Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Software Quality Days 2019
15.01.19 - 18.01.19
In Wien

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

Anzeige

Anzeige

Anzeige


Ein hoher Nutzen für Anwender zu minimalen Kosten und Unternehmen sollen die neue Lösung ab sofort kostenfrei testen können.

Herkömmliche Energie-Managementlösungen sind in der Regel kompliziert und teuer, das Verhältnis von Kosten und Nutzen mitunter problematisch. Viele Unternehmen schrecken deshalb davor zurück, in diesen Bereich zu investieren. Bis jetzt. Denn ab sofort haben sie die Chance, ihr Energie-Management als Service aus der Cloud zu beziehen. Schnell, einfach und zu minimalen Kosten. Die Lösung heißt „Energy Management as a Service“, kurz EMaaS, eine Entwicklung von 2b-green. Potenzielle Anwender sollen im Rahmen von Testwochen die Möglichkeit haben, EMaaS kostenfrei und unverbindlich zu testen.

Es ist ohne Zweifel eine kleine Sensation – und ganz sicher ein Durchbruch für viele Unternehmen in Sachen Energieeffizienz: Mit EMaaS können sie die Zusammenhänge zwischen Energieverbrauch und Nutzung transparent machen und sind damit in der Lage, steuernd einzugreifen und Energie einzusparen. Das Beste daran: EMaaS wird per Cloud bereitgestellt. Damit bietet die Lösung größtmöglichen Nutzen zu niedrigen Kosten. Und sie lässt sich schnell und weitestgehend ohne eigene Ressourcen einsetzen.

EMaaS erfasst kontinuierlich den Energieverbrauch in Gebäuden, Rechenzentren, Büroräumen und Filialen – detailliert aufgeschlüsselt nach Verbrauchern und Verbrauchszeiten. „Unternehmen mit verteilten Liegenschaften oder mit vielen Schreibtisch-Arbeitsplätzen bekommen damit schnell einen Überblick, wo wie viel Energie verbraucht wird und wo die Einsparpotenziale liegen“, erklärt 2b-green Geschäftsführer Thomas Denk.

Die Daten sind über eine Web-Anwendung überall und jederzeit abrufbar, einfach nutzbare Analyse-Tools machen die Informationen transparent. Die Wirkung von Einsparmaßnahmen lässt sich über die Trendauswertung in Echtzeit kontrollieren. Auch ein Vergleich der Verbrauchs-Performance verschiedener Standorte ist problemlos möglich.

Effiziente Lösung ohne eigene Hard- und Software
 

Dies alles können Unternehmen für sich nutzen, ohne dafür in eigene Hard- und Software investieren zu müssen, ohne zusätzliche Software-Agenten und ohne nennenswert eigene Ressourcen dafür bereitstellen zu müssen. Die gemeinsam genutzte Infrastruktur entspricht der eines Versorgers. Entscheidender Vorteil: Der Nutzer bezahlt nur für die tatsächlich genutzte Dienstleistung.

„Energie-Management aus der Cloud ist die ideale Lösung, um zu minimalen Kosten schnell klare Ergebnisse zu erhalten“, so 2b-green Geschäftsführer Jens Kammerer. „Der Anwender greift immer automatisch auf die aktuellste Version zu, und der Service lässt sich problemlos hochskalieren. Durch die Cloud-Lösung ist EMaaS innerhalb weniger Tage einsatzbereit und über jeden Browser nutzbar.“

Bis zu 35 Prozent Einsparpotenzial
 

Nach den Erfahrungen von 2b-green können Unternehmen mit EMaaS schon im ersten Einsatzjahr bis zu 20 Prozent ihrer Energiekosten einsparen. Wenn die Einspar- und Effizienzsteigerungsmaßnahmen richtig greifen, sind dauerhaft bis zu 35 Prozent niedrigere Energiekosten realisierbar – und das ohne jegliche Einschränkung betrieblicher Prozesse oder des Komforts in Büros, Lagerhallen oder Ladengeschäften.

www.2b-green.de

GRID LIST
KI

Künstliche Intelligenz, Chance oder Riskio?

62 Prozent der TeilnehmerInnen einer aktuellem Bitkom Research-Umfrage sehen Künstliche…
Kooperation

Symantec und Fortinet kooperieren

Symantec und Fortinet kooperieren, um Unternehmen umfassende und robuste…
PayPal

Bankraub 3.0: Android-Trojaner räumt PayPal-Konten leer

Experten des IT-Security Herstellers ESET haben einen neuen Android-Trojaner enttarnt,…
Tb W190 H80 Crop Int 0b3806b7ef9581da26ebc92f1f792409

Bitkom hält EU-Urheberrichtlinie für nicht entscheidungsreif

Die Verhandlungen über eine neue EU-Urheberrechtsrichtlinie stehen vor dem Abschluss. Zum…
Apple Pay

Hier kann mit Apple Pay bezahlt werden

Apple Pay ist in Deutschland gestartet - eine Landingpage mit Informationen rund um den…
Domain

Domain-Datenbank kommt Grundsatz der Datensparsamkeit nicht nach

Die Domain-Registrierungsdatenbank WHOIS kommt den Grundsätzen der Datensparsamkeit der…
Smarte News aus der IT-Welt