Anzeige

Myles BrayForeScout Technologies, Inc. gibt die Ernennung von Myles Bray zum neuen Vice President EMEA Sales bekannt. Er bringt seine umfangreiche Erfahrung beim Auf- und Ausbau von Sales-Teams in schnell wachsenden Unternehmen in der Region bei ForeScout mit ein.

Myles Bray verfügt über wichtige Kenntnisse im Bereich Sicherheit und Networking – in genau der richtigen Verbindung für ForeScout. Bei F5 Networks war er unter anderem für Großbritannien, Irland und Afrika verantwortlich und konnte in diesen Ländern zweistellige Wachstumszahlen verbuchen. Eine große Rolle dabei spielte seine erfolgreiche Entwicklung und Integration eines nachhaltigen Partnernetzwerks.

Im Rahmen seiner Karriere arbeitete Bray in verschiedenen Vertriebsführungspositionen, unter anderem bei VCE. Bei diesem Joint Venture von VMware, Cisco und EMC sammelte er Erfahrung im Bereich IT-Infrastruktur. Unter seiner Führung entwickelte sich das Start-up zu einem Unternehmen mit mehreren Milliarden Euro Umsatz in Europa, im Nahen Osten und Afrika. Vor VCE war Bray acht Jahren beim bekannten Storageanbieter EMC.

Myles Bray freut sich über seine Ernennung: "Ich bin begeistert, dass ich jetzt zu ForeScout kommen kann. Netzwerke und Anwender bewegen sich in einer nie gesehenen Dynamik. Unternehmen müssen sehen, wer auf ihre Netzwerke zugreift und sollten jederzeit in der Lage sein, Zugriffsrechte zu verwalten, um ihre Assets zu schützen. ForeScout ist in diesem Bereich Marktführer – einem Markt, der im Vergleich zum Vorjahr zweistellig gewachsen ist. Ich bin gespannt über die neue Herausforderung und werde alles daran setzen, dass ForeScout in EMEA ein großes Stück voranzubringen."

Brant Kennedy, Executive Vice President Worldwide Sales bei ForeScout, fügt hinzu: "Ich freue mich, Myles im ForeScout Team begrüßen zu dürfen. Seine Expertise wird es ForeScout erlauben, ein Sales-Team von Weltklasse zu etablieren. Dadurch werden wir unseren Umsatz in EMEA noch weiter steigern können.“

ForeScout hilft Unternehmen ihre Sicherheitslücken zu reduzieren, indem es Sichtbarkeit für Endgeräte liefert – egal, ob mit oder ohne Agenten. Zusätzlich orchestriert ForeScout Sicherheitslösungen von anderen Anbietern und schützt wichtige Assets durch automatisierte Reaktionen auf Sicherheitsvorfälle. Diese Kombination ist entscheidend, um die Sicherheitsrisiken durch das Internet der Dinge (IoT), Bring Your Own Device (BYOD) und andere schwer integrierbare Cyberprodukte abzusichern.

www.forescout.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Frau Mundschutz

Corona-Tracking: App könnte bald an den Start gehen

Ist eine Handy-App das Werkzeug, das man braucht, um das öffentliche Leben trotz Covid-19 kontrolliert wieder anlaufen zu lassen? Forscher arbeiten mit Hochdruck an dieser Technologie. Zum ersten großen Test tritt das Wachbataillon des…

Sicherheitsrisiko? Johnson veröffentlicht Details von Videokonferenz

Der britische Premierminister Boris Johnson hat mit der Veröffentlichung von Details einer Kabinettssitzung Sicherheitsbedenken ausgelöst.

Daten von bis zu 5,2 Millionen Hotelgästen bei Marriott gestohlen

Beim weltgrößten Hotelkonzern Marriott haben sich Unbekannte Zugriff auf Daten von bis zu 5,2 Millionen Gästen verschafft. Dazu gehörten Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Geburtstermine, wie Marriott am späten Dienstag mitteilte. Nach…

Staatsanwältin prüft Datenschutz bei Konferenz-App Zoom

Der Datenschutz beim Telekonferenz-Dienst Zoom, dem die Coronavirus-Krise viele neue Nutzer brachte, ist ins Blickfeld der New Yorker Generalstaatsanwaltschaft geraten.
Richterhammer

Neue Regeln für Facebook und Co.

Nutzer von sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram sollen mehr Rechte bekommen - etwa wenn sie im Netz massiv attackiert werden. Dafür will das Kabinett am Mittwoch eine Änderung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes beschließen.
Online Marketing

Wie Corona die Online Marketing Welt beeinflusst

Die Corona Pandemie beschäftigt uns alle schon seit Wochen. Vor allem in den letzten Tagen überschlagen sich jetzt auch in Deutschland die Ereignisse.Viele Unternehmen und Entscheider haben teilweise sogar Angst davor, was sie in den nächsten Wochen und…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!