Anzeige

Hackerangriff

Kleinere Hackerangriffe auf das kommunale Rechenzentrum in Kamp-Lintfort haben am Dienstag den Online-Schulunterricht am Niederrhein zeitweise behindert. Es habe zwei Störungsphasen am Morgen von jeweils einigen Minuten und eine um die Mittagszeit gegeben, bestätigte ein Sprecher des Rechenzentrums.

Die Angriffe seien nach kurzer Zeit abgewehrt worden. Das Rechenzentrum habe dazu schon vor einiger Zeit mit der Telekom Vorkehrungen getroffen.

Es habe sich um sogenannte DDos-Attacken gehandelt. Dabei werden Server mit einer Flut von Anfragen überschüttet und so verlangsamt. Ob es sich um kriminelle Attacken handele, sei unbekannt, sagte der Sprecher. Zuvor hatte die «Rheinische Post» berichtet.

Am Montag war es wegen der starken Nutzung der Netze auf den Schulplattformen Logineo und Moodle bereits zu erhöhten Wartezeiten gekommen. Um die Mittagszeit hätten zudem einige Nutzer Fehler und auch Verbindungsabbrüche gemeldet, hatte das Zentrum berichtet. Es werde mit Hochdruck daran gearbeitet, die Systeme der höheren Nachfrage anzupassen. Das Rechenzentrum versorgt die Kreise Kleve, Mettmann, Viersen und Wesel sowie die Städte Bottrop und Krefeld.

Von Cyber-Attacken auf die städtische E-Learning-Plattform hatte am Montag auch die Stadt Paderborn berichtet. Wie eine Sprecherin am Dienstag sagte, läuft das System inzwischen wieder störungsfrei. Am Montagvormittag hätten mehrere gezielte Angriffe auf die Plattform «Lernstatt», die von 35 Paderborner Schulen genutzt wird, für Probleme gesorgt. Die Stadt habe Anzeige erstattet.

dpa


Artikel zu diesem Thema

Rechenzentrum
Dez 16, 2020

Trends 2021: Das Rechenzentrum der Zukunft

Rechenzentren müssen hohen Ansprüchen genügen. Bislang galten diese Anforderungen…
Cybersecurity
Aug 21, 2020

Innovation schützt vor steigender Cyber-Bedrohungslage

Für die meisten deutschen Unternehmen bleibt es eine kontinuierliche Herausforderung,…

Weitere Artikel

Twitter Trump

Twitter-Algorithmus verstärkt die Rechte Tweets

Die algorithmische Sortierung von Nachrichten auf der Twitter-Timeline verstärkt tatsächlich die Sichtbarkeit von Tweets der "politischen Rechten". Das hat eine hauseigene Studie ergeben, berichtet Twitter im Unternehmens-Blog.
Versicherung

Mit der IT-Haftpflichtversicherung auf der sichersten Seite

Der Boom in der IT-Branche ist nicht aufzuhalten. IT-Freelancer profitieren durch neue Geschäftsfelder von einem hohen Maß an Beschäftigungsauslastung. Das betrifft unter anderem die Intensivierung der mobilen Vernetzung und das Cloud-Computing.
Datenmanagement

Daten-Management bringt mehr Umsatz

Rund acht von zehn Unternehmen haben Probleme damit, ihre Datenbestände zu vereinheitlichen, die zur Umsatzsteigerung, Verbesserung der Kundenzufriedenheit und Kostensenkung erforderlich sind.
Snapchat

Snapchat will Minderjährige besser schützen

Minderjährige User des Instant-Messaging-Dienstes Snapchat sollen künftig besser geschützt werden, wie Evan Spiegel, CEO des Betreibers Snap Inc., angekündigt hat.
Frage

In Schulen sind Startups und Gründungen kein Thema

Was ist eigentlich ein Businessplan? Wie komme ich an Kapital? Und wie melde ich überhaupt ein Unternehmen an? Auf solche grundsätzlichen Fragen hat die große Mehrheit der Startup-Gründerinnen und -Gründer in ihrer Schulzeit keine Antwort erhalten.
China Internet

China: Verschärfte Zensurliste zeigt erlaubte Web-News

Die chinesische Regierung lässt nichts unversucht, um die staatliche Kontrolle über den Mediensektor und vor allem über das Internet auszuweiten.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.