Security Schloss 763157650 700

Gelangen sensible Daten in die falschen Hände, kann dies schnell zu großen Problemen führen. Im schlimmsten Fall werden sie von Cyberkriminellen genutzt, um das betroffene Unternehmen zu erpressen, oder ein ehemaliger Mitarbeiter nutzt seine weiterhin bestehenden Zugänge zur Wirtschaftsspionage. 

Daher ist es wichtig, dass Zugriffsrechte regelmäßig überprüft und entsprechend angepasst werden. Um Unternehmen eine spezifische Lösung zu bieten, hat G+H Systems seine Access-Governance-Software daccord weiterentwickelt. Auf der it-sa stellt das Unternehmen erstmals die neuen daccord-Editions vor. Vom 8. bis 10. Oktober können sich die Besucher am  über die Lösungen informieren.

Erst kürzlich zeigte ein Hackerangriff auf Kliniken in Deutschland, dass bereits ein veraltetes Dienstkonto als Einfallstor für Cyberkriminelle dienen kann. Doch obwohl gerade solche Schwachstellen einfach verhindert werden können, ist das Management von Zugriffsberechtigungen branchenübergreifend ein häufig vernachlässigter Bereich in IT-Sicherheitsstrategien.

Zugriffsrechte entspannt im Blick behalten

„Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass nicht jedes Unternehmen eine vollständig automatisierte IAM-Umgebung benötigt. Häufig reicht es bereits aus, die Rechtestrukturen stets aktuell im Blick zu behalten und sie im entsprechenden Zeitpunkt anpassen zu können“, sagt Sebastian Spethmann, Account Manager der G+H Systems GmbH.

Mit der in Deutschland entwickelten Access-Governance-Software erhalten Unternehmen Transparenz über ihre Rechtestrukturen. Die Software sammelt und dokumentiert kontinuierlich alle Informationen über die Zugriffsrechte der Mitarbeiter aus sämtlichen Systemen der firmeninternen IT-Landschaft. Der Verantwortliche erhält auf Knopfdruck einen aktuellen Überblick und wird bei Änderungen oder Abweichungen in der Berechtigungsvergabe umgehend benachrichtigt. So kann er eventuelle Unstimmigkeiten schnell beheben und mögliche Sicherheitslücken frühzeitig schließen.

Sebastian Spethmann, Account Manager von G+H Systems, hält ein Vortrag über das Thema „daccord – Brennpunkt Zugriffsberechtigungen – Entspannen Sie sich mit Access Governance ‚Made in Germany‘“,  am 09.10.19, von 12:00 -12:15 Uhr im Management-Forum der Halle 10.0. 

Halle 10.0, Stand 517 

www.guh-systems.de
 

 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Hacker

Einschätzung zur Hacker-Gruppe Sandworm

Bereits im Oktober 2019 fand in Georgien ein massiver Cyber-Angriff auf die staatlichen Institutionen und Medien des Landes statt. Großbritannien und die USA machen nun den russischen Geheimdienst dafür verantwortlich.
Facebook - Smartphone mit Kopfhörern

Lauschangriff: Facebook bezahlt für Stimmenaufzeichnungen

Facebook will seine Nutzer im Zuge des Programms "Pronunciations" für Stimmenaufzeichnungen bezahlen. Damit will der Social-Media-Gigant seine Spracherkennungssoftware verbessern.
SAP

SAP baut Führungsriege um - Zwei Vorstände gehen

Der Softwarekonzern SAP baut seine Führungsriege um. Zwei Vorstände gehen, die Ressorts bekommen zum Teil einen neuen Zuschnitt, die Bereiche Kundenzufriedenheit und Produktentwicklung werden deutlich gestärkt, wie das Walldorfer Unternehmen am Donnerstag…
e-trade

Online-Broker E-Trade: Milliardenübernahme durch Morgan Stanley

Die US-Investmentbank Morgan Stanley setzt mit der Milliardenübernahme des Online-Brokers E-Trade noch stärker auf das Geschäft mit der Vermögensverwaltung für Jedermann.
Infineon HQ

Frauenquote im Infineon-Aufsichtsrat steigt auf 50 Prozent

Infineon hat als drittes Dax-Unternehmen einen mit Frauen und Männern gleichermaßen besetzten Aufsichtsrat erreicht. Nach der Wahl von sechs Mitgliedern bei der Hauptversammlung am Donnerstag in München steigt die Frauenquote auf 50 Prozent.
Datenkonzept der Europäischen Union

Europa steht am Scheideweg: Die neue Daten- und KI-Strategie

Die EU-Kommission hat eine europäische Datenstrategie und eine Strategie zur Künstlichen Intelligenz veröffentlicht. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!