Verfügung gegen Download-Stopp in den USA

Die Betreiber der Video-App Tiktok wollen ungeachtet der Gespräche über einen rettenden Deal den immer noch drohenden Download-Stopp in den USA rasch vor Gericht stoppen. Tiktok beantragte am Mittwoch an einem Gericht in Washington eine einstweilige Verfügung.
Nachrichten Online

US-Regierung legt Gesetz zu Regeln für Online-Plattformen vor

Die US-Regierung hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der den Handlungsspielraum von Online-Diensten beim Umgang mit Inhalten auf ihren Plattformen einschränken soll. Speziell nimmt das Justizministerium dabei eine gesetzliche Regelung aus den 1990er Jahren ins…
Krypto-Währung

Bitkom: EU könnte mit Krypto-Ideen weltweiter Vorreiter sein

Die Ideen der EU-Kommission zur Regulierung von Kryptowährungen bieten nach Ansicht des Digitalverbands Bitkom gute Chancen für Werte wie Bitcoin. Diese könnten mithilfe des Entwurfs der Brüsseler Behörde deutlich an Fahrt gewinnen, teilte der Verband mit.
Samsung

Samsung tritt mit eigenem Bezahldienst gegen Google Pay an

Samsung steigt in Deutschland in das boomende Geschäft mit kontaktlosem Bezahlen ein. Der Service mit dem Namen Samsung Pay werde am 28. Oktober hierzulande starten, kündigte der südkoreanische Konzern am Donnerstag an. Dabei kooperiert der…
Online-Banking

Generation Z: 90 Prozent wollen Fintech-Konto

In den USA würden neun von zehn Mitglieder der jungen Generation Z bei einem Fintech-Unternehmen ein Konto eröffnen oder bei einer großen Tech-Firma wie Amazon Banking betreiben. Für Menschen im Alter zwischen 13 und 24 Jahren macht vor allem die bessere…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!