Omnichannel-Konzept in modernen Contact Centern
In dem Maße, in dem Artificial Intelligence (AI) die Unternehmens­landschaft verändert, haben zwei Begriffe große Aufmerksamkeit erlangt: Generative AI und Conversational AI. Spitch, Anbieter von Conversational AI, setzt auf eine Kombination beider Technologien für Künstliche Intelligenz (KI). Beide Ansätze ergänzen sich, weisen jedoch unterschiedliche Merkmale auf.
Die Nutzung von KI im Contact Center erhöht auf vielen Ebenen die Effektivität. Unterstützt von KI können Agenten im Contact zu Markenbotschaftern werden und damit die Kundenerfahrung verbessern.
Anzeige
Studie „Time To Make Things Personal“
Der Schlüssel zu einer nahtlosen, geschmeidigen Kundenkommunikation sowie einer leistungsfähigen Personalisierung liegt in der effizienten Nutzung vorhandener Kundendaten. Unternehmen, die die Silos zwischen den Abteilungen aufgebrochen haben, um einen ununterbrochenen Fluss dieser Daten während der gesamten Customer Journey zu ermöglichen, gelingt die Kundenansprache besser.
Anzeige
Während künstliche Intelligenz (KI) den Kundenservice stetig verbessert, nehmen die Befürchtungen zu, dass sie menschliche Contact Center-Mitarbeiter irgendwann ersetzen wird. Doch diese Sorge ist unbegründet, KI wird die Menschen in diesem Arbeitsumfeld nicht wegrationalisieren.
Gartner-Prognose
Laut Gartner werden sich die weltweiten Ausgaben für Contact Center (CC), CC Conversational AI und virtuelle Assistenten im Jahr 2023 voraussichtlich auf 18,6 Milliarden US-Dollar belaufen. Das entspricht einem Anstieg von 16,2 Prozent gegenüber 2022.
Kommentar
Unternehmen konzentrieren sich auf Omni-Channel-Strategien, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Das gilt nicht nur im Onlinehandel, auch Finanzdienstleister, Service-Unternehmen sowie Firmen aus den verschiedensten anderen Branchen müssen verstärkt darauf achten, sich nicht zuletzt durch erstklassige Digital-Experience von der Konkurrenz abzuheben.
Anzeige
Angesichts der wirtschaftlichen und geopolitischen Unsicherheit wird die Nachfrage nach flexiblen As-a-Service-Modellen mit variablen Kosten auch im kommenden Jahr weiter steigen, so die Prognose von Enreach. Optimal vernetzte Technologien und Prozessautomatisierung werden zu einer unverzichtbaren Grundlage, um effizienter zu arbeiten und Kunden zugleich einen besseren Service zu bieten.
Ansichten aus der Chefetage des Contact Centers
In den Jahren 2020/21 bekamen die Contact Center den Druck der Kundennachfrage zu spüren. Sie mussten sich dieser Herausforderung stellen oder riskierten es, Kunden durch schlechten Service zu verlieren. Die Nachfrage nach fortschrittlicher Contact-Center-Software stieg, und das wird weit über den Pandemie-Ansturm hinaus so bleiben.
Pega-Studie
Laut einer neuen Studie von Pegasystems die die Agilität weltweit führender Unternehmen steigert, setzen Führungskräfte verstärkt auf präventive Kundenservice-Technologien, um abnehmende Kundenloyalität zu bekämpfen und die Anforderungen digital versierter Kunden zu erfüllen.
Da sich das wirtschaftliche Klima von einer Wachstumsphase zu einer Situation der Unsicherheit geändert hat, geraten Contact Center zunehmend unter Druck, ihre Kosten zu senken und ihre Effizienz und Produktivität zu steigern. Alfonso Cano vom Technologieanbieter Talkdesk erläutert, wie es Contact Centern gelingen kann ohne Qualitätseinbußen ihre Kosten zu

Contact Center

Anzeige

Veranstaltungen

Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige
Anzeige