VERANSTALTUNGEN

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

plentymarkets Omni-Channel Day 2018
12.10.18 - 12.10.18
In Kassel

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

4. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.18 - 17.10.18
In Esslingen

Automate IT
18.10.18 - 18.10.18
In Frankfurt am Main

Bitcoin

Die Bitcoin ist in den frühen Morgenstunden auf unter 6.000 Dollar gefallen und lag zeitweise bei nur noch 5.900 Dollar. Damit lag sie nicht mehr weit über ihrem bisherigen Jahrestief (5.785 Dollar am 24. Juni). Auch die meisten anderen Kryptowährungen sind eingebrochen, sodass die Marktkapitalisierung in nur 24 Stunden um 21 Mrd. Dollar gefallen ist, berichtet "CNBC".

Immerhin: Gegenüber der Türkischen Lira ist auch die Bitcoin auf Höhenflug.

Masseneinbruch

Die Bitcoin hat innerhalb von 24 Stunden rund sechs Prozent ihres Wertes verloren. Doch damit steht die bekannteste Kryptowährung immer noch vergleichsweise gut da. Denn einige der bekanntesten Alternativen sind noch deutlicher eingebrochen. Ethereum ist erstmals in diesem Jahr auf unter 300 Dollar gefallen und hat damit in 24 Stunden rund 17 Prozent an Wert eingebüßt, berichtet "Forbes". Auch Ripple (minus 14 Prozent) und Litecoin (minus 12 Prozent) haben innerhalb eines Tages zweistellig verloren.

Damit scheint sich der Abwärtstrend bei Kryptowährungen fortzusetzen. Die Marktkapitalisierung insgesamt liegt mittlerweile bei weniger als 200 Mrd. Dollar. Damit hat der Markt gegenüber dem Höchststand im Januar 2018 rund drei Viertel seiner Kapitalisierung verloren. Die Bitcoin hatte sich allerdings im Juni vom Sturz unter die 6.000-Dollar-Marke recht schnell erholt, es könnte also auch diesmal wieder ein Zwischentief sein. Über das langfristige Potenzial sind sich Experten ja nach wie vor höchst uneins. Je nach Meinung wird Bitcoin in zehn Jahren wertlos oder Alltag sein (pressetext berichtete: https://pressetext.com/news/20180711004).

Stark gegen die Lira

Wer angesichts des aktuellen Tiefs einen Silberstreif am Horizont sucht, kann sich freilich laut "CoinDesk" darauf berufen, dass die Bitcoin gestern ein Sieben-Monats-Hoch gegenüber der Türkischen Lira erreicht hat. Doch scheint dabei eher die Frage, ob dies nicht eher ein Zeichen der momentanen Schwäche der türkischen Währung ist. Diese hat seit Jahresbeginn immerhin rund 45 Prozent ihres Wertes gegenüber dem Dollar eingebüßt. Das ist allerdings immer noch weniger als die etwa 60 Prozent Wertverlust gegenüber dem Dollar, die Bitcoin in dieser Zeit hinnehmen musste.

 www.pressetext.com
 

GRID LIST
Olympische Ringe

Cloud-Lösung für die Übertragung der Olympischen Spiele

Alibaba Cloud, die Cloud-Computing-Sparte der Alibaba Group und offizieller Partner der…
HackerOne Team

Cyber-Risiko durch Hacker-Powered Security verringern

HackerOne, weltweiter Anbieter von Hacker-basierten Sicherheitslösungen, wird auf der…
Live

Mit der Fraunhofer Academy IT-Security erleben und erlernen

IT-Sicherheit spielt eine zentrale Rolle für Unternehmen und öffentliche Institute.…
Gestresste Frau

Gravierende Unkenntnis unter Online-Händlern

Langsam wird die Zeit knapp: Ab dem 1. Januar 2019 gilt das neue Verpackungsgesetz. Laut…
Tb W190 H80 Crop Int Ad5c479df16ed903bde0b0fba7aed0f3

Digitalisierung gelingt nur menschlich

Unter dem Motto „Wie Mittelstand und IoT sicher zueinander finden“ feierte jetzt die 1.…
Tb W190 H80 Crop Int 0fe25846dc47a25f1e8decd7071304d9

Schwachstellen schließen mit Unified-Endpoint-Management

Die baramundi software AG wird als Aussteller auf der diesjährigen it-sa 2018 vom 9. -…
Smarte News aus der IT-Welt