Anzeige

Amazon-Alexa

Quelle: James W Copeland - Shutterstock.com

E-Commerce-Riese Amazon hat mit "Alexa for Residential" in den USA einen neuen Service gestartet, der es Immobilienverwaltern leicht machen soll, Mietern eine bequeme Sprachsteuerung für diverse Smart-Home-Features anzubieten - auch, wenn diese keinen eigenen Amazon-Account haben.

Immobilienverwalter können für jede Wohneinheit eigene Möglichkeiten anbieten, beispielsweise auch für Wartungsanfragen oder Reservierungen geteilter Freizeiteinrichtungen.

Sprachsteuerung für alle

Der National Apartment Association zufolge will bereits eine klare Mehrheit der Amerikaner Smart-Home-Features. Amazon betont, dass davon viele bereit wären, für einen Sprachassistenten zu bezahlen. Eben diesen sollen Immobilienverwalter dank Alexa for Residential leicht anbieten können. Dazu werden Wohneinheiten mit einem vorkonfigurierten Echo vorausgestattet. So können Bewohner ohne Amazon-Account und Konfigurationsaufwand die verfügbaren Smart-Home-Features und wesentliche Funktionen steuern. Wer will, kann einen eigenen Amazon-Account verknüpfen, um das volle Alexa-Funktionsspektrum zu nutzen.

"Alexa for Residential geht über das Smart Home hinaus - es bietet Immobilienverwaltern auch die Möglichkeit, Bewohnern individuelle Spracherlebnisse zu bieten, darunter Informationen über die Annehmlichkeiten der Immobilie und individuelle Services", betont Liron Torres, Head of Smart Properties, Amazon Alexa. Verwalter könnten beispielsweise auch Einzahlen der Miete oder das Bestellen von Handwerkern über Alexa anbieten. Zieht ein Bewohner aus einer Einheit aus, kann der Immobilienverwalter die dortigen Geräte einfach auf Standardeinstellungen zurücksetzen.

Erste Kooperationen am Start

Alexa for Residential startet in den USA zunächst mit den Partnern IOTAS, STRATIS IoT und Sentient Property Services. Speziell STRATIS hat bereits angekündigt, dass Bewohner seiner Immobilien so letztendlich die Alexa-Sprachsteuerung von über einer Mio. Smart-Geräten ermöglicht werden soll. Als erster Schritt werden demnach 303 Einheiten einer Immobilie in Denver mit Echo Dots ausgerüstet, die für eine Kontrolle der eigenen Smart-Home-Steuerlösung vorkonfiguriert sind.

www.pressetext.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Handschlag

Neue Partnerschaft: HFO Telecom und estos kooperieren

estos und HFO Telecom sind ab sofort Technologiepartner. Zusammen bieten die beiden Unternehmen Telefonie, CTI und UCC auf den individuellen Bedarf von Unternehmen zugeschnitten: Die Software kann an die jeweilige Arbeitssituation und ITK-Struktur angepasst…
Social Media

Klimawandel-Debatte in Social Media mit Themen-Lücken

Das Thema Klimakrise wird zwar auf Facebook, Instagram, Twitter und Youtube und anderen Social-Media-Plattformen heiß diskutiert - die genauen Ursachen der Erderhitzung kommen dabei aber kaum vor. Das ist das Ergebnis einer Studie des Analyse-Unternehmens…
Cybercrime

Bundeskriminalamt stellt «Lagebild Cybercrime» vor

Über die Machenschaften von Kriminellen im Internet berichtet das Bundeskriminalamt (BKA) am Mittwoch (10.30 Uhr) in Wiesbaden. Bei der Vorstellung des «Lagebildes Cybercrime» geht es unter anderem um Cyberangriffe auf Unternehmen und um Hacker-Attacken auf…
GoogleMeet

"Google Meet" nach 60 Minuten kostenpflichtig

Ab dem 30. September müssen Nutzer der Videokonferenz-App "Google Meet" für mehr als 60 Minuten lange Calls bezahlen. Im April hat der Tech-Konzern seine Anwendung für alle User vorläufig kostenlos gemacht.
Microsoft Office

Datenschützer sehen Mängel bei Microsoft Office 365

Die Datenschützer der Länder und des Bundes sehen Mängel beim Online-Bürosoftwarepakt Office 365 von Microsoft. Ein Positionspapier des Arbeitskreises Verwaltung komme zu dem Ergebnis, dass auf Basis von Unterlagen von Microsoft mit Stand Januar 2020 kein…
Handschlag Cloud

Genesys weitet Partnerschaft mit BT zu Customer-Experience-Lösungen aus

Genesys, Anbieter von Cloud-basierter Customer Experience und Contact-Center-Lösungen, erweitert seine Vertriebspartnerschaft mit BT, einem Anbieter von Kommunikationsdiensten und -lösungen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!