VERANSTALTUNGEN

abas Global Conference
20.09.18 - 21.09.18
In Karlsruhe

EASY World 2018
20.09.18 - 20.09.18
In Mülheim an der Ruhr

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

plentymarkets Omni-Channel Day 2018
12.10.18 - 12.10.18
In Kassel

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

Palo Alto Networks sieht iCloud-Leaks-Skandal als Warnung an Unternehmen.

Um die Verbreitung intimer Prominenten-Fotos, die in Apples Speicherdienst iCloud gespeichert waren, ist in den letzten Tagen viel Staub aufgewirbelt worden. Tatsächlich hat Apple massenhafte Angriffe auf die iCloud-Konten verschiedener Prominenter bestätigt, dabei sollen jedoch keine IT-Sicherheitslücken ausgenutzt worden sein. Apple und verschiedene Sicherheitsexperten verweisen hier auf die 128-Bit-Verschlüsselung der Inhalte sowohl beim Hochladen als auch beim Herunterladen. Viel wahrscheinlicher ist daher, dass die Täter mit Social-Engineering-Taktiken vorgegangen sind. Dabei versuchen Hacker ihren Opfern sensible Informationen zu entlocken. Palo Alto Networks, der Marktführer im Bereich Enterprise Security, weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sich Hacker auf die gleiche Weise auch Zugang zu den Cloud-Ressourcen von Unternehmen verschaffen könnten.

Beim aktuellen Vorfall werden Fragen zur Sicherheit der iCloud-Umgebung gegen soziale Angriffstechniken dieser Art aufgeworfen. Unternehmen, die immer mehr hochsensible, geschäftskritische Informationen in verschiedene Clouds auslagern, benötigen ohnehin ein viel höheres Sicherheitsniveau als Hollywood-Stars oder gewöhnliche private Nutzer. Dieser Vorfall sollte daher auch von Unternehmen als weitere Warnung verstanden werden, welches Risiko bei der Cloud-Nutzung besteht.

Jetzt gilt es das Sicherheitsbewusstsein nochmals zu erhöhen und Bereiche zu identifizieren, in denen Verbesserungen vorgenommen werden können, damit sensible Daten in der Cloud künftig sicherer aufgehoben sind.

Stefan Maierhofer, Regional Vice President Central & Eastern Europe bei Palo Alto Networks, kommentierte dazu: „Der jüngste Skandal um die durchgesickerten Promifotos aus Apples iCloud zeigt ganz klar, dass die Sicherheit immer noch eines der größten Hindernisse ist, damit Cloud Computing sein volles Potenzial erreichen kann. Channel-Partner, die auf Cloud-Sicherheit spezialisiert sind, sollten jetzt die Gelegenheit nutzen, um die Maßnahmen für eine sichere Nutzung der Cloud, insbesondere bislang als vertrauenswürdig geltender Plattformen, zu verstärken.“

www.paloalotnetworks.com

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int Ad5c479df16ed903bde0b0fba7aed0f3

Digitalisierung gelingt nur menschlich

Unter dem Motto „Wie Mittelstand und IoT sicher zueinander finden“ feierte jetzt die 1.…
Tb W190 H80 Crop Int 0fe25846dc47a25f1e8decd7071304d9

Schwachstellen schließen mit Unified-Endpoint-Management

Die baramundi software AG wird als Aussteller auf der diesjährigen it-sa 2018 vom 9. -…
Tb W190 H80 Crop Int A483b1aaafccc1c66096ec088db0a7af

New Generation Security: IT-Sicherheit für jedes Unternehmen

Kaspersky Lab stellt seine Technologien und Services in diesem Jahr auf der it-sa in…
Schloss

Airbus CyberSecurity präsentiert Abwehrmechanismen gegen Cyberangriffe auf OT-/ICS-Systeme

Airbus CyberSecurity stellt mit seinem Partner Stormshield auf der diesjährigen it-sa in…
We are hiring

Kandidatensuche in sozialen Netzwerken ist noch die Ausnahme

Immer häufiger bekommen Unternehmen auf ihre Stellenanzeigen keine geeigneten…
Hacker

43,4 Mrd. Euro Schaden durch Spionage und Co

43,4 Mrd. Euro Schaden durch Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage in den Jahren 2016…
Smarte News aus der IT-Welt