Anzeige

Digitalisierung

In herausfordernden Zeiten haben sich zwei relevante Institutionen aus den Bereichen Digitalisierung und IT zusammengetan, um gemeinsam aus Hamburg ein Signal der Stärke zu senden.

Der größte Fachkongress für Entscheider und Verantwortliche aus dem Bereich IT, der Deutsche IT-Leiter Kongress (DILK), und die solutions:, der Kongress zur fach- und branchenübergreifenden digitalen Transformation in Gesellschaft und Unternehmen, betreten 2020 gemeinsam die Bühne. Das Ziel: Chancen von Digitalisierung und IT aufzeigen und konkrete Lösungen und Perspektiven anbieten – auch, um möglichst schnell die negativen Auswirkungen der globalen Corona-Pandemie zu überwinden.

„Hier entsteht ein neues Schwergewicht im Bereich Digitalisierung in Deutschland“, sagt Patrick Postel, Geschäftsführer der solutions: und ergänzt: „Wir zeigen mit dem gemeinsamen Auftreten, dass die Antworten auf besondere Herausforderungen am besten gemeinsam gegeben werden können. Das gilt insbesondere jetzt.“

„IT-Leiter, Experten und Entscheider finden jetzt zwei große Fachveranstaltungen unter einem Dach, die sich inhaltlich und konzeptionell perfekt ergänzen“, sagt Christoph Rénevier, Geschäftsführer des DILK-Veranstalters FLEET Education Events. „Mit IT und Digitalisierung muss sich heute jede Führungskraft auseinandersetzen“, so Rénevier.

Dabei richtet sich die Veranstaltung erneut ausdrücklich an Mitarbeitende aus allen Fachbereichen. „Es ist keine reine Tech-Veranstaltung“, betont Postel. „Jede Abteilung kann und muss lernen, welche modernen Werkzeuge sie nutzen können, um ihre Fachaufgaben besser zu lösen“, so Postel.

 

Gemeinsam auf dem Weg zu robusten und krisenfesteren Unternehmen

Die gemeinsame Veranstaltung bietet die Gelegenheit, von Unternehmen wie Oracle, Fujitsu und Co. zu lernen. Die Partner und Redner der solutions: stellen Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen vor: Neue Formen der Zusammenarbeit, moderne Techniken und Methoden zu Kollaboration und Wissensmanagement und vielen mehr. In diesem Jahr natürlich auch mit dem Blick darauf, wie Digitalisierungsprojekte Wirtschaft und Gesellschaft helfen können, eine globale Krise zu überwinden.

Der DILK sorgt mit seinen hochkarätigen Rednern für neue Ideen und weitere Perspektivwechsel. Mit dabei: Kai Diekmann, Ex-Herausgeber und Chefredakteur der BILDGruppe im Springer-Verlag, Prof. Dr. Fabian Hemmert, Experte für Interface und User Experience-Design, oder der bekannte Organisationsforscher Ayad Al-Ani.

„Wir alle haben eines gemeinsam: Wir müssen herausfinden, was wir in Zukunft tun müssen, um gewissermaßen ‚unschlagbar‘ zu werden. Der Wissensaustausch ist essentiell, um eine Wirtschaft aus Unternehmen aufzubauen, die robust und agil genug sind, auch mit solch komplexen Krisensituationen umzugehen“, sagt Postel.

„Dazu braucht es Praxis-Knowhow genauso wie Visionen: Es geht um konkrete Problemlösungen aber auch um Soft-Skills wie etwa Führungskompetenzen“, sagt Rénevier und ergänzt: „Unsere gemeinsame Veranstaltung vermittelt das notwendige Handwerkszeug und bietet damit Entscheidern einen echten Mehrwert.“

 

Hybrides Event – sicher vernetzen und Wissen sammeln vor Ort

Mit der Eintrittskarte für DILK oder solutions: haben die Teilnehmer vor Ort automatisch auch digital Zutritt zu allen Vorträgen und Sessions der jeweils anderen Veranstaltung. Auch eine rein digitale Teilnahme ist möglich – jedoch glauben die Veranstalter an die Kraft des persönlichen Austauschs und haben daher ein Hygienekonzept entwickelt, das dem Rechnung trägt. Neben den bekannten Abstands-, Mundschutz- und Desinfektions-Regeln kommen buchbare Slots mit limitiertem Zutritt, feste Sitzplätze, größere Räumlichkeiten, intensive Belüftung u.v.m. zum Einsatz. So wird ein sicheres und persönliches Miteinander ermöglicht, natürlich in enger Absprache mit den Behörden der Stadt Hamburg.
 

DILK meets solutions:“ am 2. + 3. September 2020 in Hamburg
 

www.deutscher-it-leiterkongress.de


Weitere Artikel

Online Unterricht

Online-Unterricht erschwert Studienerfolg

Online-Unterricht wirkt sich negativ auf den Lernerfolg von Studenten aus, so eine Studie von Forschern unter Leitung von Douglas McKee und George Orlov von der Cornell University, die kürzlich in der Zeitschrift "Economics Letters" publiziert wurde. Die…
Olympia-Apps

Olympia-Apps im Datenschutz-Vergleich

Viele Sportbegeisterte fiebern dem Event nach der Pandemie-bedingten einjährigen Verzögerung gespannt entgegen. Dabei verfolgen Fans die Spiele nicht nur live im Fernsehen, sondern auch mobil über Olympia-Apps für die olympischen Sommerspiele in Tokio.
Cloud

Externe Cloud-Dienste: BSI aktualisiert Mindeststandard zur Nutzung

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat den Mindeststandard zur Nutzung externer Cloud-Dienste in der neuen Version 2.0 veröffentlicht.
Cybermobbing

Jeder Fünfte war schon von "Doxxing" betroffen

21 Prozent der US-Amerikaner waren schon Opfer von "Doxxing", dem Zusammentragen und Veröffentlichen personenbezogener Daten durch andere. Das besagt die Studie "Doxxing in 2021" von SafeHome.org.
Olympia Tokio

Hoher Datenverkehr durch Olympia in Tokio

Die Olympischen Spiele in Tokio stoßen in sozialen Medien nach Angaben der Organisatoren auf ein gewaltiges Interesse. Es seien die digital am meisten genutzten Spiele, erklärte der zuständige Marketingchef des Internationalen Olympischen Komitees,…
Laptop

Digitale Akte: Richterbund fordert Bundesbeteiligung bei Umsetzung

Für die flächendeckende Einführung einer digitalen Gerichtsakte in Niedersachsen hat der niedersächsische Richterbund eine finanzielle Beteiligung des Bundes gefordert.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.