Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

B2B Service Management
22.10.19 - 23.10.19
In Titanic Chaussee Hotel, Berlin

PM Forum 2019
22.10.19 - 23.10.19
In Nürnberg, NCC Ost

DILK 2019
28.10.19 - 30.10.19
In Düsseldorf

Digital X
29.10.19 - 30.10.19
In Köln

DIGITAL FUTUREcongress
05.11.19 - 05.11.19
In Essen, Halle 8 im Congress Center Ost

Anzeige

Anzeige

Gamer

Forscher von Bitdefender haben ein komplexes Malware-Ökosystem entdeckt, das darauf abzielt, die Kryptowährung Monero (XMR) auf leistungsstarken Computern von Gamern abzubauen. Beapy/PCASTLE unterbricht Mining, wenn populäre Spiele wie League of Legends, Counter-Strike oder Grand Theft Auto ausgeführt werden.

Die Methode wurde Beapy/PCASTLE getauft und besteht aus Python- und PowerShell-Komponenten, um einen Kryptominer mit einem Wurm zu kombinieren. So kann sich die fortschrittliche Malware seitlich bewegen und ihre Opfer durch nicht gepatchte Schwachstellen infizieren, die dem gefährlichen EternalBlue Exploit nicht unähnlich sind. Beapy/PCASTLE ist für Cyberkriminelle potenziell eine sehr profitable Malware.

Der Angriff bedient sich eines „Supply-Chain-Angriffs“ der beliebten Anwendung DriveTheLife, die von vielen Nutzern installiert wird, um automatisch Treiber auf ihren Rechnern zu aktualisieren. Haben Nutzer die von Kriminellen modifizierte Version von DriveTheLife heruntergeladen und installiert, beginnen die Kriminellen den leistungsstarken Rechner für ihre Zwecke zu nutzen. Im Falle von Beapy/PCASTLE werden die leistungsstarken CPU- als auch GPU-Ressourcen des Gaming-PCs dazu genutzt, um Monero abzuschöpfen.

Dabei gehen die Angreifer äußerst geschickt vor, um das leistungsintensive Mining zu verschleiern. Führt der Nutzer auf seinem Rechner eine Software aus, die auf einer Prozessliste steht, so wird der Abbau von Monero gestoppt. So bemerkt der Nutzer nicht, dass Leistung im Hintergrund abgezwackt wird. Die Prozessliste enthält hauptsächlich Spiele wie League of Legends, Counter-Strike, Grand Theft Auto - Vice City, aber auch den Windows Task Manager und den Steam Game Launcher.

Erstmals bemerkt wurde Beapy/PCASTLE Ende 2018 und hat sich seitdem in vielen Regionen weltweit verbreitet. Einige Module des Wurm-Kryptominers wurden seitdem von ihren Entwicklern ständig aktualisiert, um es Sicherheitsforschern schwerer zu machen, die einzelnen Module zu analysieren sowie die Querbewegung und andere Fähigkeiten der Malware zu verbessern.

Eine detaillierte technische Analyse von Beapy/PCASTLE hat Bitdefender hier in einem umfangreichen Whitepaper zusammengestellt, das Nutzern und der Security-Gemeinschaft helfen kann, die neue Malware unschädlich zu machen.

www.bitdefender.de
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int D8893529f36525c7eafe32fd73186cb5

Libra-Assoziation geht mit 21 Mitgliedern an den Start

Die Libra-Assoziation, die die von Facebook entwickelte Digitalwährung verwalten soll,…
Tb W190 H80 Crop Int 49eb68de66203df26381654d9d5b4048

Sicherheitskatalog für 5G-Netzausbau enthält keine Anti-Huawei-Regeln

Die Kombination von Huawei und 5G lässt mancherorts die Alarmglocken schrillen - die…
Tb W190 H80 Crop Int 7c1a44c8107f4c89266b723b658cf9fe

A1 Digital: Fazit zur it-sa 2019

Fast 92 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen bereits Cloud-Services, planen die…
Tb W190 H80 Crop Int C7cb3b4da10b737ce419f4f774a8ed3f

Strategiegipfel IT & Information Security

„Sicherheit ist kein Projekt, sondern ein Prinzip. Dieses Prinzip muss regelmäßig…
Tb W190 H80 Crop Int F36b4b43539ad38715bcc05655edf67c

Social-Media-Posts ohne Reue

Wenn Mitarbeiter Bilder oder Videos von ihrem Arbeitsplatz posten, dann gefällt das nicht…
Tb W190 H80 Crop Int 1dc6439e4175a9c0087f12b6c1b0e608

it-sa 2019 erzielt neue Rekorde

53 Aussteller (2018: 698) aus 25 Ländern und 15.632 internationale Fachbesucher (14.290)…