Anzeige

Thorsten Pelka, Geschäftsführer der networks direkt GmbH, diskutiert im Rahmen der solutions.hamburg mit hochrangigen Vertretern führender Anbieter von Cloud-Services über den Status Quo der Cloud in Deutschland. Neben einem Realitäts-Check liefern die Experten Beispiele für erfolgreiche Cloud-Strategien in der Praxis.

Die direkt gruppe, ein IT-Dienstleister für die Finanz- und Versicherungsbranche, engagiert sich auf dem IT- und Business-Kongress solutions.hamburg als Themenpate einer Paneldiskussion zum Thema „Deutschland entdeckt die Cloud“. Thorsten Pelka, Geschäftsführer der networks direkt GmbH, einem Unternehmen der direkt gruppe, diskutiert im Rahmen der solutions.hamburg am 11. September 2015 ab 9:30 Uhr mit

  • René Büst, Senior Analyst, Crisp Research,
  • Martin Geier, Geschäftsführer, Amazon Web Services Germany GmbH,
  • Andreas Reichel, Geschäftsführer, dataport,
  • Dr. Walter Kirchmann, Geschäftsführer, Finanz Informatik Technologie Service und
  • Peter Jaeger, Mitglied der Geschäftsleitung, Microsoft.

Inspiriert durch einen 20-minütigen Impulsvortrag von Cloud-Experte René Büst werden die Experten ihre jeweilige Sicht auf den Entwicklungsstand des Cloud-Computing in Deutschland präsentieren und diskutieren.

René Büst vertritt die These: „In den Unternehmen findet die Digitalisierung in zwei Geschwindigkeit statt. Neue Ideen und Geschäftsmodelle werden schnell vorangetrieben. Hingegen ist die Transformation bestehender Bereiche und Produkte eine eher langsamere Angelegenheit. In beiden Fällen ist die Cloud die ideale Basis und IT-Anbieter sind gefordert, CIOs und CTOs mit entsprechenden Infrastruktur-Plattformen zu unterstützen. Allerdings ist auch die Anbieterseite mit zwei Geschwindigkeiten unterwegs und trennt damit sehr eindeutig die Spreu vom Weizen. Diejenigen Cloud-Anbieter, die das Tempo vorgeben, zeigen, wo es langgeht und bestimmen den Markt. Hingegen stecken selbst noch viel zu viele Anbieter in der eigenen Cloud-Transformation oder sind bis heute nicht aus ihrem Tiefschlaf erwacht.“

Andreas Reichel konstatiert: „Der Cloud-Krieg ist eröffnet. Software-Hersteller attackieren den riesigen Service-Markt der kompetitiven IT-Serviceprovider und Incumbents. Es wird spannend.“

Dr. Walter Kirchmann hat die Erfahrung gemacht: „Cloud Computing ist ein vielversprechender Ansatz, die gestiegenen Anforderungen an Flexibilität und Kosteneffizienz von IT-Plattformen zu adressieren. Der Grundgedanke ist alles andere als neu. Die Technologien und Services, die jetzt real eingesetzt werden, sind neu.“

Auch Martin Geier und Peter Jaeger werden mit ihren Beiträgen auf den Nutzen der Cloud für Unternehmen fokussieren. Martin Geier sagt: „AWS in Frankfurt ist seit dem Start der Niederlassung dort vor acht Monaten schneller gewachsen als jede andere Region weltweit. Das zeigt, dass deutsche Organisationen im weltweiten Vergleich zu den innovativsten und Technologie-affinsten Kunden gehören und Cloud Computing auf breiter Ebene als Wachstumsfaktor wahrgenommen wird.

In Kooperation mit der direkt gruppe konnten wir beispielsweise Talanx sowie die Berliner Philharmoniker davon überzeugen, auf AWS zu vertrauen. Beide profitieren nun von geringeren Kosten und einem kürzeren Time-to-Market. Außerdem haben sie nun mehr Zeit, sich auf ihre Kunden zu konzentrieren und ihr Geschäft voranzutreiben. Da deutsche Organisationen mehr und mehr unternehmenskritische Workloads in die AWS Cloud verlagern, erwarten wir, dass sich diese Wachstumsstory fortsetzt.“

Peter Jaeger sagt dazu: „Was anfing als Quantensprung in der IT-Branche, definiert Wirtschaften neu: Cloud Computing gewinnt einen immer größeren Einfluss auf bestehende und neue Geschäftsmodelle. In einer Sache müssen wir in Deutschland aber noch agiler werden: unser teilweise noch sehr starres Denken in Branchen und Zünften. Unser Vertrauen in Erfahrung und Ingenieurskunst müssen wir weiter ausbauen und erweitern um einen neuen Unternehmergeist. Es braucht eine noch engere Zusammenarbeit zwischen den starken deutschen Hochleistungsbranchen, den Großunternehmen und dem Mittelstand mit der IT-Wirtschaft, um den nötigen Technologietransfer sicher zu stellen. Mit unserem Hybrid Cloud-Angebot bieten wir Lösungen und Beratung, die Unternehmen viele neue Optionen bieten, ohne die Komplexität zu erhöhen.“

Thorsten Pelka resümiert: „Deutschland entdeckt die Cloud – mit einem klaren Blick für wirtschaftliche Vorteile. Vor zwei Jahren diskutierten wir noch über das „ob“, heute nur noch über das „wann oder wie schnell“ Cloud kommt. Für unsere Kunden ist Cloud heute neben dem klassischen Outsourcing eine neue Handlungsoption.

Im Anschluss an die Diskussion folgen Vorträge über konkrete Anwendungsbeispiele. Marcus Forchner, Director Software Development, Berlin Phil Media GmbH, präsentiert den digitalen Konzertsaal aus der Cloud. Richard Mayr, Vorstand, blue-zone AG, demonstriert die Mobilisierung von Prozessen mit Azure Cloud und Thorsten Pelka, Geschäftsführer, networks direkt GmbH, zeigt auf, wie sich Solvency II und IFRS-Prozesse in der Cloud umsetzen lasen.


Weitere Artikel

künstliche Intelligenz

KI lernt Programmiersprachen zu übersetzen

IBM hat auf der Konferenz Think 2021 "CodeNet" vorgestellt, ein Computerprogramm, das auf der Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) und Maschinellem Lernen (ML) Programme übersetzen kann.
Handschlag

Jamf beabsichtigt Übernahme des Cloud-Security-Anbieters Wandera

Jamf, die Standardlösung für Apple Enterprise Management, will mit Wandera einen Anbieter von Unified Cloud Security für mobile Geräte übernehmen.
Klimaschutz

Bitkom zur Novelle des Bundes-Klimaschutzgesetzes

Das Bundeskabinett hat an diesem Mittwoch den Entwurf für das neue Klimaschutzgesetz beschlossen. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:
Amazon

Amazon: EU-Gericht urteilt zu strittigen Steuervergünstigungen

Update 12.05.21, 12:23 Der Online-Händler Amazon hat nach einem Urteil des EU-Gerichts nicht von unerlaubten Steuervorteilen in Luxemburg profitiert.
Hacker

Hackerangriff auf Radiosenderkette Energy

Die private Radiosenderkette Energy ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Seit Dienstagabend kann deshalb das lokale Radioprogramm Energy Hamburg nicht ausgestrahlt werden, wie ein Sprecher der Radio NRJ GmbH mit Hauptsitz in Berlin am Mittwoch sagte.
Wirtschaftswachstum

CEOs rechnen in den nächsten zwei Jahren überwiegend mit Wirtschaftsboom

Laut einer aktuellen Studie des Research- und Beratungsunternehmens Gartner erwarten 60 % der CEOs und leitenden Angestellten in den Jahren 2021 und 2022 einen Wirtschaftsboom, 40 % eine Stagnation.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.