Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Software Quality Days 2019
15.01.19 - 18.01.19
In Wien

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

Blockchain Summit
25.03.19 - 26.03.19
In Frankfurt, Kap Europa

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Thomas FeilVeritas Technologies hat bekanntgegeben, dass Thomas Feil den Posten des neuen Channel Director für Zentraleuropa übernimmt. In seiner neuen Rolle wird er sich darauf konzentrieren, innovative und relevante Programme zu entwickeln und zu koordinieren. Im Rahmen seiner Tätigkeiten soll er außerdem den Marktwert von strategischen Partnern und Allianzpartnern erhöhen.

Feil kommt von der Kontron AG. Dort war er als Vice President of Global Channel Sales für die Entwicklung und Implementierung eines weltweiten Go-to-Market-Modells für den Channel verantwortlich. Davor hat er als Vice President of EMEA Channels bei Quantum die Entwicklung und die Umsetzung einer Vertriebskanalstrategie sowie den Aufbau starker Beziehungen zu strategischen Partnern vorangetrieben.

„Thomas Feil bringt eine beeindruckende Bandbreite an Erfahrung im Channel-Geschäft mit, baut starke Teams auf, entwickelt innovative Programme und erzielt großartige Ergebnisse“, so Stefan Henke, Vice President Central Region bei Veritas. „Ich freue mich sehr, dass ihn als neuen starken Leader in unserem Unternehmen begrüßen dürfen. So können wir die Beziehungen zu unseren Kunden und Partnern in beiden Ländern stärken und unsere Position als Marktführer im Multi-Cloud-Datenmanagement weiter vorantreiben.“

Auf der Veritas Vision 2017 wurden neue Produkte für das Veritas 360 Data Management-Portfolio angekündigt. Diese helfen, sich den neuen Herausforderungen zu stellen, die mit der Multi-Cloud auf Unternehmen zukommen. Darunter fallen das Flaggschiff von Veritas, Veritas NetBackup sowie Veritas Information Map und Veritas Appliances, sowie neue Angebote für Software-defined Storage.

„Wir leben im Zeitalter der Multi-Cloud. Heutzutage brauchen Unternehmen eine richtliniengesteuerte Datenverwaltungsstrategie, um ihre Datenbestände über Rechenzentren, öffentliche und hybride Cloudtopologien hinweg zu schützen. Mit mehr als 20 neuen Konnektoren in Information Map und der Weiterentwicklung von NetBackup 8.1 können Unternehmen nun Cloud-basierte Workloads besser schützen und Storage-Kosten in Multi-Cloud-Umgebungen reduzieren. So haben sie einen besseren Überblick über Daten, die in der Vergangenheit nur schwer zu identifizieren waren. All das sind ausschlaggebende Komponenten einer erfolgreichen Multi-Cloud-Strategie.", so Henke.

www.veritas.com

 

GRID LIST
Emojis

Werbetreibende schnüffeln auch bei Emojis

Werbeagenturen tracken absichtlich Emojis, die User in sozialen Netzwerken nutzen, um…
Glasfaserkabel

Gigabit-Internet auf dem Weg zu jedem Bürger

Der Ausbau der deutschen Breitbandnetze auf Gigabitgeschwindigkeiten (1.000 MBit/s) hat…
Google

Das Jahr 2018 bei Google

Wer wissen will, was die Menschen hierzulande über das Jahr bewegt hat, bekommt in der…
Rest In Peace

Best of Hacks: Highlights Oktober 2018

Im Oktober rückten neben der Investorenkonferenz Future Investment Initiative in…
Google

Google verkauft Gesichtserkennung vorerst nicht

Google wird keine Allzweck-Gesichtserkennung anbieten, solange wichtige technische und…
Save the Children

Save the Children: Hacker bedienten sich bei Wohltätigkeitsorganisation

Weihnachten ist traditionell die Zeit, in der man auch einmal an andere denkt und die…
Smarte News aus der IT-Welt