SASE (Secure Access Service Edge) ist ein Ansatz, von dem Analysten, Anbieter und andere Experten behaupten, dass Unternehmen nicht darauf verzichten können. Aber wie kann SASE in die Praxis umgesetzt werden?

Anzeige
Kommentar

Viele Unternehmen haben bereits erhebliche Investitionen in den Umstellungsprozess hin zur Cloud getätigt. Es bleibt aber die Herausforderung, den Plan der vollständigen digitalen Transformation durchzuführen, indem ein Multiplikatoreffekt auf diese bestehenden Initiativen angewendet wird.

Studie

NetMotion, ein Anbieter von Sicherheitslösungen für die weltweit wachsende Zahl mobiler und aus der Ferne tätiger Arbeitskräfte, hat die Ergebnisse seiner ersten globalen SASE-Studie bekannt gegeben.

Anzeige

Die Pandemie hat sämtliche Unternehmensaktivitäten erschüttert. Daher müssen die Anbieter von Computernetzwerken ihre Kunden in dieser schwierigen Zeit unterstützen und ihre speziellen Bedürfnisse so gut es geht erfüllen.

Secure Access Service Edge (SASE) ist keine neue Technologiekategorie. Der Begriff wurde 2019 von Gartner geprägt und steht für ein Sicherheitsframework oder eine Philosophie, die die Fähigkeiten von SD-WAN und VPN mit Cloud-nativen Sicherheitsfunktionen wie Zero-Trust-Netzwerkzugang, CASB, Firewalls und anderen Technologien kombiniert.

Die SD-WAN-Welle hat viele mit ihrer Intensität überrascht. Grund dafür ist die fortschreitende Integration von SD-WAN mit der Software-definierten Filiale (SD-Branch).

Anzeige
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige

Veranstaltungen

12.12.2022
 - 15.12.2022
Online
23.05.2023
 - 25.05.2023
München
Anzeige

Neueste Artikel

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige Anzeige