Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

5G

Es wird noch Jahre dauern, bis sich Anwendungen und Services der fünften Mobilfunkgeneration 5G am Markt durchsetzen. Diese Prognose liefert Frank Huang, Vorsitzender der Taiwan IoT Technology and Industry Association (TwIoTA), im taiwanesischen Branchenportal "DigiTimes".

Zudem seien geschäftliche Perspektiven für entsprechende Hardware-Lieferketten noch nicht in Sicht.

4G-Investitionen als Bremsklotz

Huang zufolge planen zwar einige US-Mobilfunkanbieter den Launch von 5G-Services im ersten Quartal 2019, allerdings gehe es vielen Netzbetreibern rund um den Globus aktuell vor allem darum, dass sich ihre Investitionen in 4G-Lizenzen und Netzwerkeinrichtungen amortisieren. Hinzu käme, dass viele elektronische Komponenten von 5G-Anwendungen noch nicht marktreif sind und weitere kostspielige Entwicklungskosten dafür nötig sind.

Mobilfunkanbieter Qualcomm hat kürzlich mit Snapdragon 855 seinen neuen Top-Prozessor mit 5G-Unterstützung vorgestellt, der 2019 in zahreichen Smartphones zum Einsatz kommen wird. Huang glaubt jedoch, dass hohe Kosten die Netzbetreiber zunächst davon abhalten werden, in großem Stil in 5G-Infrastrukturen und Services zu investieren. In Deutschland steht die Versteigerung der neuen 5G-Mobilfunkfrequenzen an. Die Bundesnetzagentur hat die Vergaberegeln festgelegt. Die Netzbetreiber werden dafür tief in die Tasche greifen müssen.

www.pressetext.com
 

GRID LIST
Uwe Scharf

Neuer Geschäftsführer Business Units und Marketing bei Rittal

Veränderung in der Geschäftsführung bei Rittal: Uwe Scharf (55) wurde zum 1. Januar 2019…
Wilder Westen

Gegen das "Wild Wild Web", für eine Zivilisierung des Internets

Was haben der Wilde Westen von damals und das Internet von heute gemeinsam? In seinem…
Brexit

BITMi bedauert Ablehnung des Brexit Deals

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) bedauert die Ablehnung des Brexit-Deals…
WhatsApp

Diese WhatsApp-Funktionen sollten Sie kennen

WhatsApp ist entgegen wiederkehrender Fragen nach der Datensicherheit nach wie vor die…
offenes Schloss

Eine Mrd. Zugangsdaten im Netz aufgetaucht

Im Internet ist eine der größten Sammlungen gestohlener Passwörter und E-Mail-Adressen…
Hacker wird verhaftet

Deutsche bezüglich Cyberverteidigung skeptisch

Kein Profi, sondern, wie es Markus Beckedahl von netzpolitik.org ausdrückt, "ein junger,…
Smarte News aus der IT-Welt