Ein unglaubliches Datenleck hat den Landkreis Lörrach aufgeschreckt. Monatelang konnten mit nur einer Google-Suche und zwei Klicks detaillierte Informationen der Grundstückseigentümer im Kreis Lörrach im Internet eingesehen werden. Recherchen des SWR Data Lab haben die Datenpanne aufgedeckt. Mehr als 50.000 Grundbesitzer sollen vom Datenleck betroffen sein.
Nach Download-Panne beim Abi
Nach einer folgenschweren Download-Panne bei den diesjährigen Abitur-Prüfungen soll es ab 2025 ein neues System geben. Das Schulministerium bestätigte auf Anfrage, dass man europaweit nach einem Dienstleister für eine «Neuentwicklung des Gesamtsystems» suche.
Anzeige
Bei einer beispiellosen Sicherheitspanne hat die Polizei in Nordirland aus Versehen die Namen von etwa 10 000 Mitarbeitern herausgegeben. Polizeivertreter warnten vor «unabsehbarem Schaden» für Beamte und Beschäftigte. «Die Männer und Frauen, die ich vertrete, sind entsetzt, dass dies passiert ist und verständlicherweise wütend», sagte der Chef der Police
Anzeige
Mit der pandemiebedingten rasanten Ausbreitung von Cloud Technologien gingen zwangsläufig auch vermehrt Datenpannen einher. Egal ob absichtlich herbeigeführt odertechnische Probleme und Systemausfälle: Die passende Strategie kann diese Risiken von vorneherein auf ein Minimum reduzieren.

Aufgrund einer Datenpanne sind persönliche Daten von Kunden des Freizeitparks Legoland im Internet abrufbar gewesen. Wie eine Sprecherin von Legoland Deutschland im schwäbischen Günzburg am Mittwoch betonte, seien die Daten aber nie öffentlich einsehbar gewesen. Kunden, die sich in dem Kundenportal des Parks eingeloggt haben, konnten demnach

Anzeige

Marit Hansen, die Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein, hat ihren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2021 vorgelegt. Der Bericht greift zahlreiche Themen des Datenschutzes und der Informationsfreiheit auf, mit denen sich das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz (ULD) im vergangenen Jahr beschäftigt hat. Wiederkehrende Probleme: Missbrauch vorhandener Daten, Rechtsverstöße aus

Bei der Entsorgung eines Computers aus der Lübecker Verwaltung hat es offenbar eine Datenschutzpanne gegeben. Der mit der Entsorgung beauftragte Dienstleister habe einen Computer samt der Festplatte beim Online-Händler ebay.de verkauft, auf der noch sensible Daten vorhanden gewesen seien, teilte die Hansestadt Lübeck am Freitag mit. Die

Wegen einer Datenpanne muss das Landesamt für Geoinformation und Landvermessung (LGLN) rund 25 000 möglicherweise betroffene Online-Kunden informieren. Entwendet worden seien Namen, Anschriften, Mailadressen und eventuell auch Telefonnummern von Kunden, die digitale Produkte des LGLN online bezogen haben, sagte eine Behördensprecherin am Dienstag.

Das Webhosting- und Domainregistrar-Unternehmen GoDaddy teilte mit, dass die E-Mail-Adressen von bis zu 1,2 Millionen aktiven und inaktiven Managed-WordPress-Kunden durch einen unbefugten Zugriff Dritter offengelegt wurden.

Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige