Anzeige

KI Laptop

Eine Künstliche Intelligenz (KI) kann innerhalb von nur 20 Minuten eine zumindest mittelmäßige Studien-Seminararbeit verfassen.

Das haben Forscher der US-Bildungsplattform EduRef bei einem Experiment mit dem von OpenAI entwickelten Sprach-Algorithmus GPT-3 festgestellt. Die Arbeit der KI hat von Professoren die Note C, also eine 3, erhalten.

Bei GPT-3 handelt es sich um ein System, das durch Machine Learning in der Lage ist, natürlich wirkende Texte zu verfassen. Die Forscher haben eine Gruppe von Universitätsprofessoren herangezogen, die sowohl für den Algorithmus als auch für echte Studenten eine bestimmte Schreibaufgabe erstellen sollten. Die eingereichten Arbeiten mussten die Lehrkräfte schließlich benoten, ohne zu wissen, welche von der KI stammte.

"Sogar ohne das Eingreifen von einem Menschen hat die Seminararbeit von GPT-3 mehr oder weniger das gleiche Feedback erhalten wie die menschlichen Autoren", heißt es von EduRef. Während die KI nur 20 Minuten für ihre Aufgabe brauchte, arbeiteten die Studenten durchschnittlich drei Tage an ihr. Dieses Ergebnis zeigte sich konstant bei unterschiedlichen Themenbereichen. Unter anderem musste die KI über die Wirksamkeit von Corona-Impfstoffen oder über die Geschichte der USA schreiben.

Fehler vor allem bei Grammatik

Etwa die Hälfte der Fehler, die der Algorithmus bei der Seminararbeit gemacht hat, waren grammatikalischer Natur. Ein Viertel der Professoren-Kritik bezog sich auf den Fokus der Arbeit. Die restlichen Fehler fanden sich in den Bereichen Sprache und Struktur. Bei den Studenten sahen die Fehler sehr ähnlich aus. GPT-3 kann demnach Arbeiten in annähernd menschlicher Qualität verfassen.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

eBook Big Data und Analytics
Feb 02, 2021

Big Data und Analytics - KI und ML auf dem Vormarsch

Die Datenmenge schwillt rasant an und Prognosen werden immer schwieriger. Hinzu kommen…

Weitere Artikel

KI Fertigung

KI für die Arbeits- und Lernwelt: Neues Kompetenzzentrum KARL

Künstliche Intelligenz, die den Menschen da entlastet, wo es nötig ist, transparent und datenschutzkonform – das ist die Vision des neuen Kompetenzzentrums KARL.
Gamescom

Gamescom 2021 - rein digital

Anders als bisher geplant will die Computerspielmesse Gamescom in diesem Jahr doch keine Besucher in die Kölner Hallen lassen.
5G

Diese Städte haben das schnellste 5G-Netz

Jeonju im Südwesten Koreas hat mit einer Downloadgeschwindigkeit von rund 416 Megabyte pro Sekunde (Mbps) das schnellste 5G-Netz im ganzen Land.
Content-Management

Mit Content den Umsatz ankurbeln

Je teurer ein Produkt ist, desto länger dauert der Kaufentscheidungsprozess des Users. Bevor sich potenzielle Käufer für einen Anbieter oder einen Onlineshop entscheiden, steht zunächst einmal das Sammeln von Informationen im Vordergrund.
Dell

Fünf Schwachstellen in Millionen von Dell-Geräten seit 2009

Sicherheitsforscher von SentinelLabs, einer Forschungseinheit von SentinelOne, haben Details über fünf Sicherheitslücken in hundert Millionen Dell PCs, Notebooks, Laptops und Tablets veröffentlicht.
Aufschwung 2021

Corona: Unternehmen spüren wirtschaftlichen Nutzen der Digitalisierung

Corona hat den Blick der Unternehmen auf die Digitalisierung stark verändert. Gut ein Jahr nach dem ersten Lockdown zweifeln nur noch 12 Prozent aller Unternehmen mit 20 oder mehr Beschäftigten am wirtschaftlichen Nutzen der Digitalisierung für ihr…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.