Anzeige

Mobile Games

Innerhalb eines Jahres ist der Umsatz mit Games für Smartphones und Tablets in Deutschland um 23 Prozent gestiegen.

Laut neuen Zahlen von game - Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von Daten des Researchers App Annie hat der Markt für Spiele-Apps 2020 sein Wachstum aus den Vorjahren fortgesetzt.

Individualisierung kostet

Bereits 2019 stieg der Umsatz um 22 Prozent, davor sogar um 31 Prozent. 2020 setzte sich dabei eine weitere Entwicklung aus den vergangenen Jahren weiter fort: So geht das Marktwachstum ausschließlich auf In-App-Käufe zurück. Der Umsatz mit entsprechenden Käufen wuchs um 24 Prozent. Vor allem Free-to-Play-Spiele setzen auf In-Game-Käufe. Solche Titel können kostenfrei heruntergeladen und gespielt werden. Auf Wunsch können Gamer dann für zusätzliche Inhalte Geld ausgeben, etwa um die eigene Spielfigur zu individualisieren.

Dagegen schrumpfte das Marktsegment der Spiele-Apps zum Kauf erneut. 2020 sank der Umsatz mit solchen Titeln um 15 Prozent auf nur noch rund elf Mio. Euro. Auch stieg das Durchschnittsalter der Spieler von Smartphone-Games von 37,4 auf 38,8 Jahre innerhalb eines Jahres um 1,4 Jahre. Mit 52 Prozent sind dabei etwas mehr als die Hälfte der Spielenden von Mobile Games Frauen. "Erschienen in den ersten Jahren der App Stores vor allem einfache Casual-Spiele für zwischendurch, ist auch die Anzahl komplexerer Games zunehmend gewachsen. Immer häufiger werden Mobile Games kompetitiv in Ligen und auf Turnieren gespielt und so zu einer eigenen Kategorie im E-Sport", so game-Chef Felix Falk.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Cloud Gaming
Mär 29, 2021

Cloud Gaming wird 2021 zum Milliardenmarkt

Cloud Gaming wird dieses Jahr den Umsatz gegenüber 2020 mehr als verdoppeln und damit…

Weitere Artikel

Digital Service Act

Verlage sehen Mängel bei Digital Services Act

Deutsche Zeitungs- und Zeitschriftenverlage befürchten beim geplanten EU-Gesetz für mehr Gerechtigkeit und Sicherheit im Internet Nachteile für die Pressefreiheit.
Datenfluss

Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Der Internetverkehr hat im zweiten Corona-Jahr weiter deutlich zugenommen. Der weltweit führende Internetknoten-Betreiber DE-CIX verzeichnete 2021 einen deutlichen Anstieg seines Datenverkehrs. An den Internetknoten wurden in diesem Zeitraum insgesamt über 38…
Firmenübernahme IT

Zahl der Fusionen und Übernahmen in der IT-Services-Branche auf Höchststand

Für Fusionen und Akquisitionen in der IT-Services-Branche war 2021 ein Rekordjahr. Im vergangenen Jahr wurden 47 % mehr Transaktionen getätigt als 2020, insgesamt 190. Der Wert dieser Transaktionen stieg sogar um 63 %. Verfügbares Kapital, das während der…
Target Advertising

Viele deutsche Kleinunternehmen nutzen Targeted Ads

Während die Gesetzgeber der EU über Vorschläge zum Verbot gezielter Werbung nachdenken, zeigt eine neue Umfrage, dass 93 Prozent der deutschen Klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) datengesteuerte Werbung nutzen, um Kunden auf der Grundlage von…
Twitter

"Twitter Communities" gibt es bald auch für Android

Künftig kommen auch Android-Nutzer in den Genuss von Twitters Gruppenfunktion "Twitter Communites" , die bislang nur iOS-Anwendern in vollem Umfang zur Verfügung stand. Dem Mikroblogging-Dienst zufolge soll damit Menschen mit gleichen Interessen ein privater…
Digital Service Act

DSA: Balance zwischen Verbraucherschutz und Förderung von Unternehmen

Der Digital Services Act (DSA) ist eines der wichtigsten digitalpolitischen Regelwerke in Europa. Er wird im Verbund mit dem Digital Markets Act zu einer Art Grundgesetz für das Internet. Der DSA muss so ausgestaltet werden, dass er im globalen Maßstab…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.