Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

Anzeige

Anzeige

ISMS Security

Contechnet hat das Release seiner Softwarelösung INDITOR BSI veröffentlicht. Diese enthält die aktuellen Bausteine und Anforderungen aus dem BSI-Kompendium, die um Beschreibungen und Hilfestellungen ergänzt werden. Der Anwender erhält eine Lösung, die ihn zu einem ISMS gemäß IT-Grundschutz leitet.

Die neue Version beinhaltet die BSI-Standards 200-1 (Managementsysteme für Informationssicherheit), 200-2 (IT-Grundschutz Methodik) sowie 200-3 (Risikomanagement). Zie ist es, durch eine strukturierte Vorgehensweise den Anwendern einen einfachen Weg zu einem ISMS aufzuzeigen. 

In wenigen Schritten zum modernisierten IT-Grundschutz

Die neue Softwarelösung liefert einen Leitfaden, der den Anwender in wenigen Schritten durch die Einführung eines ISMS leitet. Dabei sind die Bausteine und Anforderungen aus dem BSI-Kompendium in die Lösung integriert. Auf diese Weise kann eine systematische Dokumentation des Soll- und des Ist-Zustandes der Informationssicherheit in der Organisation erfolgen.

Im Assetmanagement werden die Unternehmenswerte wie Prozesse, Personal und Infrastruktur angelegt und Zuständigkeiten sowie die entsprechenden Abhängigkeiten zwischen den Prozessen und der IT-Infrastruktur erfasst. Bei der Schutzbedarfsfeststellung wird die Einstufung der Auswirkung anhand von Schadensszenarien festgelegt.

„Aufgrund der Vielzahl von Standards, gesetzlichen Bestimmungen und unternehmenseigenen Anforderungen fehlt den Verantwortlichen oftmals die Vorstellung, was genau zu tun und wie vorzugehen ist, aber vor allem, wer es zu tun hat“, sagt Jens Heidland, Leiter Consulting bei Contechnet. „Deshalb verzögert sich häufig die Einführung eines ISMS im Unternehmen. Kritisch kann es dann werden, wenn der Auftraggeber oder auch der Gesetzgeber eine verpflichtende Zertifizierung fordert. Automobilzulieferer oder KRITIS-Betreiber wie Energieversorger, Krankenhäuser oder Lebensmittelhersteller haben das jüngst erfahren müssen.“

www.contechnet.de 

GRID LIST
Roberto Casetta

Matrix42 ernennt Roberto Casetta zum VP International Sales

Roberto Casetta verstärkt seit 1. Juli 2019 als Vice President International Sales das…
Handschlag

Signavio schließt Technologiepartnerschaft mit Sprint Reply

Das Beratungshaus Sprint Reply nutzt ab sofort die Business-Transformation-Plattform von…
Personen und Schloss

DriveLock 2019.1 mit zahlreichen Erweiterungen

Das neue DriveLock 2019.1 Release soll ab sofort verfügbar sein. Die Updates betreffen:…
KI

Neuer Chip ahmt menschliches Gehirn nach

Das menschliche Gehirn als Vorbild für einen elektronischen Speicher: Diesen…
Spion

Spionagegruppe greift europäische Diplomaten an

Die berüchtigte Ke3chang-Gruppe hat Auslandsvertretungen und Regierungsinstitutionen in…
Dr. Ulrich Mehlhaus

SoftProject GmbH verstärkt die Geschäftsführung mit Dr. Ulrich Mehlhaus

Der Ettlinger Digitalisierungsspezialist SoftProject GmbH gewinnt mit Dr. Ulrich Mehlhaus…