VERANSTALTUNGEN

PM Forum 2018
23.10.18 - 24.10.18
In Nürnberg

MCC Fachkonferenz CyberSecurity für die Energiewirtschaft
24.10.18 - 25.10.18
In Köln

Panda Security: IT Security Breakfast
26.10.18 - 26.10.18
In Spanischen Botschaft in Berlin

Transformation World 2018
07.11.18 - 08.11.18
In Print Media Academy, Heidelberg

DIGITAL FUTUREcongress
08.11.18 - 08.11.18
In Congress Center Essen

Mit "Volume" arbeiten Künstler an einem neuen KI-System, das Szenen aus normalen Videos zu dreidimensionalen Augmented-Reality-Objekten macht. Aktuell zeigen sie, wie die tiefenlernende Lösung den Tanz von Uma Thurman und John Travolta in 3D ins eigene Zimmer bringt. 

Noch sind die Ergebnisse alles andere als perfekt, doch könnte der Ansatz neue Möglichkeiten für Unterhaltung und auch Bildung eröffnen.

Tanz-Demonstration

"Unser Experiment mit Pulp Fiction erlaubt Nutzern, eine Szene des Films in Augmented Reality zu besuchen, mithilfe von Apples ARKit-Framework und einem iPad", meint der Regisseur und Entwickler Or Fleisher gegenüber "The Next Web". Das System nutzt dabei Maschinenlernen in einem speziellen neuronalen Netzwerk, um aus dem 2D-Videobild Tiefeninformation abzuschätzen. Damit versucht es dann, die Szene so realistisch wie möglich in 3D zu rekonstruieren.

Am Pulp-Fiction-Beispiel ist deutlich zu sehen, dass die Ergebnisse der Rekonstruktion bislang teils bizarre Verzerrungen zeigen und seltsam ruckeln. Bis zu einer breiten Anwendbarkeit ist es also noch ein weiter Weg. Freilich hoffen Fleisher und seine Projektpartnerin Shirin Anlen, die Qualität noch zu verbessern. "Die Möglichkeiten, die sich ergeben, wenn man Archivbilder in 3D-Umgebungen rekonstruieren kann, sind eine der wichtigsten Motivationen hinter der Entwicklung des Tools", betont Fleisher.

Unterhaltung und Bildung

Offensichtlich ist, dass eine private Tanzvorführung von Uma Thurman und John Travolta durchaus Unterhaltungswert hätte. Doch könnte die Technologie auch ernsthafteren Anwendungen dienen, um beispielsweise wichtige historische Ereignisse im Klassenzimmer lebendig werden zu lassen. Da Volume als Web-Lösung entwickelt wird, die mit praktisch jedem Smartphone, Tablet oder Laptop funktionieren soll, könnte das Projekt interessante Möglichkeiten für eine breite Öffentlichkeit schaffen.

pressetext.com

GRID LIST
HTTPS

HTTPS-Fokus auf Googles neuer Top Level Domain .app

Der Suchmaschinenriese Google hat bekannt gegeben, dass die Top-Level-Domain (TLD) .app…
Abmahnung

DSGVO - Rechtsunsicherheit: Abmahnung durch Mitbewerber?

Nach Ansicht des Landgerichts (LG) Bonn fallen Verstöße gegen die DSGVO nicht in den…
Tb W190 H80 Crop Int F116cadcb6bc638e3f27ae053f0a85f4

Virtual Solution schließt sich der AppConfig Community an

Virtual Solution hat sich der AppConfig Community angeschlossen; damit kann das…
Hacker Security Breach

Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen 2018 auf Rekordniveau

Die Zahl der Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen ist 2018 auf ein Rekordniveau gestiegen.…
Funny Selfie

Die Top 5 Smartphones in Deutschland

Das P20 Lite des chinesischen Herstellers Huawei war hierzulande im Juli mit einem…
Justitia

Urteil: eine fehlende Datenschutzerklärung ist ein Fehler!

Nach einer Entscheidung des Landgerichts Würzburg sind fehlende Datenschutzerklärungen…
Smarte News aus der IT-Welt