Anzeige

Influencer

Angesichts zahlreicher Verstöße gegen Werberegeln auf Social-Media-Accounts verstärkt die britische Werbebranche den Druck auf Influencer.

Die Organisation der Werbebranche (Advertising Standards Authority, ASA) nennt künftig auf einer neuen Internetseite diejenigen namentlich, die gegen Vorschriften verstoßen. Als erstes wurden vier Influencerinnen auf die Liste gesetzt, die sich nicht an Werberegeln auf Instagram gehalten hätten. Die Frauen würden drei Monate auf dieser Liste bleiben und von der ASA scharf beobachtet, teilte die nichtstaatliche Organisation, die etwa mit dem Deutschen Werberat vergleichbar ist, am Donnerstag mit.

Der Schritt folgte auf eine ASA-Untersuchung vom Frühling. Die Beobachtung von 122 Influencern, die im Vereinigten Königreich ansässig sind, habe ergeben, dass im März nur 35 Prozent der Werbeposts, -reels oder stories auf Instagram auch als Werbung gekennzeichnet wurden. Die vier nun genannten Influencerinnen seien alle aufgefordert worden, sich zu den Werbeauflagen zu bekennen, hätten dies aber versäumt oder weiterhin nicht befolgt. Falls sie weiterhin die Regeln brechen, will die ASA sie für Geldstrafen an Behörden melden oder die Social-Media-Plattformen auffordern, die Postings zu löschen.

dpa


Artikel zu diesem Thema

Marketing - Influencer
Jun 11, 2021

Generation Z vertraut Instagram-Influencern

Verbraucher der Generation Z glauben am meisten den Aussagen von Influencern auf…

Weitere Artikel

itsa 2021

Großes Wiedersehen der IT-Security-Experten auf der it-sa 2021

Der Restart ist gelungen: 274 Aussteller aus 18 Ländern und rund 5.200 Fachbesucher aus 28 Ländern machten die it-sa 2021 vom 12. bis 14. Oktober zum Treffpunkt für IT-Sicherheitsexperten und -entscheider.

Stormshield: Neu native Chiffrierungslösung für Google Workplace

Stormshield stellt die mit Google entwickelte Lösung Stormshield Data Security (SDS) für Google Workspace vor. Sie ermöglicht Unternehmen, die Google Workspace einsetzen, alle Arten von Informationen (Inhalte, Kommunikation etc.) völlig unabhängig und unter…
PrintNightmare

Cyberangriffe über PrintNightmare bleiben gefährlich

Am Patch Tuesday dieser Woche gab es einmal mehr neue Security Patches von Microsoft, die helfen teilweise akute Sicherheitslücken zu schließen. Ein Kommentar von Satnam Narang, Staff Research Engineer bei Tenable, zum aktuellen Patch Tuesday.
MysterySnail

MysterySnail: Zero-Day-Exploit für Windows OS entdeckt

Kaspersky-Experten haben einen neuen Zero-Day-Exploit entdeckt. ,MysterySnail' wurde im Rahmen der Analyse einer Reihe von Angriffen zur Erhöhung von Berechtigungen auf Microsoft-Windows-Servern identifiziert; zuvor hatten die automatisierten…
Acer

Massiver Cyberangriff auf Acer

Der Computergigant Acer hat bestätigt, dass seine Kundendienstsysteme in Indien kürzlich durch einen "isolierten Angriff" verletzt wurden, wie das Unternehmen es nannte.
Cybercrime

Cyberattacke auf IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin

Der IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin und des Landkreises Ludwigslust-Parchim ist Opfer eines Cyberangriffs geworden. Er habe seit der Nacht zum Freitag einen Angriff mit einer Schadsoftware registriert und daraufhin sämtliche IT-Systeme des…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.