VERANSTALTUNGEN

Developer Week 2018
25.06.18 - 28.06.18
In Nürnberg

XaaS Evolution 2018
01.07.18 - 03.07.18
In H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

IT kessel.18
11.07.18 - 11.07.18
In Reithaus Ludwigsburg

2. Jahrestagung Cyber Security Berlin
11.09.18 - 12.09.18
In Berlin

DILK 2018
17.09.18 - 19.09.18
In Düsseldorf

Made in China: Seite als Original ausgegebenDas chinesische Medien-Unternehmen "Sun News" hat einen nahezu perfekten Klon der "Washington Post" (WP) im Internet erstellt.

Wie die "Financial Times" berichtet, hat Sun News Artikel der Nachrichtenagentur Xinhua unter die WP-Inhalte gemischt und damit die originalen Inhalte verfälscht. Inzwischen ist die Website wieder offline. Einen Vertrag, der zwischen der Washington Post und Sun News besteht, haben die Chinesen dabei gebrochen. Die Washington Post hat gegen die Fälschung bereits Protest eingelegt.

Vereinbarung überschritten

"Sun News ist ein Kunde des 'Washington Post'-Service, der es dem Unternehmen erlaubt, eine bestimmte Anzahl der 'Washington Post'-Artikel zu veröffentlichen", lässt sich WP-Sprecherin Kris Coratti in dem Bericht zitieren. "Diese Vereinbarung erlaubt ihnen aber nicht, unsere Marke auf diese Art und Weise zu verwenden. Wir glauben, dass hier ein Missverständnis vorliegt und arbeiten bereits an einer Korrektur."

Made in China: Seite als Original ausgegeben

Besonders die Untermischung von Berichten der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua steht im Widerspruch zum Vertrag. Sun Media indes beharrt darauf, Abmachungen aus dem Zwei-Jahres-Vertrag nicht überschritten zu haben. "Das Ziel der Website ist es, unterschiedlichste Berichte nach China zu bringen, die Website zielt auf weltoffene chinesische Intellektuelle", sagt ein Sprecher des chinesischen Unternehmens. Viele Chinesen griffen auf ausländische Medien zurück, um der staatlichen Zensur zu entgehen.

Zensur blockt westliche Medien

"Jeder westlichen Medienorganisation, die probiert, nach China zu kommen, begegnen große Schwierigkeiten", erklärt David Schlesinger, Medienberater und ehemaliger Reuters-Chef-vom-Dienst. Viele Webseiten westlicher Medienunternehmen, die auf Mandarin geschrieben sind, werden von der chinesischen Zensur blockiert. Das macht ausländische Zeitungen für Chinesen besonders interessant. Blockierte US-Medien sind unter anderem die "New York Times", das "Wall Street Journal" sowie "Reuters".

www.pressetext.com
 

GRID LIST
Bitcoin

Schweizer BIZ übt massive Kritik an Bitcoin und Co

Bitcoin-Miner verbrauchen etwa so viel Strom wie die ganze Schweiz, während die…
Tb W190 H80 Crop Int 5e8f271ed403f7992181a3d61f2165e9

ForgeRock ernennt Francis Rosch zum neuen CEO

ForgeRock, ernennt Fran (Francis) Rosch zum neuen Chief Executive Officer (CEO). Interim…
Tb W190 H80 Crop Int 0184cdf304156a416edebeeaf54b96f6

Kevin Isaac ist Chief Revenue Officer bei Forcepoint

Forcepoint, Anbieter von Cyber-Security-Lösungen, ernennt Kevin Isaac zum Chief Revenue…
Akquisition

F-Secure übernimmt MWR InfoSecurity

F-Secure erweitert sein Team um hunderte führende Cyber Security-Experten. Mit der…
EU-Flagge Tablet

Bitkom kritisiert Entwurf zur neuen EU-Urheberrechtsrichtlinie

Die EU verhandelt derzeit eine neue Richtlinie zum Urheberrecht. Am 20. Juni 2018 stimmt…
Tb W190 H80 Crop Int 24604ee10746ae6b4b95fec185c1501a

Maßgeschneiderter SAP-Support: Application Management Services

Ein gefestigtes Verständnis über die Vorteile und Chancen einer Auslagerung von…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security