Anzeige

Facebook Messenger

Quelle:

Der Social-Media-Riese Facebook will gezielte Werbung innerhalb von Chats seiner Nachrichten-App Facebook Messenger platzieren. Ein neu veröffentlichtes Patent des Unternehmens sieht vor, dass die Anwendung sowohl die Standortdaten als auch die Inhalte privater Nachrichten verwendet, um personalisierte Anzeigen zu erstellen.

Werbung dank persönlicher Daten

"Wenn diese Inhalte mitgelesen und ausgewertet werden, können Unternehmen unser Privatleben für Analysen und Profiling verwenden. Das ist besonders gravierend, wenn beispielsweise aus persönlichen Nachrichten der Gesundheitszustand ermittelt wird. Es geht hier nicht einfach nur darum, bessere Werbung zu bekommen, sondern dass wir die Hoheit über das eigene Leben verlieren", warnt Datenschutzexperte Georg Markus Kainz vom Verein quintessenz im Interview mit pressetext.

Bis jetzt waren Anzeigen nur im Hauptmenü des Facebook-Messengers möglich, doch das Patent beschreibt, wie diese nun auch innerhalb von privaten Gesprächen auftauchen könnten. So würde die App auf Basis von Standortdaten der Nutzer sowie Inhalte aus ihren Chats personalisierte Werbungen als Plug-in zwischen die Nachrichten schieben. Wenn beispielsweise ein Nutzer den Grand Canyon in einer Nachricht erwähnt, könnte eine Anzeige für Postkarten von der Sehenswürdigkeit auftauchen. Befindet sich ein User am Grand Canyon, könnte der Messenger das sehen und ebenfalls entsprechende Werbungen senden.

Patent weist auf Zukunftspläne hin

Das Patent wurde laut einem "Mashable"-Bericht bereits vor vier Jahren angemeldet, jedoch erst jetzt öffentlich gemacht. Im Mai 2019 hat das US-Patentamt den Patentantrag stattgegeben. Ein Facebook-Sprecher meinte allerdings, es gäbe momentan keine Pläne, die Idee tatsächlich umzusetzen. "Wir suchen oft Patente für Technologien, die wir nie einsetzen. Patentanmeldungen sollten nicht als Hinweis auf künftige Pläne gesehen werden", heißt es.

Kainz ist von dieser Aussage nicht überzeugt: "Alleine, dass Facebook daran denkt, diese Maßnahme umzusetzen, zeigt, dass sie in ihren Produktideen liegt. Man sollte nicht glauben, dass sie es nicht tun, bloß weil sie es bis jetzt nicht getan haben." Momentan stehe Facebook durch die öffentliche Diskussion unter Druck. Würde die Öffentlichkeit allerdings nicht mehr auf Facebook und deren Einstellungen zur Privatsphäre achten, könnte der Social-Media-Gigant die Chance nutzen, doch Werbungen in Chats zu platzieren.

www.pressetext.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Nachhaltigkeit

5 Tipps: Wie Smartphones, Laptops und Co. länger halten

Wer ein wiederaufbereitetes statt ein neues Smartphone erwirbt, spart über 80 Prozent CO2 ein und reduziert den benötigten Rohstoffverbrauch um 77 bis 91 Prozent. Das hat der Online-Marktplatz für gebrauchte und wiederaufbereitete Elektronikgeräte Back Market…
Youtube

YouTube-KI verschärft Altersbeschränkungen

Google-Tochter YouTube will Altersbeschränkungen bei Videos mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) stärker durchsetzen. Ab jetzt werden deutlich mehr Inhalte einen Account-Login erfordern, mit dem User ihre Volljährigkeit nachweisen müssen. Kinder und…
MobilePayment

Mobile Payment: So bezahlen Sie entspannt mit Ihrem Handy

Mobile Payment per Handy oder Smartwatch erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Insbesondere an Supermarktkassen können Nutzer dank der Unterstützung verschiedener Anbieter ihre Einkäufe kontaktlos bezahlen.
Gamer

Games: Spieler bevorzugen Audio-Werbung

Gamer bevorzugen bei mobilen Videospielen Audio-Werbung gegenüber Videos, die den Spielfluss unterbrechen. Letztere Anzeigen sind bei 86 Prozent der Gamer verhasst. Werbung, die Spieler nur hören können, sind weniger störend und haben einen positiveren Effekt.
Neues release

Neues Release - PostgreSQL 13

PostgreSQL 13 enthält Verbesserungen bei der Indizierung, einschließlich Platzersparnis und Leistungsgewinnen für Indizes, schnellere Antwortzeiten für Abfragen, sowie eine bessere Planung der Anfragen bei Verwendung erweiterter Statistiken. Zusammen mit…
E-Spionage

"Mole" macht Smartphone-User zu Spionen

Mit der neuen US-App "Mole" können User andere Menschen weltweit als Spione anheuern. Diese "Agenten" filmen dann mit ihren Smartphones ein bestimmtes Ziel und schicken dem Auftraggeber das Material als Stream. Die Anwendung ist als "Uber für die Augen"…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!