Anzeige

DatenplattformHortonworks, ein Innovator von offenen und vernetzen Datenplattformen, gab auf dem Hadoop Summit einige wichtige Aktualisierungen seiner Hortonworks Data Platform (HDP) bekannt.

HDP basiert zu 100 % auf Open Source und ermöglicht es Kunden, aus Daten generierte Informationen zu sammeln, zu analysieren und darauf gestützt zu handeln. Die nachstehenden Weiterentwicklungen der Plattform wurden vom 13. - 14. April auf dem Hadoop Summit Europe vorgestellt:

Integration umfassender Sicherheit und zuverlässiger Governance

Zum ersten Mal sind Apache Ranger für Sicherheit und Apache Atlas für Daten-Governance integriert, um es Kunden zu ermöglichen, dynamische, auf Klassifikation aufbauende Sicherheitsrichtlinien zu definieren und umzusetzen. Mit dieser, jetzt verfügbaren Preview können Kunden Atlas zur Klassifizierung und zum Abgleich von Metadaten-Tags verwenden, die danach vom Ranger umgesetzt werden, um verschiedene Zugriffsmöglichkeiten zu gestatten. Des Weiteren bietet Atlas nun eine komponentenübergreifende Verbindung, die einen umfassenderen Überblick über Datenbewegungen über verschiedene Komponenten hinweg ermöglicht.

Automatisierte Bereitstellung für Hadoop in jeder Cloud

Cloudbreak erlaubt es Unternehmen, die Bereitstellung von Clustern in der Cloud zu vereinfachen und zu automatisieren sowie die Verwendung von Cloud-Ressourcen genau abzustimmen. Cloudbreak 1.2 soll jetzt verfügbar sein. Es verfügt über erweiterte Unterstützung von OpenStack für private Clouds und des Windows Azure Storage Blob (WASB) für Microsoft Azure, und ist in der Lage, Scripts entweder vor oder nach der Cluster-Bereitstellung auszuführen.

Vereinfachung des Cluster-Betriebs

Das kommende Release von Apache Ambari verfügt über vorinstallierte Dashboards für HDFS, YARN, Hive und HBase mit wichtigen Kennzahlen über den Cluster-Zustand. Die Support- und Technikteams von Hortonworks haben insgesamt fast ein Jahrzehnt an operationell bewährten Praktiken in dieses Release aufgenommen, um Kunden bei der Fehlerbehebung zu helfen und die Lösungszeit von auftretenden Problemen zu verkürzen.

Visualisierung für Datenwissenschaften

Apache Zeppelin ist eine browserbasierte Benutzeroberfläche, die Analysten und Datenwissenschaftler befähigt, ihre Daten interaktiv zu untersuchen und anspruchsvolle Datenanalysen durchzuführen. Dieses endgültige technische Preview bietet Kunden für Apache Spark ein agiles Nutzererlebnis bei Analysen und läuft auf einem sicheren Hadoop-Cluster.

„Hortonworks arbeitet unvermindert daran, seine Vision eines Aufbaues zuverlässiger Governance und Unternehmenssicherheit für Hadoop Wirklichkeit werden zu lassen", sagte Tim Hall, Vice President of Product Management von Hortonworks. „Dieser Meilenstein und die weiteren Fortschritte bei Cloud, Betrieb und Data Science in HDP ermöglichen es Kunden, sich mit der Geschwindigkeit ihrer Daten zu bewegen. Wir halten mit der Innovation Schritt, die Apache-Projektteams in der Gemeinschaft entwickeln und liefern unseren Kunden zeitgerecht die neuesten Innovationen."

www.hortonworks.com


Weitere Artikel

2022

Daten-Trends 2022: Machine Learning, Data Lakes und Open Source

Instaclustr, Managed-Platform-Anbieter für Open-Source-Technologien, sieht drei Trends, die die Datennutzung im Jahr 2022 prägen werden. Dazu zählen der ML-Einsatz im Datenbankbereich, Data Lakes und Data Mesh sowie neue Angebote der Open-Source-Community.​
Datenmanagement

Was hat Datenmanagement mit Klimaschutz zu tun?

Wie sieht es aktuell in Unternehmen im Hinblick auf Datenmanagement und Nachhaltigkeit aus und welche Möglichkeiten stehen Unternehmen zur Verfügung um den Klimaschutz zu unterstützen? Ein Interview mit Roman Eckschlager, MD Sales & Marketing bei Aparavi…
Daten

Den Fakten ins Auge blicken

Zurückblicken und Analysieren ist gut. Es ist ein wichtiger Baustein, Modelle für die Zukunft zu entwickeln. Im Anschluss sollten die Entscheider jedoch in der Lage sein, zu handeln.
Datenanalyse

Ineffiziente Datenanalyse kostet Unternehmen Zeit und Geld

Fivetran, Anbieter von automatisierter Datenintegration, hat gemeinsam mit Wakefield Research eine weltweite Umfrage zum aktuellen Stand im Datenmanagement durchgeführt. Den Ergebnissen zufolge investieren Unternehmen im Durchschnitt 44 % ihrer Zeit mit dem…
Achselzucken

Datenethik? Mir egal!

48 Prozent der Arbeitnehmenden in Deutschland, die tagtäglich mit Daten arbeiten, glauben nicht, dass Wissen rund um das Thema Datenethik für ihre Rolle relevant ist. Ihre Daten-Skills wollen 82 Prozent verbessern – dabei priorisieren sie jedoch eher…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.