VERANSTALTUNGEN

Panda Security: IT Security Breakfast
26.10.18 - 26.10.18
In Spanischen Botschaft in Berlin

Transformation World 2018
07.11.18 - 08.11.18
In Print Media Academy, Heidelberg

DIGITAL FUTUREcongress
08.11.18 - 08.11.18
In Congress Center Essen

Data Driven Business Konferenz
13.11.18 - 14.11.18
In Berlin

OMX 2018
22.11.18 - 22.11.18
In Salzburg, Österreich

Android Logo

Quelle: rvlsoft / Shutterstock.com

Android-Apps müssen in Zukunft die Zustimmung des Users einholen, bevor sie Absturzberichte an die Entwickler senden. Denn diese sind laut Reddit-Berichten von Google dazu aufgefordert worden, innerhalb von 30 Tagen eine entsprechende Möglichkeit in ihre Anwendungen einzubauen.

Anderenfalls droht der Rauswurf aus dem Play Store. Einen Grund für die Änderung nannte Google bei der E-Mail an die Software-Entwickler nicht.

Entwickler auf sich gestellt

"Generell ist diese Entwicklung sehr begrüßenswert", sagt Datenschutz-Experte Georg Markus Kainz auf Nachfrage von pressetext. "Dass ohne Erlaubnis Berichte an App-Entwickler gesendet werden, sollte nicht sein. Ich möchte schon gefragt werden", führt der Fachmann aus. "Stellen Sie sich vor, dass schädliche Apps womöglich beabsichtigt so entwickelt und durch kleine Abstürze konstant Informationen an die Entwickler gesendet werden", erläutert Kainz sein Gutheißen der neuen Richtlinie.

Die von Google selbst für Entwickler angebotenen Routinen zum Absenden eines Fehlerberichts enthalten keine Möglichkeit, vorher den Nutzer um Erlaubnis zu bitten. Viele Entwickler setzten bislang jedoch auf genau diese Vorgehensweise aus dem Hause Google. Ob der Internetgigant die Möglichkeit in Zukunft bereitstellen wird, ist hingegen nicht bekannt.

Fehlerberichte sind unbeliebt

In Zukunft, so kündigen viele der betroffenen App-Publisher auf Reddit an, werde man ganz auf das Senden von Fehlerberichten verzichten, um eine Sperrung im Play Store zu umgehen. Apps seien somit zudem weniger speicherintensiv und schneller. Für den Kainz ist das Senden von Fehlerberichten ohnehin in den meisten Fällen überflüssig: "Wenn mir am Computer ein Programm abstürzt und ich gefragt werde, ob ich einen Fehlerbericht senden möchte - zu 99 Prozent sage ich nein, weil der Absturz für mich nichts Kritisches darstellt."

www.pressetext.com
 

GRID LIST
Delete App

App-Löschung schützt vor Überwachung nicht

Entwickler können mit Tools von Drittanbietern Nutzer ausfindig machen, auch wenn diese…
Blockchain

Deutschland braucht die Bundesblockchain

Die Blockchain-Technologie hat das Potenzial, die Verwaltung nachhaltig zu verändern:…
HTTPS

HTTPS-Fokus auf Googles neuer Top Level Domain .app

Der Suchmaschinenriese Google hat bekannt gegeben, dass die Top-Level-Domain (TLD) .app…
Abmahnung

DSGVO - Rechtsunsicherheit: Abmahnung durch Mitbewerber?

Nach Ansicht des Landgerichts (LG) Bonn fallen Verstöße gegen die DSGVO nicht in den…
Tb W190 H80 Crop Int F116cadcb6bc638e3f27ae053f0a85f4

Virtual Solution schließt sich der AppConfig Community an

Virtual Solution hat sich der AppConfig Community angeschlossen; damit kann das…
Hacker Security Breach

Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen 2018 auf Rekordniveau

Die Zahl der Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen ist 2018 auf ein Rekordniveau gestiegen.…
Smarte News aus der IT-Welt