Anzeige

Neue App

Am 06. Mai 2020 wird Microsoft die Aufgabenmanagement-App Wunderlist endgültig abschalten. Etwa einen Monat vorher bringt das Unternehmen Zenkit seine neue Aufgabenmanagement-App Zenkit To Do auf den Markt. Weil nicht alle Ex-Wunderlist Nutzer zu MS To Do wechseln möchten, gibt es somit noch eine weitere, neue Alternative, die wie Wunderlist auch aus Deutschland kommt.

Nicht ganz zufällig erinnert Zenkit To Do daher stark an Wunderlist - sowohl hinsichtlich der Funktionspalette als auch der intuitiven Oberfläche. Heutige Apps sind entweder einfache Listen (wie beispielsweise Wunderlist, Todoist, oder MS To Do) oder komplexe Projektmanagement Tools mit mehreren Ansichten (wie beispielsweise Wrike oder JIRA). Allerdings gibt es in der Realität nicht nur einen Nutzer-Typus.

Nutzer*innen können Informationen aus allen Ansichten der originalen Zenkit App in Zenkit To Do übertragen. Projektmanager*innen leiten so bspw. Teammitgliedern Aufgaben aus komplexen Planungs-Ansichten wie Kanban Boards oder Gantt-Diagrammen ab, die diese dann in einer simplen Zenkit To Do Liste betrachten können. Die Veröffentlichung ist Anfang April, beinahe einen Monat vor der Wunderlist Abschaltung.

www.zenkit.com


Weitere Artikel

Handschlag

Jamf beabsichtigt Übernahme des Cloud-Security-Anbieters Wandera

Jamf, die Standardlösung für Apple Enterprise Management, will mit Wandera einen Anbieter von Unified Cloud Security für mobile Geräte übernehmen.
Klimaschutz

Bitkom zur Novelle des Bundes-Klimaschutzgesetzes

Das Bundeskabinett hat an diesem Mittwoch den Entwurf für das neue Klimaschutzgesetz beschlossen. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:
Amazon

Amazon: EU-Gericht urteilt zu strittigen Steuervergünstigungen

Update 12.05.21, 12:23 Der Online-Händler Amazon hat nach einem Urteil des EU-Gerichts nicht von unerlaubten Steuervorteilen in Luxemburg profitiert.
Hacker

Hackerangriff auf Radiosenderkette Energy

Die private Radiosenderkette Energy ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Seit Dienstagabend kann deshalb das lokale Radioprogramm Energy Hamburg nicht ausgestrahlt werden, wie ein Sprecher der Radio NRJ GmbH mit Hauptsitz in Berlin am Mittwoch sagte.
Wirtschaftswachstum

CEOs rechnen in den nächsten zwei Jahren überwiegend mit Wirtschaftsboom

Laut einer aktuellen Studie des Research- und Beratungsunternehmens Gartner erwarten 60 % der CEOs und leitenden Angestellten in den Jahren 2021 und 2022 einen Wirtschaftsboom, 40 % eine Stagnation.
Cybercrime

7,9 Prozent mehr Cybercrime-Delikte im Jahr 2020

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat 2020 7,9 Prozent mehr Fälle von Internetkriminalität registriert als im Vorjahr.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.