Anzeige

RPA

Viele RPA-Projekte bringen nicht den gewünschten Erfolg. Ein Hauptgrund ist die Vernachlässigung des „P“ in RPA, meint Signavio. Wichtigste Ziele beim Einsatz von Robotic Process Automation (RPA) sind die Zeit- und Kosteneinsparung, die Reduzierung manueller Tätigkeiten und die Qualitätssteigerung. Doch der erwünschte Erfolg bleibt bei vielen Unternehmen aus. Was sind die Gründe?

Anzeige

Anzeige

Procurement & Supply Chain

Unruhige Zeiten im Welthandel und ein zunehmender Fachkräftemangel: Deutsche Unternehmen stehen im kommenden Jahr vor großen Herausforderungen, und damit auch das Procurement. Der Software-Anbieter Ivalua hat auf der Basis von Studien und eigenen Projekterfahrungen die wichtigsten Procurement-Themen für das Jahr 2020 identifiziert.

Smart Factory

Software vernetzt Maschinen und Anlagen, damit diese untereinander kommunizieren und ihre Arbeitsschritte automatisiert aufeinander abstimmen – in der Smart Factory. Deren Entwicklungsstand will der „Deutsche Industrie 4.0 Index 2019“ abbilden, den das Beratungsunternehmen Staufen erhoben hat.

Anzeige

Anzeige

Schach

Effizienzsteigerung steht ganz oben auf der Aufgabenliste der IT in Unternehmen. Ebenso die Fehlerreduktion im täglichen Business. Als Lösung für diese Aufgabenstellungen ist die Automatisierung von Prozessen eine gute Wahl. 

Robotic

Robotic Process Automation (RPA) ist laut Gartner das am schnellsten wachsende Segment auf dem globalen Software-Markt. Grund dafür ist vor allem die Hoffnung, dass die Technologie einfache, repetitive Aufgaben übernimmt, sodass Arbeitskräfte sich dann auf Wichtigeres konzentrieren können. 

48

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!