Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Im April 2016 veröffentlichen weltweit über hundert Zeitungen, Fernsehstationen und Online-Medien neue Erkenntnisse zu Steuervermeidung und Steuerhinterziehung. Sie basieren auf den „Panama Papers“, einer Datenmenge, die 2,6 Terabyte an Informationen und 11,5 Millionen Dokumente umfasst. 2015 hatte man diese der Süddeutschen Zeitung zugespielt, eine internationale Journalistengruppe wertete sie über ein Jahr hinweg aus.

Nun haben Informatiker der Max-Planck-Ausgründung „Ambiverse“ die Daten in nur wenigen Stunden mit einer neuartigen Software analysiert und dabei neue Resultate erhalten. Eigentlich soll die Software Unternehmen helfen, große Textmengen automatisch zu analysieren.

Während die internationale Journalistengruppe die Panama Papers in die Tiefe analysierte und sich auf Personen wie Nawaz Sharif, Premierminister von Pakistan, oder Petro Poroshenko, Präsident der Ukraine, fokussierte, gingen die jungen Gründer mit ihrer neuartigen Software in die Breite. Sie fanden heraus, dass beispielsweise nicht Politiker die größte Gruppe bildeten, sondern Sportler. Sie machten mehr als 20 Prozent der von der Software identifizierten Personen aus, dicht gefolgt von Künstlern. Erst dann kamen die Politiker. Die Fähigkeit der Software, automatisch Kategorien zu bilden, lieferte noch weitere Einblicke. Unter den Sportlern waren es die Fußballer, die sich am häufigsten mit Strategien zur Steuervermeidung und Hinterziehung auseinandersetzten. Den zweiten Platz belegten Tennis- und Basketballspieler mit rund zehn Prozent, Hockey- und Volleyballspieler nahmen mit rund fünf Prozent den dritten Platz ein. Auch zu den Politikern gab es noch eine neue Erkenntnis: Die politische Ideologie beeinflusst nicht die Entscheidung, ein Offshore-Konto zu verwenden. Konservative und sozialistische Politiker tauchten zu gleichen Teilen in den Panama Papers auf.

„Es ist schade, dass wir nur mit den vom ‚International Consortium of Investigative Journalists‘ zur Verfügung gestellten und bereits aufbereiteten Daten arbeiten konnten. Denn unser System kommt nicht nur mit Rohdaten klar, es erzielt dann sogar noch bessere Ergebnisse“, erklärt Johannes Hoffart, der über die zugrundeliegende Technologie an der Universität des Saarlandes promovierte. Zusammen mit vier weiteren Max-Planck-Forschern hat er vor knapp einem Jahr das Unternehmen „Ambiverse“ gegründet, um die Technologie zu vermarkten. Ähnlich wie Nachrichtendienste ein Heer von Analysten vorhalten, um öffentlich zugängliche Texten auszuwerten, können Unternehmen dies mit der Ambiverse-Software in wenigen Minuten tun.

Die Software ist unter anderem deswegen so stark, weil sie nicht nur nach einem Begriff sucht, sondern beispielsweise bei der Suche nach „Angela Merkel“ auch Texte findet, in denen die Bundeskanzlerin lediglich „Angie“ oder „CDU-Chefin“ genannt wird. Gleichzeitig verwirft das Programm alle Dokumente, die sich auf den bekannten Fußballtrainer mit gleichem Nachnamen beziehen. So können Unternehmen Personen, Orte und Produkte in großen Textmengen finden, selbst wenn dies durch mehrdeutige Begriffe oder Abkürzungen erschwert wird. Die Kategoriensuche ermöglicht es sogar, nach „Finanzunternehmen“ oder „Fußballern“ zu recherchieren, ohne diese genauer spezifizieren zu müssen. Zusätzlich lässt sich die Software neben deutschen und englischen Texten, auch auf spanische und chinesische anwenden. Möglich macht dies eine am Max-Planck-Institut für Informatik entwickelte Wissensdatenbank, die sich ihr Wissen unter anderem mit Hilfe der Online-Enzyklopädie Wikipedia erarbeitet. Mit ihrem Geschäftsplan haben die Gründer von Ambiverse vor wenigen Tagen den überregionalen Businessplanwettbewerb „1,2,3, GO“ gewonnen. 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 680190fe7fca4d3e8efbfe163d335a43

Dridex-Trojaner greift erneut an

Forcepoint Security Labs haben eine neue Variante des Dridex-Banking-Trojaner aufgedeckt.…
Tb W190 H80 Crop Int 0d92b7fd13f7f3ed467863088fea28e1

lijana Vavan ist neue Managing Director Europa bei Kaspersky Lab

lijana Vavan übernimmt bei Kaspersky Lab die Position des Managing Director für Europa.…
Tb W190 H80 Crop Int B1cd482b66903e199d34369fae5bbce3

Polycom übernimmt Obihai Technology

Polycom, Inc. hat die Unterzeichnung einer Fusionsvereinbarung mit Obihai Technology,…
Tb W190 H80 Crop Int D739f99745a07e57123e0a6b3e05c8b3

Magic Software mit neuen Regional Business Development Director

Magic Software Enterprises Ltd. gibt die Ernennung von Markus Hirsch zum Regional…
Tb W190 H80 Crop Int 0baa84d5af7d1c50465c2654a099a257

Business Resilience - Die strategische Bedeutung in der Zukunft

Die Risikolandschaft für Unternehmen wandelt sich rapide. Risiken wie Cyber-Attacken,…
Akquisition

One Identity akquiriert Balabit

One Identity, aus dem Quest Software-Geschäft, Anbieter von Identity- und…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security