Anzeige

Puzzle

Teradata und die Deutsche Telekom gehen eine strategische Partnerschaft ein. Dies gaben Oliver Ratzesberger, CEO von Teradata, und Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden Telekom Deutschland, auf der Digital X bekannt. 

Ziel ist es, den Mittelstand bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Konkret geht es darum, ihm das enorme Potential von Data Analytics zu erschließen. Aus der Vielzahl bestehender Daten gewinnen mittelständische Unternehmen neue Erkenntnisse für das eigene Geschäft. Über die Cloud erhalten sie Zugang zu leicht nutzbaren Lösungen. Aus standardisierten Bausteinen entstehen bedarfsgerecht kombiniert individuelle Analysen.

Die Deutsche Telekom integriert ab sofort die Analytics-Plattform Teradata Vantage in ihr IT-Lösungsportfolio. Sie analysiert in Echtzeit enorme Mengen an Daten aus den verschiedensten Quellen – ob Sensoren, Maschinen, Smartphones oder Social Media. Anwendungen rund um maschinelles Lernen für künstliche Intelligenz geben Mittelständlern Antworten auf geschäftskritische Fragen.

Mit der Technologie von Teradata hat die Deutsche Telekom einen digitalen Verkaufsassistenten entwickelt: den „Digital Sales Assistant“. Mit ihm erkennt der Vertrieb schneller, was der Kunde benötigt. Durch frei kombinierbare Datenquellen (etwa CRM, ERP, Public Open Source, Social- Media-, IoT- und Telekom-Daten) gewinnt der Vertrieb zudem neue Informationen für seine Kunden. Mittels analytischer Intelligenz erhält er außerdem konkrete Handelsempfehlungen, etwa für das nächste Angebot („Best Next Action“) mit optimierten Preisen und Nachfrage-Prognosen.

In Industrie und Produktion sind Daten die Grundlage für die intelligente, vernetzte Fabrik der Zukunft sowie Smart Manufacturing. Die Analyse von Sensordaten stellt in Maschinen Anomalien fest und prognostiziert mögliche Ausfälle. Diese vorausschauende Wartung („Predictive Maintenance“) spart Zeit und Geld. Auch Handelsunternehmen profitieren von Daten. Sie optimieren damit Läden, kalkulieren die Preise richtig, verbessern ihre Logistikketten. Vor allem aber verstehen sie, was der Kunde wirklich will. Immobilienanbieter nutzen Daten für gebäudegenaue Prognosen zu Wertschöpfung, Auslastung und Betriebskosten. Sie ermitteln damit den Wert einer Liegenschaft oder die Kosten beim Kauf, Verkauf und Umbau von Gebäuden.

„Daten sind für die digitale Transformation das, was der Mittelstand für die deutsche Wirtschaft ist: das Rückgrat für Erfolg und Innovation. Mit der Deutschen Telekom machen wir Hidden Champions zu Digital Champions. Indem wir uns komplett um die Technologie kümmern, können sich Unternehmer darauf konzentrieren, Daten in neue Produkte und Strategien umzusetzen“, sagte Oliver Ratzesberger, CEO von Teradata.

„Mit dieser Partnerschaft erhält der Mittelstand einen Zugang zu Datenanalysen, wie sie heute bisher nur große Unternehmen durchführen konnten. Wir kombinieren unsere Stärken und sorgen für bezahlbare Lösungen speziell für unsere Kunden.“ Das betont Hagen Rickmann, zuständiger Geschäftsführer für die Mittelstandskunden der Telekom.

www.telekom.com/de, www.teradata.de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Youtube

YouTube testet Kapiteleinteilung durch KI

YouTube testet die automatische Einteilung von Videos in Kapitel. Seit Mai können Content-Produzenten diese Einteilung manuell erstellen. Jetzt soll Künstliche Intelligenz (KI) diesen Prozess für sie übernehmen.
WhatsApp

WhatsApp lässt User eigene Wallpaper kreieren

WhatsApp lässt User ab sofort ihre eigenen Wallpaper für individuelle Chats erstellen. Außerdem soll die App bald eine größere Auswahl an vorgefertigten Hintergründen erhalten.

Auswirkung von Corona auf Newsletter-Öffnungs- und Klickraten

Zu den Auswirkungen der Pandemie auf Newsletter & Co. gibt es unterschiedliche Theorien, die alle plausibel klingen. Doch wie haben sich die Kennzahlen nun tatsächlich entwickelt?
Backup

Einer von vier macht nie Handy-Back-ups

Nur drei von zehn Smartphone-Nutzern machen regelmäßig Back-ups von ihren auf dem Gerät gespeicherten Dateien. Ein Viertel tut das dagegen nie.
Facebook

Facebook übernimmt Kundendienst-Start-up Kustomer

Das Online-Netzwerk Facebook will sich mit dem Kauf des Start-ups Kustomer bei Angeboten für den Kundendienst verstärken.
Spotify

Spotify testet eigene Video-Storys in Playlists

Die Musik-Streaming-Plattform Spotify testet ein eigenes Storys-Feature in seiner Weihnachts-Playlist.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!