Anzeige

Greenbone Networks, Lösungsanbieter zur Schwachstellen-Analyse von IT-Netzwerken, stellt sein Partnergeschäft auf neue Füße: Jörk Gödde übernimmt die Position des Partner Managers für die Region Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH). Er folgt damit auf Heiko Melzow, der als Head of Sales die Leitung des globalen Vertriebs von Greenbone übernommen hat. 

Jörk Gödde (im Bild) verfügt über 26 Jahre Vertriebserfahrung im IT- und Security-Bereich. Mit den Greenbone-Produkten ist er bereits bestens vertraut – er verantwortete deren Vertrieb in seiner vorigen Position bei Exclusive Networks. Den Aufgabenbereich des Partner Managers DACH übernimmt Gödde von Heiko Melzow, der nun das internationale Netzwerk von Greenbone betreut. 

Im April 2020 startete Greenbone seine neue Service-Plattform. Diese macht das Greenbone Vulnerability Management als komplett gemanagten Cloud-Service verfügbar. So können auch Mittelständler und Kleinstunternehmen die Sicherheitstechnologie unkompliziert nutzen, ohne selbst Hardware oder Software anzuschaffen oder inhouse-Expertise aufzubauen. Partner können die Basis-Pakete für einen noch größeren Kundennutzen um eigene Leistungen erweitern.

 

www.greenbone.net


Artikel zu diesem Thema

Cybercrime
Jun 25, 2020

Social-Engineering-Methoden bei 50 % der untersuchten Angriffe

Unternehmen stellen sich zunehmend der digitalen Transformation. Prozesse werden vernetzt…
Ransomware
Jun 23, 2020

Resilienz bei Cyberangriffen – Auf das Backup kommt es an

100-prozentige Cybersicherheit gibt es nicht. Im Falle von Bedrohungen wie Ransomware,…

Weitere Artikel

Klimaschutz

Bitkom zur Novelle des Bundes-Klimaschutzgesetzes

Das Bundeskabinett hat an diesem Mittwoch den Entwurf für das neue Klimaschutzgesetz beschlossen. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:
Amazon

Amazon: EU-Gericht urteilt zu strittigen Steuervergünstigungen

Update 12.05.21, 12:23 Der Online-Händler Amazon hat nach einem Urteil des EU-Gerichts nicht von unerlaubten Steuervorteilen in Luxemburg profitiert.
Hacker

Hackerangriff auf Radiosenderkette Energy

Die private Radiosenderkette Energy ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Seit Dienstagabend kann deshalb das lokale Radioprogramm Energy Hamburg nicht ausgestrahlt werden, wie ein Sprecher der Radio NRJ GmbH mit Hauptsitz in Berlin am Mittwoch sagte.
Wirtschaftswachstum

CEOs rechnen in den nächsten zwei Jahren überwiegend mit Wirtschaftsboom

Laut einer aktuellen Studie des Research- und Beratungsunternehmens Gartner erwarten 60 % der CEOs und leitenden Angestellten in den Jahren 2021 und 2022 einen Wirtschaftsboom, 40 % eine Stagnation.
Cybercrime

7,9 Prozent mehr Cybercrime-Delikte im Jahr 2020

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat 2020 7,9 Prozent mehr Fälle von Internetkriminalität registriert als im Vorjahr.
Appstore

Apple: Eine Million problematischer Apps abgelehnt oder entfernt

Apple hat mitten in der Auseinandersetzung um sein App-Store-System neue Zahlen zur Wichtigkeit seiner Kontrolle über die Plattform vorgelegt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.