Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

ELO Solution Day Dortmund
20.03.19 - 20.03.19
In Signal Iduna Park, Dortmund

ELO Solution Day Leipzig
21.03.19 - 21.03.19
In Kongresshalle Leipzig

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

Blockchain Summit
26.03.19 - 26.03.19
In Frankfurt, Kap Europa

ELO Solution Day München
27.03.19 - 27.03.19
In Messe München

Anzeige

Anzeige

Cyber Defense Hand 407786176 500

Die Digitalisierung im Arbeitsleben erlaubt effiziente Arbeitsmethoden und ein flexibles Geschäftsleben. Auch in Industrieunternehmen gibt es eine Vielzahl an neuen, smarten Geräten im Unternehmensnetz, Web‑ und Cloud‑Applikationen. Hinzu kommt die zunehmende Vernetzung von Industrie‑ und Steueranlagen, um Vorgänge zu flexibilisieren und optimieren. 

Doch stellt sich zugleich die Frage, wie Unternehmen diese Automatisierungsumgebungen und Industrieanlagen sowie KRITIS sichern können. Denn die Kehrseite der Medaille sind neue Angriffsflächen für Hacker. Die Antwort: Es ist nötig, sämtliche Geräte im Netz zu identifizieren, alle Schwachstellen zu kennen und möglichst durchgängig zu scannen, um Verwundbarkeiten so schnell wie möglich zu entdecken. Unternehmen müssen ihre gesamte IT‑Angriffsfläche kennen.

Während sich Assets stetig weiterentwickelten, veränderten sich traditionelle Tools, wie Antivirenprogramme, kaum. Sie decken nach wie vor nur Server, Desktops und Netzwerkinfrastrukturen ab. Doch um die gesamte Angriffsfläche zu erkennen, ist ein neuer, umfassender Ansatz nötig. Um diesen zu beschreiben, hat sich der Begriff Cyber Exposure etabliert. Cyber Exposure konzentriert sich darauf, wo Schwachstellen bestehen und wie diese reduziert werden können. Tenable erklärt, welche Schritte beim Umgang mit Cyber Exposure wichtig sind.

  • Entdecken: IT-Verantwortliche können nur die Geräte und Assets im Netzwerk schützen, die sie auch kennen. Deshalb gilt als höchste Priorität: sämtliche Assets umgehend identifizieren – in IT, Cloud, IoT (Internet of Things) und OT (Operational Technology).
  • Bewerten: Auch Industrieunternehmen müssen den Zustand aller Assets bewerten können: Welche Schwachstellen gibt es? Wo bestehen Fehlkonfigurationen? Welche Indikatoren für Probleme in den Systemen gibt es?
  • Analysieren: Schwachstellen müssen im Kontext analysiert werden, nach Schwere der Schwachstelle, dem Bedrohungskontext und der Relevanz des betroffenen Assets: Wo ist das Unternehmensnetzwerk anfällig, welche Schwachstellen sollten aufgrund des geschäftlichen Risikos priorisiert werden, welche sind zunächst weniger wichtig?
  • Beheben: Sind die Schwachstellen nach Dringlichkeit priorisiert, müssen die Wichtigsten zuerst behoben werden – mit der jeweils richtigen Technik.
  • Erfassen: Letzter Schritt ist eine wichtige Aufgabe für die IT‑Verantwortlichen: Die Cyber Exposure muss geformt und analysiert werden, um bessere geschäftliche und technologische Entscheidungen treffen zu können.

Die durch die Digitale Transformation ausgelöste Beschleunigung mündet zwangsläufig in neuen Sicherheitsherausforderungen, die nach modernen Strategien verlangen. Nur wenn Verantwortliche die Schwachstellenproblematik systematisch angehen und sich ihrer Cyber Exposure bewusst sind, können sie ihre gesamte Angriffsfläche identifizieren und verringern.

https://de.tenable.com/

 

GRID LIST
Bank

IT-Sicherheit: Sichere Kommunikation mit der Bank

Die IT-Sicherheit von Banken lässt häufig zu wünschen übrig, schlägt…
Trojaner

Trojaner Emotet gefährlicher denn je

Die Gefahr, die von dem Trojaner Emotet ausgeht, ist noch nicht vorüber. Ganz im…
Tb W190 H80 Crop Int 435a88a9a5029a89779cc54837f4d636

Neue Adware-Kampagne: 150 Millionen Nutzer von ‚SimBad‘ betroffen

Die Sicherheitsforscher von Check Point Software Technologies Ltd. (NASDAQ: CHKP) haben…
Schwachstelle

Microsoft-Office-Schwachstelle ist Einfallstor für Cyber-Angriffe

Spätestens mit der Einführung der DSGVO hat in Europa eine gewisse Sensibilisierung…
Putzfrau

Zeit für den Frühjahrsputz in den digitalen vier Wänden

Wenn der warme Frühling kommt, nutzen viele Menschen die Zeit zum Großreinemachen. So ein…
Richterhammer

Cybersecurity Act - Auf dem Weg zu höherer Cybersicherheit

Gestern stimmte das Europäische Parlament über den "Rechtsakt zur Cybersicherheit", den…