Anzeige

ESET-Forscher haben eine bisher unbekannte Backdoor entdeckt, die sich auf die Stealth Falcon-Gruppe zurückführen lässt. Das Schadprogramm wurde bisher für eine Reihe von Angriffen in Thailand, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten eingesetzt. 

In Europa wurde bereits eine erster Cyberattacke in den Niederlanden verzeichnet - hier war die diplomatische Vertretung eines nahöstlichen Landes das Ziel.

Die Backdoor nutzt mit dem Background Intelligent Transfer Service (BITS) eine eher ungewöhnliche Technik zur Kommunikation mit seinem Command and Control (C&C) Server. BITS ist eine Komponente von Microsoft Windows zur Übertragung von Daten über HTTP im Hintergrund. Zusätzlich zu seiner ungewöhnlichen C&C-Kommunikation verfügt das Schadprogramm über einige fortschrittliche Techniken, um Erkennung und Analyse zu verhindern, Persistenz zu gewährleisten und forensische Analysen zu erschweren.

"Die aktuellen Angriffe zeigen, dass vor allem Journalisten, Aktivisten und Dissidenten aus dem Nahen Osten Ziele der Stealth Falcon-Gruppe sind, auch wenn diese sich in Europa aufhalte", erklärt Thomas Uhlemann, ESET Security Specialist. "Die neu entdeckte Malware ermöglicht es den Angreifern, auf eine neuartige Weise die Kontrolle über das infizierte System zu erlangen und aus der Ferne zu steuern."

Wer ist Stealth Falcon?

Stealth Falcon ist seit 2012 aktiv und hat politische Aktivisten und Journalisten, insbesondere im Nahen Osten, als Ziel. Einige Analysten verknüpfen es mit dem Project Raven, einer Initiative, die angeblich ehemalige NSA-Agenten beschäftigt.

www.welivesecurity.com/deutsch


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Fernsehgerät

Fernsehgerät in Corona-Zeiten wieder etwas wichtiger

Das Fernsehgerät ist in deutschen Haushalten in Corona-Zeiten einer Studie zufolge wieder etwas wichtiger geworden. «58 Prozent der Personen ab 14 Jahren in Deutschland nennen den TV-Bildschirm als wichtigstes Gerät zur Videonutzung.
Medien-Auswahl

Corona: Vertrauen in klassische Medien steigt

Durch den Ausbruch der Corona-Pandemie schätzen zwei von drei Briten klassischen Journalismus mehr. Vor allem für Menschen unter 35 Jahren haben Zeitungen und Nachrichtensender im Fernsehen deutlich an Wert gewonnen. In der Krise fühlen sich Menschen bei…
Digital

Digitalangebote ersetzen Behördengang nicht

In der Coronakrise weichen Verbraucher oft auf Online-Angebote aus, um die Gefahr einer Ansteckung mit Covid-19 bei persönlichem Kontakt zu vermeiden. Für Behördengänge gilt dies allerdings nicht.
Digitale Medien

Eröffnungsgipfel Münchner Medientage - Auftakt zur Lage der Branche

Wie steht es um die Medien? Mit dem traditionellen Eröffnungsgipfel zur Lage der Branche starten am Montag (13.00 Uhr) offiziell die Münchner Medientage.
Cybercrime

Tatort Homeoffice: Cyberkriminelle nehmen Heimarbeit ins Visier

Keine persönlichen Treffen, keine gemeinsame Kaffeepause, allein vor dem Bildschirm - für viele Arbeitnehmer hat die Corona-Pandemie den Alltag verändert. Auch Kriminelle haben sich längst auf die neue Arbeitswelt - für viele im Homeoffice eingestellt. Für…

Zwischen „Wird nicht funktionieren“ und „Wird die Weltherrschaft übernehmen“

Wird Künstliche Intelligenz irgendwann den Menschen versklaven und die Weltherrschaft übernehmen oder ist die Technologie hoffnungslos überschätzt und wird nie richtig funktionieren? In der Bevölkerung haben beide Thesen ähnlich viele Anhänger, wie eine…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!