Kommentar

Sharing Economy: Zwischen Nachhaltigkeit und Profitstreben

Stefan Heng, Professor für Digitale Medien an der Dualen Hochschule in Mannheim, forscht zu den wirtschaftlichen Aspekten der digitalen Transformation. In seinem aktuellen Interview mit Familienunternehmer-News zur Sharing Economy, bemerkt er unter anderem folgende Punkte:

“Von der Sharing Economy könnte bezüglich der sozialen Motivation des Wirtschaftens und des nachhaltigen Ressourcenumgangs ein deutlicher Impuls hin zu einem sozial und ökologisch verantwortlichen Handeln ausgehen. In einer teilweise durchaus euphorischen Grundstimmung hinaus sprechen einige Impulsgeber hoffnungsfroh von der Sharing Economy als Überwindung des vom Egoismus geprägten neo-liberalen Kapitalismus und all seiner negativen Auswirkungen, in Richtung einer sozialen Wir-Kultur.

Anzeige

Gleichwohl wird in der Praxis aber auch deutlich, dass sich nicht allein der „Gutmensch“ mit vorbehaltlos sozialer Motivation in der Sharing Economy tummelt, sondern dass durchaus auch das Profitstreben die Triebfeder des Wirtschaftens in der Sharing Economy ist. So gibt es neben den hoffnungsfrohen Aspekten, die die Protagonisten der Sharing Economy in buntesten Farben malen, durchaus auch überaus besorgniserregende Entwicklungen zu berücksichtigen: vom Datenschutz über die Ausgestaltung von Beschäftigungsverhältnissen bis hin zum gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Um also die mit der Sharing Economy verbundenen positiven Potenziale für die Gesellschaft zu erreichen, braucht es in diesem Spannungsfeld zwischen „konstruktivem Ko-Konsum“ und „kalifornischem Plattformkapitalismus“ nicht nur eine leistungsfähige technische Infrastruktur, sondern insbesondere auch einen passenden Rechtsrahmen, der einen guten Kompromiss zwischen Innovationsförderung und dem Schutz von Normen des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der Solidargemeinschaft darstellt.”

Mehr dazu im Interview mit Familienunternehmer-News.

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.