Nicht jedes 5G-Handy kann jeden 5G-Standard

Der neue Mobilfunkstandard 5G ist bereits seit einigen Jahren in aller Munde. Dieser soll einen noch schnelleren mobilen Internet-Zugang und kürzere Latenzzeiten mit sich bringen.

Vor eineinhalb Jahren sind die ersten 5G-Netze in Deutschland gestartet. Dazu passend kamen auch die ersten Smartphones auf den Markt, die den neuen Netzstandard unterstützen.

Anzeige

“Wer heute ein neues Handy kauft, sollte zu einem 5G-tauglichen Modell greifen”, rät Markus Weidner vom Onlinemagazin teltarif.de. “Die bisherigen Netze sind wie gewohnt nutzbar und zusätzlich profitiert der Käufer davon, auch den neuen 5G-Standard nutzen zu können, wenn er auch einen passenden Tarif hat.”

Doch 5G-Handy ist nicht gleich 5G-Handy. Die Smartphones der ersten Generation sind bereits überholt, denn sie unterstützen den neuen Netzstandard nur zum Teil. “Selbst viele im vergangenen Jahr verkaufte 5G-Smartphones sind mit den Netzen nur zum Teil kompatibel”, so Markus Weidner.

Auch vor vielleicht günstigen Importgeräten warnt Weidner: “Smartphones für andere Märkte können völlig andere Frequenzen abdecken als hier in Deutschland üblich. Teilweise verhindert die Firmware sogar, dass 5G mit einer deutschen SIM-Karte überhaupt genutzt werden kann.”

www.teltarif.de

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.