Die Preise für Enterprise-SSDs ziehen stark an und bescheren dem Markt hohe Umsatzgewinne. Laut Trendforce wurden im Q1/2024 weltweit 3,758 Milliarden US-Dollar umgesetzt, was im Quartalsvergleich einem Anstieg von bis zu 63 Prozent entspricht. Samsung muss zwar Marktanteile abgeben, verbucht aber ein Umsatzzuwachs von 85 Prozent auf 1,782 Milliarden
Trendforce geht davon aus, dass die Preise für NAND-Flash-Speicher im ersten Quartal 2024 deutlich ansteigen. Grund für die Preiszuschläge sei eine »lieferantenorientierte« Preisgestaltung, die gar zu einer »Preiseskalation« führe, meinen die Analysten vollmundig.
Anzeige
Western Digital plant die Trennung seiner Festplatten- und Flash-Geschäfte und die Aufteilung in zwei börsennotierte Unternehmen. Offiziell will der Hersteller damit die beiden Geschäftsbereiche besser positionieren und insgesamt seine Marktanteile ausbauen. Und zwar bei HDD und SSD. Daran kann gezweifelt werden.
Anzeige
Im Enterprise-Bereich haben Flash-Speicher Festplatten längst den Rang abgelaufen. Der HDD-Absatz ist seit langem rückläufig. Dies dürfte mit ein Grund sein, dass Western Digital nun darüber nachdenkt seine HDD- und Flash-Geschäfte in zwei börsennotierte Unternehmen aufzuteilen. Mit Anmerkung der Redaktion.
Expertengespräch mit Christian Marhöfer, Geschäftsführer, Kingston Technology
Auch wenn NVMe die Schlagzeilen gehören, SATA ist nach wie vor die führende Technologie in Servern und Speichern. Enterprise-SSDs stellen mittlerweile bis zu 8 TByte an Kapazität zur Verfügung, zu überschaubaren Kosten. Wir sprachen mit Christian Marhöfer, Geschäftsführer bei Kingston Technology, über die Vorteile von Upgrades anstelle von Neuanschaffungen und
Erstaunlich Prognose von Future Market Insights
Der HDD-Markt soll Future Market Insights zufolge von 38,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022 bis 2029 auf 80,9 Milliarden wachsen. Angesichts der Dominanz der SSD in Consumer-Produkten wie PCs, Macs und Spiele-Konsolen und dem steigendem Einsatz von Tape bei Hyperscale-Cloud-Anbietern, eine für uns etwas überraschende Prognose.
Anzeige
Die von Seagate zusammen mit Phison für den Einsatz in Rechenzentren entwickelte NVMe-SSD-Serie Nytro 5550 SSD besteht zunächst aus den beiden Modellen Nytro 5350 und Nytro 5050. Sie bieten ein respektive drei DWPDs bei jeweils 2,5 Millionen Stunden MTBF.

Der Bedarf an Rechenzentren hat in den letzten Jahren stetig zugenommen und wird ­– mit Blick auf die Digitalisierung der verschiedensten Branchen und dem Voranschreiten von Technologien wie 5G, IoT und Edge Computing – weiter ansteigen.

Mit der »WD Gold NVMe«-Serie erweitert Western Digital seine Gold-Familie um Enterprise-NVMe-SSDs für KMUs. Diese sollen im Vergleich zu SATA-SSDs eine bis zu fünffache sequentielle Leistung bieten und die Reaktionszeiten von Anwendungen verbessern. Die NVMe-SSD kommen mit einer Kapazität von 960 GByte bis 7,68 TByte und sind vor allem
Mit der »WD Gold NVMe«-Serie erweitert Western Digital seine Gold-Familie um Enterprise-NVMe-SSDs für KMUs. Diese sollen im Vergleich zu SATA-SSDs eine bis zu fünffache sequentielle Leistung bieten und die Reaktionszeiten von Anwendungen verbessern. Die NVMe-SSD kommen mit einer Kapazität von 960 GByte bis 7,68 TByte und sind vor allem
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Stellenmarkt
  1. Projektleiter IT (m/w/d)
    Maxworx GmbH, Bad Soden-Salmünster
  2. Sourcing Manager (m/w/d) im Einkauf
    CITO-SYSTEM GmbH, Schwaig bei Nürnberg
  3. Ingenieure für Technische Projektsteuerung (m/w/d)
    Technische Universität München (TUM), Garching
  4. Geschäftsführer*in im Intermodalen Verkehr (m/w/d)
    Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH, Lübeck
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige