M&A

Laut neuesten globalen M&A-Marktreports des internationalen Technologieberaters Hampleton Partners zu den Bereichen IT- und Businessdienstleistungen und Enterprise Software verzeichnete die erste Jahreshälfte 2019 Rekordwerte.

Die IT- & Business-Services-Branche erreichte im ersten Halbjahr 2019 satte 97 Mrd. USD und verzeichnete ebenfalls einen deutlichen Anstieg der Bewertungen. Der Gesamtmittelwert der veröffentlichten Transaktionen erreichte 43 Mio. USD im ersten Halbjahr 2019, gegenüber 23 Mio. USD im zweiten Halbjahr 2018. Das Transaktionsvolumen ging mit 370 Transaktionen im Vergleich zu 432 im zweiten Halbjahr 2018 zurück. Die nachfolgenden 30-Monats-Median-Multiplikatoren blieben jedoch im oberen Bereich ihrer jeweiligen Bandbreite, wobei sich der EV/EBITDA von 9,9x in 2H 2018 auf 10,1x in 1H 2019 erhöhte. Die Umsatzmultiplikatoren erreichten 1,2x gegenüber 0,9x im Jahr 2013 und signalisierten damit ein stetiges Wachstum in den letzten sechseinhalb Jahren.

Beste Stimmung auch im Bereich Enterprise Software: Im zweiten Halbjahr 2019 erreichten die M&A-Aktivitäten das höchste Transaktionsvolumen der vergangenen fünf Jahre - insgesamt 651 Transaktionen wurden verzeichnet. Auch die Multiplikatoren waren himmelhoch; der 30-Monats-Median-EV/EBITDA-Multiplikator erreichte mit 17,5x seinen Höchststand und stieg damit gegenüber dem Vorjahresniveau. Die Umsatzmultiplikatoren wuchsen ebenso und erreichten im ersten Halbjahr 2019 den Rekordwert von 3,8x.

Trends bei Enterprise Software

Im aktuellen Report sieht Hampleton Partners zwei wichtige M&A-Trends: Zum einen gab es große Übernahmen und hohe Bewertungen. Der offenbarte Transaktionswert für das erste Halbjahr erreichte 71 Mrd. USD und bestand aus vielen neunstelligen und milliardenschweren Transaktionen – so beispielsweise Salesforce' Mammutübernahme des Business-Intelligence-Analytics- und Datenvisualisierungs-Geschäfts von Tableau für 15,1 Mrd. USD und Dassaults Übernahme von Medidata für 5,7 Mrd. USD. Zum anderen wurde der höchste erfasste Anteil an Transaktionen von Private Equity oder Finanzholdinggesellschaften getätigt. 34 Prozent aller Transaktionen wurden von Finanzinvestoren durchgeführt, gegenüber dem Höchststand von 31 Prozent im Jahr 2017 und rund 19 Prozent im Jahr 2018.

Trends bei IT- und Businessdienstleistungen

IT- und Businessdienstleistungen werden auch weiterhin einen relevanten Sektor darstellen, der so wichtige Themen wie Telekommunikation, Systemintegration und BPO-Dienstleistungen sowie IT-Sicherheit umfasst. Hampleton Partners analysiert für diesen Sektor folgende Trends:

  • Es gibt einen Zahlungsoutsourcing-Boom - Durch die Auslagerung der Zahlungsabwicklung können Banken ihre Effizienz steigern, Kosten senken und sich auf den Wettbewerb mit digitalen Anbietern wie Monzo konzentrieren. Die Transaktionsverarbeitung ist daher ein heißer Markt, der laut McKinsey-Prognose bis 2023 einen Marktwert von 3 Billionen USD pro Jahr an Umsatz erreichen soll.
  • Cloud Computing sorgt für Impulse - Der Wechsel in die Cloud bietet Unternehmen weiterhin eine höhere Effizienz, insbesondere in Kombination mit Outsourcing. Eine Reihe von Akquisitionen in den Bereichen outgesourcte Personalabteilung, Logistik und Verwaltung sind im Gange.
  • IT-Beratungsleistungen sind ein potentes Marktsegment - Der Markt für Technologie- und IT-Beratungsdienstleistungen macht etwa 20 Prozent des gesamten globalen Beratungsmarktes aus und wird auf 48 Mrd. USD geschätzt. Die Integration von Big Data, Cloud, Robotik und IoT in weitere Geschäftsfelder wird diesen Trend weiter vorantreiben.

Der „Enterprise-Software-M&A-Report“ sollte hier zum Download stehen. 

/www.hampletonpartners.com/de/


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

DDoS

DDoS-Attacken in Q4 2019 gegenüber Vorjahr fast verdoppelt

Die Anzahl der durch Kaspersky DDoS Protection blockierten Angriffe im vierten Quartal 2018 macht nur 56 Prozent der im selben Quartal 2019 entdeckten und blockierten Angriffe aus. Mehr als ein Viertel (27,65 Prozent) der Attacken fand dabei am Wochenende…
Offenes Schloss

IT-Schwachstellen nehmen weiter zu und es ist keine Lösung in Sicht

Um kontinuierlich neue Sicherheitslücken ausfindig zu machen, verwenden Sicherheitsunternehmen häufig interne Softwarelösungen, die Informationen aus verschiedenen Datenquellen wie Schwachstellendatenbanken, Newslettern, Foren, sozialen Medien und mehr…
Apps Digital

Apps treiben digitalen Wandel in Europa voran

Gemäß der sechsten Ausgabe des „State of Application Services“ (SOAS) Reports haben 91 Prozent der befragten Unternehmen der EMEA-Region explizite Pläne für die digitale Transformation in Arbeit. Im Vergleich dazu sind es 84 Prozent in den USA und 82 Prozent…
DDoS

DDoS-Report: Steigende Komplexität und Volumen der Attacken

Der Anteil komplexer Multivektor-Attacken ist auf 65 % gestiegen, der größte abgewehrte Angriff erreichte ein Maximum von 724 Gbps, so der Bericht der IT-Sicherheitsexperten.
Businessman Kämpfer

Was ist der beste Schutz vor Sabotage, Diebstahl oder Spionage?

Die deutsche Wirtschaft ist sich einig: Wenn es künftig um den Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage geht, braucht es vor allem qualifizierte IT-Sicherheitsspezialisten. Praktisch alle Unternehmen (99 Prozent) sehen dies als geeignete…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!