Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

Anzeige

Anzeige

We are hiring

Immer häufiger bekommen Unternehmen auf ihre Stellenanzeigen keine geeigneten Bewerbungen, dennoch machen sich nur die wenigsten Personalabteilungen in sozialen Netzwerken aktiv auf die Suche nach geeigneten Kandidaten.

  • Nur 3 von 10 Personalern gehen online aktiv auf Bewerbersuche
  • Vor allem kleine Unternehmen sind zurückhaltend 

Gerade einmal 3 von 10 Personalern (30 Prozent) aus mittelständischen und Großunternehmen geben an, in sozialen Netzwerken wie Xing, LinkedIn oder auch Facebook nach Mitgliedern zu suchen, deren Profil passend für zu besetzende Stellen sein könnte. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter Personalverantwortlichen in Unternehmen ab 50 Mitarbeitern. „Die Zeiten, in denen Unternehmen ein standardmäßiges Stelleninserat veröffentlichen konnten, um dann unter einer Vielzahl passender Bewerber aussuchen zu können, sind endgültig vorbei. Zur Kernkompetenz von Personalabteilungen muss es heute gehören, aktiv geeignete Kandidaten zu identifizieren und anzusprechen. Dafür eignen sich gerade Business-Netzwerke hervorragend“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Von einer direkten Online-Ansprache können besonders kleinere Unternehmen profitieren, die sonst oftmals unter dem Radar potenzieller Bewerber bleiben.“

Je kleiner das Unternehmen, desto seltener findet aktive Ansprache statt

Allerdings haben hier gerade kleinere Unternehmen den größten Nachholbedarf. So nutzt nur jeder vierte Personaler (24 Prozent) in Unternehmen mit 50 bis 99 Mitarbeitern soziale Netzwerke für die aktive Kandidatensuche, bei Unternehmen mit 100 bis 499 Mitarbeitern ist es bereits jeder Dritte (33 Prozent). Und in Großunternehmen mit 500 oder mehr Beschäftigten geben sogar 4 von 10 (44 Prozent) Personalverantwortlichen an, gezielt in Netzwerken potenzielle Bewerber anzusprechen. Auch zwischen den Branchen gibt es deutliche Unterschiede: Während in der Industrie und bei Dienstleistungsunternehmen rund jede dritte Personalabteilung (32 Prozent) in sozialen Netzwerken auf die Suche geht, sind es bei Handelsunternehmen gerade einmal 18 Prozent.

Hinweis zur Methodik:

Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 304 Personalverantwortliche in Unternehmen ab 50 Mitarbeitern telefonisch befragt. Die Fragestellung lautete „Sucht Ihr Unternehmen aktiv in sozialen Netzwerken nach geeigneten Kandidaten für zu besetzende Positionen?“  

www.bitkom.org
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 3ab05a4c1289d88ead69482757c99375

Globale Hacker-Attacke auf Mobilfunk-Betreiber aufgedeckt

Bei Angriffen auf Mobilfunk-Betreiber weltweit können Hacker laut einer US-israelischen…
Tb W190 H80 Crop Int A1867f03bfced5db12b4d7e71777dbcb

Forterro gibt die Akquisition von abas Software AG bekannt

Forterro, ein Zusammenschluss internationaler ERP-Software-Firmen, unterstützt von…
Tb W190 H80 Crop Int B8c19b554fc2a6714ecdd88d44a25660

Rittal schließt Partnerschaft mit Atos und Siemens

Rittal hat eine globale, strategische Partnerschaft mit Atos und Siemens geschlossen. Das…
Tb W190 H80 Crop Int F148381a9e57d03ecc210cdfbfc6b868

Bitcoin-Höhenflug: Kurs steigt über 11 000 Dollar

Getrieben von den Facebook-Plänen einer eigenen Digitalwährung setzen die meisten…
Tb W190 H80 Crop Int 9050c83fbb03550c4996ab865aa0a5d7

Alibaba A.I. Labs kooperiert mit Automobilmarken für intelligentes Fahrerlebnis

Alibaba A.I. Labs, die KI-Forschungsabteilung der Alibaba Group, gab bekannt, dass…
Tb W190 H80 Crop Int 586aea8e45d5c05b1e1a7842d9d605b0

Apple wehrt sich vor EU-Kommission gegen Spotify-Vorwürfe

Apple hat sich gegen den Vorwurf des Musikdienstes Spotify zu Wehr gesetzt, man verlange…