Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

LIVE2019
28.05.19 - 28.05.19
In Nürnberg

Online B2B Conference
04.06.19 - 05.06.19
In Holiday Inn Westpark, München

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

WeAreDevelopers
06.06.19 - 07.06.19
In Berlin, Messe CityCube

Anzeige

Anzeige

Data Breach

Gestern wurde bekannt, dass 2,7 Millionen aufgezeichnete Telefongespräche des schwedischen Gesundheitsamtes „1177 Vårdguiden“ frei im Internet zugänglich waren.

Laut Lars Dobos von IDG wurden die Sprachaufzeichnungen auf einem offenen Webserver abgelegt, auf den ohne Passwort zugegriffen werden konnte. Die Aufzeichnungen reichen bis ins Jahr 2013 zurück und enthalten sensible gesundheitsbezogene Informationen sowie Sozialversicherungsnummern.

Der betroffene Apache HTTP-Server (Version 2.4.7) war zudem von 23 im CVE-Verzeichnis hinterlegten Sicherheitslücken betroffen, und damit auch mit Passwortschutz angreifbar.

Laut 1177 war ein Subunternehmer aus Thailand für die Sicherheitslücke verantwortlich.

Adam Brown, Manager Security Solutions bei Synopsys kommentiert dies wie folgt:

 „Dieses Datenleck ist auf eine sicherheitsrelevante Fehlkonfiguration zurückzuführen. Fehler dieser Art finden sich seit Jahren in den OWASP Top 10 Risiken für die Anwendungssicherheit – derzeit auf Platz 6 [4]. Hauptursache für solche Probleme sind unsichere Standardkonfigurationen, unvollständige oder ad-hoc durchgeführte Konfigurationen, ungeschützte Cloud-Speicher, fehlkonfigurierte HTTP-Header und Fehlerausgaben, die vertrauliche Daten enthalten.

„Obwohl der Betreiber einige Sicherheitsmaßnahmen getroffen hat, wie beispielsweise die Verwendung von HTTPS, konnten diese Maßnahmen in diesem Szenario keinen Schutz bieten. Betriebssysteme, Frameworks, Bibliotheken und Anwendungen müssen sicher konfiguriert werden und zeitnah Patches und Updates erhalten.

„Nach Artikel 32 DSGVO müssen Organisationen eine sichere Verarbeitung unter Berücksichtigung des Standes der Technik implementieren. Dies scheint im vorliegenden Szenario nicht der Fall gewesen zu sein. Diese Tatsache könnte empfindliche Sanktionen gemäß DSGVO nach sich ziehen.

www.synopsys.com
 

GRID LIST
Virus Alert

Signifikanter Rückgang an verbreiteter Malware

Die Virenanalysten von Doctor Web konnten im April 2019 einen signifikanten Rückgang an…
DSGVO

Die DSGVO sorgt für Boom bei Beratungen

Die Unsicherheit der einen ist das Geschäftsmodell der anderen: Seit die…
Autonomes Auto

Fahrerlose Autos bekommen sechsten Sinn

Einen sechsten Sinn wollen Forscher der Purdue University Drohnen und fahrerlosen Autos…
Tb W190 H80 Crop Int E9272d1b87f34f36c8a02e1a8aaa037d

Aufschub für Huawei-Kunden bei Google-Sperre

Nutzer von Huawei-Smartphones müssen sich zumindest bis Mitte August keine Gedanken über…
Schwachstelle - Mann mit Lupe

Download‑Schwachstelle in Slack für Windows

Tenable, das Cyber Exposure Unternehmen, gibt bekannt, dass sein Research Team eine…
Upload-Filter Demo

Upload-Filter mobilisieren Wähler

Vor der anstehenden Wahl des Europäischen Parlaments aktiviert der Streit um mögliche…