Storage für jede Anforderung, effizient, hochskalierbar und/oder schnell, bietet Netapp mit seiner neuen »AFF A«-Serie. Die Unified-Systeme lassen sich als Block-, File- und Object-Speicher einsetzen und unterstützen auch alle bekannten Public-Cloud-Angebote. Durch ein Hardware-Upgrade soll nun die doppelte Leistung möglich sein.
Backup und vor allem die Wiederherstellung können nicht schnell genug gehen. Hierfür wurde die Quantum DXi T-Serie entwickelt. Laut Hersteller handelt es sich zudem um die erste All-Flash-Backup-Appliance, die für Edge-Implementierungen, KMUs und geschäftskritische Storage-Infrastrukturen konzipiert ist.
Anzeige
Der neue All-Flash-Objektspeicher Quantum Activescale Z200 ist für datenintensive Workflows, Data-Lakes und Storage-Clouds konzipiert. Die Activescale-Serie verbindet aktive und kalte Daten und nun auch Scale-Out-Flash- und Scale-Out-Tape. Der als Datengrab ausgelegte Objektspeicher kann damit auch schnell, was unter anderem für das Time-to-Value bei KI von Vorteil ist.
Anzeige
Supermicro stellt optimierte Full-Stack Storage-Lösungen für KI- und ML-Datenpipelines vor. Sie kombinieren NVMe-Storage im PByte-Bereich, die Weka-Datenplattform, Quantums Objektspeicher Activescale mit Nvidia GPU-Servern. Unternehmen sollen damit Implementierungsrisiken reduzieren sowie KI-Modelle schneller trainieren und für KI-Inferenzen nutzen können.
Mit Neuerungen für Powerscale will Dell seinen All-Flash-Storage für herkömmliche und generative KI optimieren. Doppelte Lese-/Schreibgeschwindigkeit, intelligente Scale-out-Funktionen und Verbesserungen des Betriebssystems OneFS kommen dafür im Paket. Zudem arbeitet Dell an einer Validierung von Nvidias »SuperPOD« für Powerscale.
Die weltweit erzeugte Datenmenge ist zu 80 Prozent unstrukturiert und daran wird sich auf Jahre nichts ändern. Um die hohen Kapazitäten auch schnell zu verarbeitenden, empfiehlt Huawei All-Flash-Scale-Out-Speicher, wie die neuen »OceanStor Pacific 9920«-Systeme. Ebenfalls angekündigt, die Palm-SSDs mit bis zu 61 TByte.
Anzeige
Netapp bringt mit der »ASA C«-Serie eine neue All-Flash-Hardware. Die Block-basierten SAN-Systeme arbeiten mit QLC-Flash und sind für hoch-kapazitive Workloads konzipiert. Public-Cloud-Anbindungen unter Ontap-Management und neue Services sollen ein Unified-Data-Storage-Angebot bilden.
Infinidat stattet seine hybride HDD-/Flash-Plattform Infinibox mit zusätzlichen Funktionen und Kapazitäten aus. Infinibox SSA II bietet mehr als doppelte Kapazität des Vorgängers. Die hauseigene SSA-Express-Software ermöglicht, mehr Workloads in die Flash-Schicht zu integrieren. So sollen separate All-Flash-Arrays für kleinere Anwendungen und Arbeitslasten obsolet werden.
Western Digital aktualisiert seine Storage-Plattform für Rechenzentren. Openflex Data24 3200 basiert weiterhin auf NVMe-oF, unterstützt jetzt aber auch PCI-Express Gen4 und bietet damit höhere Performance. Parallel kommt die PCIe-Gen4-Datacenter-SSD Ultrastar DC SN655 und leistungsfähigere Rapidflex-Netzwerkadapter.
Die professionelle Hackerszene ist brutal aktiv, deswegen stattet IBM nun auch seine Einsteigerspeicher mit mehr Sicherheit aus: Mit dem Ransomware-Schutz Safeguarded Copy kann das IBM Flashsystem 5045 nun isolierte und unveränderbare Kopien erstellen. Über einen 2-Wege-Cluster werden bis zu 27 PByte unterstützt.
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Networking Core (w/m/d)
    AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
  2. Teamleiter (w/m/d) Elektro- und Leittechnik Instandhaltung MHKW
    Mainova AG, Mainova AG Heizkraftwerk Niederrad, Lyoner Straße 8, 60528 Frankfurt
  3. Java-Entwickler/in (m/w/d) im Bereich Shared Service EDA
    BG ETEM, Köln (mobiles Arbeiten)
  4. Vermessungsingenieur im kommunalen Tiefbau (m/w/x)
    Sweco GmbH, Ulm, Augsburg
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige