Anzeige

Gmail

Quelle: Alexey-Boldin-Shutterstock.com

US-Tech-Riese Google will künftig verifizierten Unternehmen in seinem E-Mail-Service Gmail Firmenlogos beifügen. Dafür arbeitet der Konzern mit der Cybersecurity-Firma Brand Indicators for Message Identification group zusammen.

Anhand des Markenzeichens sollen Empfänger von Nachrichten sofort erkennen, ob es sich wirklich um das entsprechende Unternehmen handelt oder um Betrüger.

"Einzelne leichter überlistbar"

Unternehmen, die ihre Logos neben ihren E-Mails sehen wollen, müssen bei Google erst einen Authentifizierungstest absolvieren. Dann können sie ihr Markenzeichen an den Tech-Konzern schicken, woraufhin Gmail dann automatisch Avatar-Slots in Nachrichten beifügt. Laut Google können Nutzer Brands vertrauen, deren E-Mails solche Logos beinhalten.

Josef Pichlmayr, CEO von IKARUS Security Software, warnt im Gespräch mit pressetext jedoch vor möglichen Sicherheitsrisiken durch diese Authentifizierungsmethode: "Zwar bedeuten die Logos etwas mehr Aufwand für Angreifer und helfen vor allem Google selbst. Aber einzelne Nutzer werden dadurch leichter überlistbar. Die Signatur kann leicht nachgemacht werden, Cyber-Kriminelle können einfach ein Bild des Logos verwenden. Menschen denken sehr visuell, deshalb verlassen sie sich zu leicht auf Bilder", so der Experte.

Verifizierung durch DMARC

Google verwendet für den Verifizierungstest der Firmen das Sicherheitssystem Domain-based Message Authentication, Reporting, and Conformance (DMARC). Diese Methode erkennt, ob eine Nachricht wirklich vom angegeben Absender stammt oder dieser gefälscht ist. Dem Konzern zufolge sollen die Logos vor allem Firmen dazu animieren, ebenfalls DMARC zu nutzen. Google testet die Logo-Authentifizierung noch. In den kommenden Wochen sollen bereits die ersten Unternehmen ihre Markenzeichen auf Gmail präsentieren können.

www.pressetext.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Autonomes Fahren
Jul 22, 2020

Fiat Chrysler setzt bei Roboterwagen auf Google-Schwester Waymo

Der Autokonzern Fiat Chrysler verlässt sich bei der Entwicklung von Roboterwagen künftig…
Office 365
Jul 16, 2020

Office 365 im Fokus vor Cyberkriminellen

Vectra AI sieht in den jüngsten Cyberangriffen auf die australische Regierung und…
Gmail
Jul 08, 2020

Gmail: Ab jetzt Split View für iPad möglich

Die neue Google-Anwendung "iPad Multitasking" ermöglicht es iPad-Anwendern, Gmail…

Weitere Artikel

Handschlag

CrowdStrike gibt Übernahme von Preempt Security bekannt

CrowdStrike, ein Anbieter von Cloud-basiertem Endpunktschutz, gab die Übernahme von Preempt Security bekannt, einem Anbieter von Zero Trust- und Conditional Access-Technologie für Echtzeit-Zugriffskontrolle und Bedrohungsabwehr. Laut Vereinbarung wird…
TikTok

Tiktok will einstweilige Verfügung gegen Download-Stopp in den USA

Die Betreiber der Video-App Tiktok wollen ungeachtet der Gespräche über einen rettenden Deal den immer noch drohenden Download-Stopp in den USA rasch vor Gericht stoppen. Tiktok beantragte am Mittwoch an einem Gericht in Washington eine einstweilige Verfügung.
Nachrichten Online

US-Regierung legt Gesetz zu Regeln für Online-Plattformen vor

Die US-Regierung hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der den Handlungsspielraum von Online-Diensten beim Umgang mit Inhalten auf ihren Plattformen einschränken soll. Speziell nimmt das Justizministerium dabei eine gesetzliche Regelung aus den 1990er Jahren ins…
Krypto-Währung

Bitkom: EU könnte mit Krypto-Ideen weltweiter Vorreiter sein

Die Ideen der EU-Kommission zur Regulierung von Kryptowährungen bieten nach Ansicht des Digitalverbands Bitkom gute Chancen für Werte wie Bitcoin. Diese könnten mithilfe des Entwurfs der Brüsseler Behörde deutlich an Fahrt gewinnen, teilte der Verband mit.
Samsung

Samsung tritt mit eigenem Bezahldienst gegen Google Pay an

Samsung steigt in Deutschland in das boomende Geschäft mit kontaktlosem Bezahlen ein. Der Service mit dem Namen Samsung Pay werde am 28. Oktober hierzulande starten, kündigte der südkoreanische Konzern am Donnerstag an. Dabei kooperiert der…
Online-Banking

Generation Z: 90 Prozent wollen Fintech-Konto

In den USA würden neun von zehn Mitglieder der jungen Generation Z bei einem Fintech-Unternehmen ein Konto eröffnen oder bei einer großen Tech-Firma wie Amazon Banking betreiben. Für Menschen im Alter zwischen 13 und 24 Jahren macht vor allem die bessere…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!