Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

OMX 2018
22.11.18 - 22.11.18
In Salzburg, Österreich

SEOkomm 2018
23.11.18 - 23.11.18
In Salzburg, Österreich

Blockchain Business Summit
03.12.18 - 03.12.18
In Nürnberg

Cyber Risk Convention
05.12.18 - 05.12.18
In Köln

IT-Tage 2018
10.12.18 - 13.12.18
In Frankfurt

Anzeige

Anzeige

Anzeige

TeamViewer hat sein Flaggschiff-Produkt in MobileIron Help@Work für Android integriert. Help@Work ist ein MobileIron-Produkt, das Helpdesk-Services auf iOS- und Android-Endgeräte bringt, indem es deren Nutzern erlaubt, ihren Bildschirm mit einem Helpdesk-Agenten zu teilen. 

Durch die Integration von TeamViewer, Software für Desktop-Sharing und webbasierte Zusammenarbeit, in den Helpdesk-Service können die Nutzer solcher Geräte jetzt ihre Support-Prozesse optimieren: Sie können ihren Bildschirm mit Helpdesk-Technikern teilen, die dadurch Probleme sofort lösen können. Die Integration bindet die Fähigkeiten des TeamViewer Remote-Supports ein und vereinfacht damit den Support für mobile Endgeräte deutlich. 

MobileIron Help@Work für Android integriert TeamViewer

„TeamViewer ist eine smarte Lösung mit innovativer Technologie, die die nahtlose Integration in andere Lösungen erlaubt“, erklärt Kornelius Brunner, Head of Product Management bei TeamViewer. „Die Partnerschaft mit MobileIron ist ein Beispiel dafür, wie facettenreich und flexibel unsere Lösung ist. Indem wir andere Lösungen in die Lage versetzen, TeamViewer zu nutzen, bauen wir ein dynamisches Netz an intelligenten Lösungen – zum Vorteil von IT-Experten und Endverbrauchern.” 

Hier einige Beispiele dafür, wie diese Integration die Erfahrungen der Nutzer mit dem Support auf mobilen Endgeräten verändert hat:

Visuelle Ermittlung
Dank der Screensharing- und Remote-Control-Optionen können Helpdesk-Agenten visuell ermitteln, wo die Probleme stecken. Dies führt zu einer besseren Root-Cause-Analyse; der Helpdesk-Agent greift einfach auf das Endgerät zu, spürt das Problem auf und repariert den oder die Fehler. Das macht die Lösung von Problemen zugleich wesentlich transparenter.

Privatsphäre und Datenschutz
Der Schutz der Privatsphäre und sensibler Daten sind für den Nutzer generell eine wichtige Angelegenheit. Endverbraucher müssen einwilligen, ehe eine Fernwartung über TeamViewer überhaupt stattfinden kann. Sie haben außerdem einen besseren Überblick darüber, was der Helpdesk-Agent auf ihrem Endgerät tut.

Schnelle Hilfe
Dank der visuellen Überprüfung lassen sich Probleme einfach lokalisieren und lösen, ohne dass Nutzer und Helpdesk-Agent ihre Zeit damit verschwenden, das Problem zu beschreiben. Das Ergebnis sind schnellere und passgenauere Lösungen.

Erweiterte Interaktion
Durch die Integration können Helpdesk-Agenten und Endverbraucher sehr einfach miteinander sprechen und interagieren. Das bietet die Chance, dass der Endverbraucher die Prozesse leichter verstehen und sich besser verständlich machen kann.

„Help@Work für Android kann die Remote-Problemlösung auf mobilen Endgeräten sehr einfach machen“, sagt Rahul Mehta, Produktmanager bei MobileIron. „Durch die Integration von TeamViewer in den Mobile@Work-Client bieten wir unseren Kunden ein schnelleres, leichteres und nahtloses Helpdesk-Erlebnis.“

MobileIron hat die Vollversion von TeamViewer über die TeamViewer API integriert. Dadurch macht MobileIron Fernwartung für Android-Endgeräte möglich. Die Prozesse der einzelnen Supportfälle werden über die TeamViewer QuickSupport-App abgewickelt. MobileIron Help@Work für Android mit integriertem TeamViewer ist ab sofort in MobileIron Core 8.0 und im Mobile@Work 8.0 Client verfügbar.

TeamViewer-Integrationsseite: https://integrate.teamviewer.com/de

GRID LIST
KI

„Strategie Künstliche Intelligenz“ der Bundesregierung

Zur Diskussion über die „Strategie Künstliche Intelligenz“ der Bundesregierung, die das…
Detlef Krause

Neuer Area Vice President Germany bei ServiceNow

ServiceNow gibt heute die Ernennung von Detlef Krause zum neuen Area Vice President…
Facebook

Sicherheitslücke bei Facebook aufgedeckt

Stellen Sie sich vor, Sie besuchen eine vollkommen harmlos wirkende Seite, beispielsweise…
Partnerschaft

Jamf und Microsoft erweitern ihre Partnerschaft

Jamf erweitert seine Partnerschaft mit Microsoft: Der Experte für Apple-Gerätemanagement…
Apple

Bye Bye - Apple will keine Absatzzahlen mehr melden

Apple hat kürzlich angekündigt, keine Absatzzahlen mehr veröffentlichen zu wollen. Die…
Cyber Security

Internationale Cybersicherheit bedarf internationaler, vernetzter Ansätze

Die Gefahren des Cyberraums wie Cyberkriminalität, - spionage, oder -terrorismus…
Smarte News aus der IT-Welt