Anzeige

Kundenbewertung

Wer hätte das gedacht: Käufer bewerten Produkte und Dienstleistungen im Internet überwiegend positiv. In einer repräsentativen Studie der Hochschule Fresenius in Kooperation mit Trusted Shops gaben rund 92 Prozent der Teilnehmer an, zuletzt eine positive Bewertung im Internet abgeben zu haben.

Das widerlegt die häufige Meinung, dass Käufer eher eine Bewertung abgeben, wenn sie unzufrieden sind. Die Erkenntnis der aktuellen Studie unterstreicht damit die Wichtigkeit von Bewertungsplattformen mit Blick auf eine positive Kaufentscheidung.

Wer sich im Internet beispielsweise neue Schuhe, einen neuen Fernseher oder bei einem Händler eine neues Auto kauft, greift oftmals auf bestehende Kundenbewertungen zurück. Sie sind für den Käufer die wichtigste Orientierungshilfe, um für sich eine Kaufentscheidung zu treffen. „Das Ergebnis der aktuellen Studie unterstreicht die Wichtigkeit einer Bewertungsplattform. Wenn klar ist, dass Käufer überwiegend positive Bewertungen abgeben, sollten diese unbedingt sichtbar gemacht werden. Das wirkt sich im besten Fall positiv auf die Kaufentscheidung beziehungsweise die Inanspruchnahme eines Services aus. Dadurch profitieren Händler und Dienstleister“, sagt Britta Kristin Agel, Director Inbound Demand Generation bei Trusted Shops.

Welche Faktoren einer Bewertung beeinflussen die Kaufentscheidung?

„Die Studie zeigt, dass Kunden Bewertungen grundsätzlich sehr stark in ihre Kaufentscheidungen einbeziehen. Der Einfluss der einzelnen Bewertungselemente hingegen unterscheidet sich stark“, erklärt Sascha Hoffmann, Professor für Online-Management an der Hochschule Fresenius. Die Ergebnisse zeigen, dass mit einem Anteil von 78,5 Prozent die Höhe der Gesamtbewertungen maßgeblich ausschlaggebend für die Wahl eines Produktes bzw. eines Services ist. Deutlich weniger gewichtet ist mit 11,5 Prozent die Anzahl der abgegeben Bewertungen. Hier wuchs der Einfluss auf die Auswahlentscheidung erst nennenswert ab einer Anzahl von etwa 500 Bewertungen.

Ebenfalls hat mit zehn Prozent die Art der Darstellung der Gesamtbewertung einen verhältnismäßig geringen Einfluss auf die Kaufentscheidung: Wer anstelle einer Sterne-Bewertung seine positiven Bewertungen als Prozentsatz angibt, nimmt damit einen geringfügig größeren Einfluss auf potentielle Käufer.

www.trustedshops.de


Artikel zu diesem Thema

Kundenzufriedenheit
Feb 08, 2021

Erste Online-Bewertung kann Produkte killen

Dem ersten nutzererstellten Online-Review zu einem Produkt auf Plattformen wie Amazon…
Bewertung
Jan 27, 2021

5 Kundenbewertungstrends für 2021

Im Rahmen der Corona-Pandemie boomt der Online-Handel und mit ihm auch die…

Weitere Artikel

Fussball

Fußball-EM: Bot-Attacken auf Sportwetten- und Glücksspielseiten um 96 % gestiegen

Imperva, ein Unternehmen im Bereich Cybersecurity, mit dem Ziel, Daten und alle Zugriffswege auf diese zu schützen, verzeichnete in ganz Europa vor und während der Fußball-Europameisterschaft 2020 einen signifikanten Anstieg des Bot-Traffics auf Sportwetten-…
Streaming

Sportsendungen: Streaming schlägt Pay-TV

Sportsendungen im Pay-TV verlieren an Zuschauern. Die Streaming-Dienste boomen dagegen, wie die Umfrage "Sports Video Trends 2021" im Auftrag des Londoner Videoproduzenten Grabyo zeigt.
Cell Broadcast

Bitkom zur Debatte um Cell-Broadcast

Nach der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird in Deutschland die Einführung von Cell-Broadcast für den Versand von Warnnachrichten diskutiert.
Online-Shopping

Olympische Spiele – ein E-Commerce-Killer?

Wenn am Freitag der Fackellauf das Stadion in Tokio erreicht, ist es so weit: Die 32. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit sind eröffnet und das Motto lautet erneut: „Dabei sein ist alles.“
Bargeldlos Bezahlen

Mehr Zahlungen ohne Bargeld im Euroraum

Der Trend zum Bezahlen ohne Scheine und Münzen hat in der Corona-Krise in Deutschland und im Euroraum einen weiteren Schub erhalten. Im vergangenen Jahr wurden fast 102 Milliarden Zahlungen (Vorjahr: 98 Mrd) im gemeinsamen Währungsraum bargeldlos abgewickelt,…
Handshake

Zwischen Truce und SPIRIT/21: Neue Kooperation für Mobility Management

TRUCE Software, Anbieter von kontextbezogenen Mobility Management-Lösungen mit Sitz in Illinois, USA, und die SPIRIT/21 GmbH, Böblingen, geben eine strategische Partnerschaft bekannt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.