Mit VMware Cloud on AWS auf alles vorbereitet

Disaster Recovery im Hybrid Cloud-Kontext

Sollte es aus IT-Sicht innerhalb einer Organisation zu einer Katastrophe kommen, sei es ein großer Cybersicherheitsvorfall oder eine andere – müssen Unternehmen darauf vorbereitet sein, den Geschäftsbetrieb mit einem soliden Notfallwiederherstellungsplan aufrechtzuerhalten.

Business Continuity (BC) und Disaster Recovery (DR) sind zwei Seiten derselben Medaille, erklärt Rubrik, der Experte für Zero Trust Data Security.

Anzeige

Die Realität des Datenmanagements

Es reicht nach Meinung nicht mehr aus, wenn Unternehmen nur ein Backup ihrer Daten erstellen. Um die Geschäftskontinuität und die Compliance zu gewährleisten und im Notfall auf eine schnelle Wiederherstellung vorbereitet zu sein, benötigen sie eine umfassende, effiziente Datenmanagementstrategie.

Mit einem robusten und gut strukturierten Datenmanagementansatz können sich Unternehmen gegen folgende Risiken schützen:

  • Kostspielige Ausfallzeiten
  • Umsatzeinbußen
  • Finanzielle Auswirkungen aufgrund der Nichteinhaltung von Vorschriften
  • Verlust von Kundenvertrauen und -loyalität
  • Schädigung der Markenreputation
  • Die richtige Datenmanagementstrategie hat den zusätzlichen Vorteil, dass sie Innovationen fördert, Speicher- und Hardwarekosten senkt sowie Ressourcen freisetzt.

Im Jahr 2020 lag das weltweite Datenvolumen bei 59 Zettabyte, im Jahr 2021 stieg diese Zahl laut Schätzungen auf 79 ZB an. Das exponentielle Wachstum der Daten in Verbindung mit der Abkehr von physischen Büros bedeutet, dass immer mehr zukunftsorientierte Unternehmen die Public Cloud für die Datenverwaltung und -speicherung nutzen. Im zweiten Quartal 2020 übertrafen die Ausgaben für die IT-Infrastruktur der Public Cloud zum ersten Mal die Ausgaben für die traditionelle IT-Infrastruktur, ein Trend, der sich 2021 fortgesetzt haben dürfte.

Daten sind kostspielig

Die Implementierung der richtigen Disaster-Recovery-Strategie ist für Unternehmen jeder Größe entscheidend. Die Fähigkeit, den IT-Betrieb innerhalb der festgelegten Wiederherstellungszeit (RTO) und des festgelegten Wiederherstellungszeitpunkts (RPO) wiederherzustellen, ist für die Geschäftskontinuität entscheidend. Einer der teuersten Aspekte bei der Umsetzung einer DR- oder Datenmanagement-Strategie sind die Kosten für die sichere Speicherung von Daten und Anwendungen, die bei Bedarf verfügbar sein müssen.

In der Vergangenheit haben Unternehmen sehr viel Geld für Software und Hardware für DR-Standorte ausgegeben. Außerdem waren sie in hohem Maße auf qualifizierte Administratoren angewiesen, die die komplizierten und mühsamen manuellen Prozesse der Datensicherung- und -wiederherstellung durchführen und die Hardware vor Ort warten. Das IT-Team, das mit der rudimentären Datensicherung und -wartung beschäftigt war, konnte sich nicht um andere Geschäftsinitiativen kümmern. Die Rentabilität der Investitionen in die Wiederherstellungsstandorte war extrem niedrig.

In den Augen vieler war DR nicht besonders auffällig, trug nicht zur Innovation bei, raubte qualifizierten Ressourcen Zeit und brachte kein Geld ein, weshalb sie als wenig prioritär angesehen wurde, bis eine Katastrophe eintrat. Dann konnten Unternehmen ohne eine angemessene Wiederherstellungsstrategie nicht rechtzeitig wieder auf Kurs gebracht werden. Zu spät erfuhren sie, warum DR ein geschäftliches Muss ist.

NL Icon 2
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Der Wandel von Disaster-Recovery-Strategien in einer Hybrid-Cloud-Welt

Heute haben sind die IT-Infrastrukturen komplexer, es sind exponentiell mehr Daten im Umlauf und die geschäftliche Abhängigkeit von diesen Daten ist weitaus größer. Die gute Nachricht ist, dass immer mehr Unternehmensverantwortliche die Bedeutung von Disaster Recovery und Datenmanagement für die Kontinuität des Geschäftsbetriebs und die Einhaltung von Vorschriften erkennen: Im Jahr 2020 haben die Datenaufsichtsbehörden mit der DSGVO und HIPAA diese Argumente bekräftigt. Es gibt jetzt eine stärkere Unterstützung von DR und Unternehmen treiben die Einführung von Hybrid-Cloud oder Cloud-first voran.

Enterprise Architects, die für die Ausrichtung der Unternehmens-IT an den Geschäftszielen verantwortlich sind, stehen vor großen Herausforderrungen. Ihre Zeit ist ohnehin schon knapp bemessen zwischen der Entwicklung von Innovationen, der Einhaltung von Vorschriften und der Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs in einer daten- und technologiegetriebenen Wirtschaft. Sie kämpfen allzu oft noch mit veralteten Bestandslösungen oder quälen sich mit der Implementierung hybrider Architekturen herum, die zu komplex für den Schutz und die Überwachung erscheinen. Das muss aber nicht so sein.

Rubrik hat sein Konzept des Zero Trust Data Managements entwickelt, um sicherzustellen, dass Daten immer verfügbar und wiederherstellbar sind – unabhängig davon, wo sich diese Daten befinden. Unternehmen berichten immer wieder, dass sie dank des automatisierten, richtliniengesteuerten Ansatzes für Datenmanagement und Datensicherung eine Menge neuer Werte aus ihren Backup-Daten herausholen. Vor kurzem hat Rubrik seine Innovationen mit der Version 5.3 von Andes weiter ausgebaut. Eine der Neuerungen ist die Unterstützung von Rubrik für VMware Cloud on AWS.

Zertifizierte Einfachheit für VMware Cloud on AWS

VMware Cloud on AWS ist ein integriertes Cloud-Angebot, das von Amazon Web Services (AWS) und VMware gemeinsam entwickelt wurde. Es ermöglicht Unternehmen die nahtlose Migration und Erweiterung ihrer VMware vSphere-basierten On-Premises-Umgebungen in die AWS Cloud.

Hier die gute Nachricht für VMware-, AWS- und Rubrik-Kunden: Rubrik ist jetzt von

VMware für VMware Cloud on AWS zertifiziert. Es wird für Unternehmen einfach sein, die Vorteile von Rubrik Cloud Data Management (CDM) zu nutzen, einer Software-definierten Plattform, die Backup, Wiederherstellung, Replikation, Suche, Analyse, Archivierung, Compliance und Kopierdatenmanagement in einer sicheren Struktur über VMware vSphere vor Ort und VMware Cloud on AWS vereint.

KISS-Regel: Keep IT Simple and Seamless

Die Sicherung von VMware-Anwendungen ist von entscheidender Bedeutung, aber muss nicht kompliziert sein. „VMware Cloud on AWS bietet Unternehmen einen nahtlosen Übergang von On-Premises zur Cloud, vereinfacht die Bereitstellung und macht es für Partner überflüssig, Lösungen für die AWS Cloud zu überarbeiten“, erklärt Narayan Bharadwaj, VP Product Management, VMware. „Lösungen wie Rubrik Cloud Data Management helfen Unternehmen, ihre Datenmanagement-Strategie zu vereinfachen, Kosten zu senken, die Produktivität zu steigern und betriebliche Konsistenz in verschiedenen Umgebungen zu schaffen. Unternehmen das Leben zu erleichtern, ihre Daten und Anwendungen sicher zu halten und ihnen zu helfen, innovativ zu sein und mehr zu erreichen, ist wichtig für Rubrik – und es ist wichtig für VMware.“

Mit Rubrik und VMware Cloud on AWS können Unternehmen virtuelle Umgebungen auf einfache Weise und mit richtliniengesteuerter Automatisierung verwalten. Die Lösung denkt mit und entlastet IT-Fachkräfte. Als Ergebnis können Unternehmen jetzt schnelle RTOs liefern, erhebliche sofortige Einsparungen erzielen und die Anwendungsentwicklung beschleunigen.

Rubriks Zero Trust Data Management ermöglicht einen richtliniengesteuerten Ansatz für die Datensicherung und liefert:

  • Sicherung und Wiederherstellung
  • Offsite-Replikation und Disaster Recovery
  • Datenarchivierung
  • Suche und Analyse
  • Test- und Entwicklungs-Workflows

Kosteneffizienter, automatisierter Schutz auf mehreren Ebenen

Mit Rubrik und VMware Cloud on AWS erhalten Unternehmen ihre Datenmanagement- und DR-Strategie in einer einzigen Steuerungsebene. Die „Set-it-and-forget-it“-Automatisierung sendet bestimmte Daten an verschiedene Ebenen des Cloud-Tierings und sorgt so für erhebliche Kosteneinsparungen.

Rubrik arbeitet seit seiner Gründung eng mit VMware zusammen. Die Unterstützung dieses neuen Angebots erweitert all diese Vorzüge auf die Cloud-Plattform und bietet Unternehmen ein SLA-Richtlinienmodell, einen einzigen Verwaltungspunkt, eine vertraute Benutzeroberfläche und die Möglichkeit, Workloads nahtlos zwischen den beiden Plattformen zu verschieben. Es ist das gleiche bewährte Produkt von Rubrik, nur an einem anderen Ort, an dem es ebenso einfach zu nutzen ist.

www.rubrik.com
 

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.