VERANSTALTUNGEN

abas Global Conference
20.09.18 - 21.09.18
In Karlsruhe

EASY World 2018
20.09.18 - 20.09.18
In Mülheim an der Ruhr

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

plentymarkets Omni-Channel Day 2018
12.10.18 - 12.10.18
In Kassel

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

Cyber Defense Hand 407786176 500

Die Digitalisierung im Arbeitsleben erlaubt effiziente Arbeitsmethoden und ein flexibles Geschäftsleben. Auch in Industrieunternehmen gibt es eine Vielzahl an neuen, smarten Geräten im Unternehmensnetz, Web‑ und Cloud‑Applikationen. Hinzu kommt die zunehmende Vernetzung von Industrie‑ und Steueranlagen, um Vorgänge zu flexibilisieren und optimieren. 

Doch stellt sich zugleich die Frage, wie Unternehmen diese Automatisierungsumgebungen und Industrieanlagen sowie KRITIS sichern können. Denn die Kehrseite der Medaille sind neue Angriffsflächen für Hacker. Die Antwort: Es ist nötig, sämtliche Geräte im Netz zu identifizieren, alle Schwachstellen zu kennen und möglichst durchgängig zu scannen, um Verwundbarkeiten so schnell wie möglich zu entdecken. Unternehmen müssen ihre gesamte IT‑Angriffsfläche kennen.

Während sich Assets stetig weiterentwickelten, veränderten sich traditionelle Tools, wie Antivirenprogramme, kaum. Sie decken nach wie vor nur Server, Desktops und Netzwerkinfrastrukturen ab. Doch um die gesamte Angriffsfläche zu erkennen, ist ein neuer, umfassender Ansatz nötig. Um diesen zu beschreiben, hat sich der Begriff Cyber Exposure etabliert. Cyber Exposure konzentriert sich darauf, wo Schwachstellen bestehen und wie diese reduziert werden können. Tenable erklärt, welche Schritte beim Umgang mit Cyber Exposure wichtig sind.

  • Entdecken: IT-Verantwortliche können nur die Geräte und Assets im Netzwerk schützen, die sie auch kennen. Deshalb gilt als höchste Priorität: sämtliche Assets umgehend identifizieren – in IT, Cloud, IoT (Internet of Things) und OT (Operational Technology).
  • Bewerten: Auch Industrieunternehmen müssen den Zustand aller Assets bewerten können: Welche Schwachstellen gibt es? Wo bestehen Fehlkonfigurationen? Welche Indikatoren für Probleme in den Systemen gibt es?
  • Analysieren: Schwachstellen müssen im Kontext analysiert werden, nach Schwere der Schwachstelle, dem Bedrohungskontext und der Relevanz des betroffenen Assets: Wo ist das Unternehmensnetzwerk anfällig, welche Schwachstellen sollten aufgrund des geschäftlichen Risikos priorisiert werden, welche sind zunächst weniger wichtig?
  • Beheben: Sind die Schwachstellen nach Dringlichkeit priorisiert, müssen die Wichtigsten zuerst behoben werden – mit der jeweils richtigen Technik.
  • Erfassen: Letzter Schritt ist eine wichtige Aufgabe für die IT‑Verantwortlichen: Die Cyber Exposure muss geformt und analysiert werden, um bessere geschäftliche und technologische Entscheidungen treffen zu können.

Die durch die Digitale Transformation ausgelöste Beschleunigung mündet zwangsläufig in neuen Sicherheitsherausforderungen, die nach modernen Strategien verlangen. Nur wenn Verantwortliche die Schwachstellenproblematik systematisch angehen und sich ihrer Cyber Exposure bewusst sind, können sie ihre gesamte Angriffsfläche identifizieren und verringern.

https://de.tenable.com/

 

GRID LIST
Hacker

Anstieg des CEO-Frauds beobachtet

Das Volumen von Phising-Nachrichten mit CEO-Fraud-Inhalt, die gemeldet wurden, hat sich…
Hacker Kamera

Zero‑Day‑Schwachstelle in Videoüberwachungs‑Software entdeckt

Mit der „Peekaboo” getauften Schwachstelle können Cyberkriminelle die Aufnahmen…
Hacker

Kryptomining-Malware in Kodi Add-ons enttarnt

Die Benutzer von Kodi sollten sich ihre installierten Zusatzprogramme nochmal ganz genau…
Hacker

Hacker-Gruppe LuckyMouse signiert Malware mit legitimem Zertifikat

Die Experten von Kaspersky Lab (GReAT) haben mehrere Infektionen eines bisher unbekannten…
Trojaner

Verbreitung von Mining-Trojanern für Windows und Linux

Im vergangenen Monat gerieten erneut Mining-Trojaner in das Visier der Virenanalysten von…
Schloss

Wie lassen sich falsche Webzertifikate ausstellen?

Ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT in…
Smarte News aus der IT-Welt