VERANSTALTUNGEN

IT-Sourcing 2018
03.09.18 - 04.09.18
In Hamburg

DILK 2018
17.09.18 - 19.09.18
In Düsseldorf

abas Global Conference
20.09.18 - 21.09.18
In Karlsruhe

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

künstliche IntelligenzAuf dem 16. Zukunftskongress in Wolfsburg wurden die Ergebnisse des neuesten TrendIndex 2017.1 von 2b AHEAD vorgestellt. Die Stimmung deutschsprachiger Unternehmen gegenüber Trends und Innovationen entwickelt sich im ersten Halbjahr 2017 weiter positiv. 

Der Index steigt auf 148 Indexpunkte und beschreibt somit die positive Entwicklung der Innovationsbudgets und der Mitarbeiterzahlen im Innovationsmanagement. Der TrendIndex basiert auf der Befragung eines Panels mit 256 Innovationsexperten der deutschsprachigen Wirtschaft. Ein Indexwert von 100 entspricht konstanten Innovationsbudgets und Teamgrößen. Die Befragung fand im März 2017 online statt.

Der Schwerpunkt der Befragung lag in diesem Halbjahr auf dem Thema Think Quantum – The Prediction of Everything. In naher Zukunft werden Quantenrechner eine weitaus höhere Rechenleistung aufweisen als bisherige Computer und die Geschäftsmodelle der Unternehmen weltweit tiefgreifend verändern. Prognosen auf Grundlage künstlicher Intelligenzen (KI) werden schneller und zuverlässiger zur Verfügung stehen – für Unternehmen wie für Kunden. Dabei wandeln sich in der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine die Rollen der Beteiligten.

Der TrendIndex zeigt

Unternehmen bleiben bei der Vorbereitung auf künstliche Intelligenz hinter ihrem generierten Erkenntnisstand zurück. Die Experten identifizierten vier Hemmnisse, welche die Implementierung von KI in etablierte Geschäftsmodelle hauptsächlich behindern. Technische und fachliche Hemmnisse werden vielfach mit traditionellen Methoden bearbeitet. Das fehlende Verständnis seitens der Mitarbeiter (61%) wird nach Einschätzung der Unternehmen vielfach unzureichend bearbeitet.

Die Mehrheit der Befragten ist sich einig, dass der Mensch digitaler werden muss. Es reicht nicht aus, wenn Systeme künstlicher Intelligenz menschlicher werden. Um eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Mensch und Maschine am Arbeitsplatz zu gewährleisten, muss der Mensch auf die Maschine zugehen und bereit sein, mit ihr auf Augenhöhe zu arbeiten. Dafür muss Führung neu definiert werden. Menschen werden zum Gestalter, Maschinen zum Entscheider. Erst als Team auf Augenhöhe sind Mensch und Maschine unschlagbar.

Der TrendIndex sollte hier zum Download stehen.


 

GRID LIST
Penetrationstest

Penetrationstests offenbaren gefährliches Tor in Unternehmensnetzwerke

Ob Schwachstellen in Webanwendungen oder öffentlich verfügbare Verwaltungsschnittstellen…
Startup

Wie zufrieden sind Startups mit dem Standort Deutschland?

Der Standort Deutschland ist für Startups viel besser als sein Ruf. Ob…
Insurance

Digitalisierung der Versicherungsbranche steckt in den Kinderschuhen

Einen Schaden online melden oder eine Leistungsabrechnung digital bearbeiten: Was für die…
Hacking detected

Neueste Entwicklungen bei von Hackern entdeckten Sicherheitslücken

HackerOne, eine Plattform für Bug-Bounties und Cybersecurity, gab heute die Ergebnisse…
Investment

Digitale Kompetenzen: Knapp sechs von zehn Unternehmen investieren

Um in der Arbeitswelt 4.0 zu bestehen, sind digitale Kompetenzen unabdingbar. Allerdings…
Business Intelligence

Unternehmen bringen Daten-PS fachlich nicht auf die Straße

Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) erarbeiten sich zu wenige…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security