Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DWX-Developer Week
24.06.19 - 27.06.19
In Nürnberg

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Anzeige

Anzeige

Dropbox Quelle Nopparat Kholthong Shutterstock 1049913545 700

Bild: Nopparat Khokthong / Shutterstock.com

Dropbox (NASDAQ: DBX) und Zoom Video Communications kündigten eine strategische Partnerschaft an, die Teams und Nutzern mehr Möglichkeiten bei der räumlich getrennten Zusammenarbeit verschaffen soll. Die beiden Unternehmen werden eine Reihe von Cross-Plattform-Features entwickeln, die Echtzeit-Kommunikation rund um geteilte Dropbox-Inhalte erleichtert. 

Dropbox und Zoom möchten die Entwicklung von tiefen, integrierten Produkterfahrungen ausbauen, die Kunden dabei helfen, in perfekter Synchronisation zu bleiben. Beide Partner werden je spezifische Integrationen liefern, die für alle Nutzer in den Oberflächen von Dropbox und Zoom verfügbar sind. 

In Dropbox werden Nutzer die Möglichkeit haben, ein Zoom-Meeting zu starten beziehungsweise ihm beizutreten, während sie gemeinsam an geteilten Inhalten arbeiten. Die neue Integration wird in die bestehende Dropbox Betrachterinfo eingepasst, welche anzeigt, wer auf geteilte Dateien oder Ordner zugreift. Dies erlaubt Nutzern, mit Teammitgliedern oder Mitarbeitern synchron zu bleiben. Mit den in Dropbox integrierten Zoom-Features können Nutzer nahtlos kommunizieren, in Echtzeit Inhalte diskutieren und Projekte anschieben.

Während eines Zoom-Meetings können Nutzer Inhalte wie Dokumente, Folien oder Bilder aus Dropbox teilen und sie auf dem Bildschirm anzeigen lassen. Zudem lassen sich diese Inhalte nach dem Zugriff wieder auf Dropbox speichern. So können sich Zoom-Nutzer beispielsweise während einer Video-Konversation auf geteilte Dropbox-Inhalte beziehen und auf einfache Weise Änderungen kommunizieren, die in Echtzeit während der Präsentation der Inhalte gemacht werden.

Die angekündigten Integrationen werden voraussichtlich ab der ersten Hälfte 2019 erhältlich sein.

dropbox.com

GRID LIST
Smartphone, Tablet, Urlaub

Smartphones und Co. - Ohne Absicherung ab in den Urlaub

Smartphones und Co. sind für viele Menschen auch im Urlaub nicht wegzudenken. Mit der…
Huawei Smartphone

Auch Huawei verschiebt Start seines Auffalt-Smartphones

Nach Samsung hat auch der chinesische Huawei-Konzern den Marktstart seines neuartigen…
Mann wütend

PC-Abstürze bringen Angestellte zur Weißglut

Computerabstürze sind für Mitarbeiter in britischen Unternehmen der größte Störfaktor am…
Malware

Aufgepasst vor der Windows-RDP-Schwachstelle BlueKeep

Check Point Research, die Threat Intelligence-Abteilung von Check Point Software…
EuGH Richterhammer

Die Netzagentur verliert den Gmail-Streit mit Google vor dem EuGH

Seit Jahren will die Bundesnetzagentur erreichen, dass Googles Gmail als…
Matthias Laux

abas Software AG macht Dr. Matthias Laux zum neuen CTO

Seit dem 01. Mai 2019 hat die abas Software AG mit Dr. Matthias Laux einen neuen Chief…